Zurück in die Vergangenheit – Zeitumstellung in unseren Zielländern

Viele verschiedene Wecker und Uhren

„Im SOmmer wird die Uhr vOrgestellt, im Winter hinter.“ Oder wie man auf Englisch sagen könnte: „The clocks spring forward and fall back“. Das sind nur zwei von vielen Möglichkeiten, wie man sich die Zeitumstellung vielleicht besser merken kann. Denn nächsten Sonntag (25.10.15) ist es in Deutschland wieder soweit: Die Uhr wird um eine Stunde zurückgestellt.

Merksprüche brauchte man vor allem zwischen 1947 und 1949. Denn damals gab es eine zweite Sommerzeit, die sogenannte Hochsommerzeit. Am 11. Mai wurde die Uhr noch einmal um eine Stunde vorgestellt. Und das, obwohl die Zeitumstellung zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht so alt war. Zwar wurde sie erstmals 1916 im ersten Weltkrieg eingeführt, um Energie für die Rüstungsindustrie zu sparen, aber nach dem Krieg sofort wieder abgeschafft. Erst zu Beginn des zweiten Weltkriegs wurde die Zeitumstellung in Deutschland wieder offiziell eingeführt.

Die Weltkriege haben auch in vielen unserer Zielländer dafür gesorgt, dass zum ersten Mal eine Sommerzeit eingeführt wurde.

Drei reitende Mädchen in KanadaUSA und Kanada

„Daylight Saving Time“ – Zeitumstellung in den USA und Kanada

In den USA wurde die Sommerzeit, auf Englisch ganz einfach „Daylight Saving Time“ genannt, mit dem Kriegseintritt in den ersten Weltkrieg eingeführt und kurz danach wieder abgeschafft (nach einem nervenaufreibenden politischen Schlagabtausch). Weniger als einen Monat nach dem Angriff auf Pearl Harbor und dem Beginn des zweiten Weltkriegs wurde sie aber wieder eingeführt. Nach dem Krieg herrschte dann auch zeitlich absolutes Chaos in den USA. Nachdem die Zeitumstellung zwar offiziell abgeschafft wurde, aber für viele Städte günstig war und deshalb beibehalten wurde, konnte man im Sommer nie so genau wissen, wie spät es war.

Zum Beispiel gab es auf der 50-Kilometer Busstrecke zwischen Moundsville, West Virginia und Steubenville, Ohio nicht weniger als sieben Zeitwechsel. 1966 wurde dann endlich ein Gesetz verabschiedet, das für einheitlichere Verhältnisse sorgte. Nur auf Hawaii und in Arizona gab es noch immer keine Sommerzeit. 2007 wurde die letzte Änderung an dem Gesetz gemacht. Die Umstellung zurück auf Winterzeit wurde nach hinten verschoben, damit die Kids an Halloween länger im Hellen Süßigkeiten sammeln können. Dieses Jahr findet die Zeitumstellung in Kanada und den USA am 1. November statt. Die Sommerzeit beginnt wieder am 8. März. ► Falls du ein High School Jahr in den USA planst, bist du ab sofort bestens vorbereitet auf die Zeitumstellung!

Big Ben in LondonEuropa – England, Irland, Spanien

„When shall we fire the gun?“ Sommerzeit-Verwirrung in England, Irland, Spanien und Europa

In Großbritannien gab es am Anfang des 20. Jahrhunderts eine große öffentliche Debatte um die Einführung der Sommerzeit. Ein Lobbyist für die Zeitumstellung namens William Willett veröffentlichte sogar 1907 ein Pamphlet mit dem Namen „Die Verschwendung des Tageslichts“ (Waste of Daylight). Nur ein Jahr nach seinem Tod wurde dann im ersten Weltkrieg die Zeitumstellung zum ersten Mal eingeführt. Das sorgte im ganzen Land für Aufruhr. Einige Vereine und Verbände, wie zum Beispiel die Royal Meterological Society, weigerten sich sogar, die neue Zeit anzunehmen. Ein Lord brachte das Problem für die Engländer auf den Punkt: Was sollte passieren, wenn eine Dame Zwillinge zur Welt bringt, das eine Kind aber 10 Minuten vor 1, das andere kurz nach 1 auf die Welt kommt? Denn dann würde die Reihenfolge der Geburt ja vertauscht und dies würde dann natürlich dessen Gebiets- und Titelansprüche verändern.

In Edinburgh gab es besonders große Verwirrung, denn hier wurde um 13:00 Uhr immer die Kanone am Schloss abgefeuert – genau zur selben Zeit fiel am Nelson Denkmal immer ein Ball herunter. Letztendlich einigte man sich diplomatisch darauf, dass die Kanone um 01:00 Uhr Sommerzeit abgeschossen wird, der Ball aber um 01:00 Uhr Winterzeit fällt.

1980 wurden dann die Zeitumstellungsregeln in den meisten Teilen Europas aneinander angeglichen. Ab diesem Zeitpunkt hatten England, Irland, Spanien und Deutschland immer denselben Starttermin in die Sommerzeit. Du musst dir also keine Sorgen um die Zeitumstellung machen, wenn du bald zum Praktikum in eines dieser Länder, z.B. nach England, aufbrichst. Die Winterzeit beginnt auch hier am Sonntag, 25.10., und die Sommerzeit am 29. März.

Australiens WahrzeichenAustralien und Neuseeland

Verkehrte Sommerzeit in Neuseeland und Doppeltes Silvester in Australien

„Läuft Wasser in Australien anders herum ab?“, auch bekannt als das Bart-Simpson-Theorem, ist eines der vielen Gerüchte, die über die beiden Länder auf der anderen Seite der Welt existieren. Eines läuft aber ganz sicher verkehrt herum ab in Australien und Neuseeland: Die Zeit wird andersherum umgestellt. Dadurch, dass sich die Länder auf der Südhalbkugel befinden, findet die Zeitumstellung verkehrt herum statt. Wenn bei uns Herbst ist, wird nämlich die Uhr um eine Stunde vorgestellt, anstatt wie hier zurück, denn dann beginnt die Sommerzeit. In Australien gibt es allerdings einige Ausnahmen. In Brisbane oder Cairns zum Beispiel wird die Uhr nicht umgestellt.

Falls du bei deinem Work and Travel oder Praktikumsaufenthalt in Australien noch nach einem besonderen Erlebnis für Silvester suchst, dann können wir dir die beiden Städte Coolangatta, Queensland und Tweed Heads, New South Wales empfehlen. Dadurch, dass die beiden Städte in unterschiedlichen Bundesländern liegen, in New South Wales die Uhr umgestellt wird, in Queensland aber nicht, kannst du hier doppelt Silvester feiern. Denn hier wird je nach Lage zweimal Feuerwerk abgeschossen.

Die Zeitumstellung in Australien auf Sommerzeit ist am 4. Oktober 2015 und in Neuseeland schon am 27. September. In beiden Ländern wird am 5. April wieder auf Winterzeit gestellt.

Verlassener Sandstrand in FidschiiFidschi

Verschollen auf der Insel, aber wann ist Zeitumstellung? Fidschi dreht an der Uhr

Tom Hanks hat sich im Kinofilm „Verschollen“, der in Fidschi gedreht wurde, wahrscheinlich keine Gedanken über die Zeitumstellung gemacht. Trotzdem gibt es in dem Inselstaat aber eine Sommerzeit.

Am 1. November werden die Uhren nach vorne gestellt und am 18. Januar wieder zurück auf Sommerzeit. ► Unsere Projekte in Fidschi

Mexikanische KüsteMittelamerika

Zeitumstellung in Mittelamerika – Mexiko, das Land der Mitte

In Mexiko gibt es wie in Australien unterschiedliche Zeitumstellungen. Viel ist dabei seiner Lage in Mittelamerika geschuldet. Denn während sich der Süden nach Europa richtet und am selben Tag die Zeit umstellt, hält sich der Norden an die Zeitumstellung in Nordamerika, also an die USA und Kanada.

Im Großteil Mexikos werden die Uhren also auch am 25. Oktober 2015 auf Winterzeit und am 5. April wieder auf Sommerzeit gestellt, in den Bundesstaaten Tijuana und Chihuahua dagegen am 1. November und 8. März. Wenn du in einem von unseren Projekten in Mexiko bist, kannst du dich aber sorglos auf den selben Tag wie in Deutschland einstellen.

Landschaft in EcuadorSüdamerika

Südamerika weiß nicht was es will – Zeitumstellung in Guatemala, Costa Rica, Ecuador, Peru, Chile, Argentinien und Brasilien

In Südamerika gibt es einen großen Mix an Regelungen, ob und wann die Zeit umgestellt werden soll. In Costa Rica, Guatemala, Ecuador und Peru wird die Zeit zum Beispiel gar nicht umgestellt. In Chile hat man einfach beschlossen, dass ab diesem Jahr die Zeit gar nicht mehr von der Sommerzeit zurückgestellt wird, genauso im Bundesstaat San Luis in Argentinien. Dabei gibt es in allen anderen Teilen Argentiniens überhaupt gar keine Sommerzeit. In Brasilien gibt es dagegen Unterschiede von Staat zu Staat.

In den meisten Orten, so zum Beispiel auch in unserem Projektort Santa Catarina, wird die Zeit am 18. Oktober umgestellt, allerdings wie in Australien und Neuseeland verkehrt herum auf Sommerzeit. Am 22. Februar wird dann wieder auf Winterzeit umgestellt. In 17 anderen Regionen Brasiliens lässt man die Umstellung aber einfach bleiben.

Wüste in Namibia mit ElefantenAfrika

Namibia – die Ausnahme Afrikas, nur Winterzeit in Südafrika, Kenia und Ghana

In Afrika gibt es kaum Länder mit Zeitumstellung. Selbst Südafrika, das auf derselben Länge wie Australien liegt, stellt die Uhr nicht um. In unseren beiden Zielländern Ghana und Kenia muss man auch keine Merksprüche kennen, um sich das Datum der Zeitumstellung zu merken, denn es gibt keine. Nur Namibia bildet die große Ausnahme.

Ob das etwas mit seiner deutschen, kolonialen Vergangenheit zu tun hat? Denn direkt nach der Unabhängigkeit wurde dort die Sommerzeit eingeführt, die allerdings auch verkehrt herum beginnt. Am 6. September werden die Uhren Namibias nach vorne gestellt, am 5. April wieder zurück auf dieselbe Zeit wie in Südafrika.

Reisterrassen in ChinaAsien

Keine Zeitumstellung in Asien – China, Nepal, Mauritius und Thailand ohne Sommerzeit

In Asien verhält es sich ähnlich wie in Afrika. Die wenigsten Länder stellen ihre Uhren um. So haben Nepal, China, Thailand, Mauritius und Indien keine Sommerzeit.

 

Schon immer wurde also viel über die Zeitumstellung gestritten und nachdem es in so vielen Ländern auch ohne klappt, fragt man sich vielleicht manchmal, wie sinnvoll die Zeitumstellung überhaupt ist. Menschen mit Schlafproblemen beklagen sich und an den Montagen nach der Zeitumstellung gibt es mehr Verkehrsunfälle. Russland hatte zum Beispiel beschlossen, die Winterzeit einfach abzuschaffen. Aber nachdem die Russen dadurch mehr Zeit in der Dunkelheit verbrachten und schwieriger aus dem Bett gekommen sind, wurde die Winterzeit im Oktober 2014 wieder eingeführt. Diesmal ganzjährig. Was ist deine Meinung dazu? Sollte die Zeitumstellung in Deutschland einfach abgeschafft und vergessen werden?