Willst du auch feiern wie die Aussies?

Hello! 🙂

Nach einen 24h Flug über Dubai und Bangkok habe ich es endlich nach Sydney geschafft! Erste Anfangs- und Orientierungsschwierigkeiten haben sich bereits beim zweiten Zwischenstopp gelöst. Erste Kontakte konnte ich so schon knüpfen! 🙂 Trotz großer Bedenken, dass unser Gepäck bei den zwei Zwischenstopps verloren gegangen sein könnte, verlief alles gut und wir wurden von einem Mitarbeiter der „Parmesorganisation“  mit Schild in Empfang genommen. Er brachte uns direkt in unser Hostel und hier wartete bereits die erste Herausforderung: Laufe mit deinem gefühlten 1000kg-schweren Backpack einen Berg und danach 3 Stockwerke hinauf! Jap… 🙂 Sportliche Aktivitäten für heute? Check! Mit hochrotem Kopf im Hostel angekommen, bekamen wir für eine Kaution von 20$ unseren Zimmerschlüssel für die nächsten 7 Tage und Nächte. Mein Zimmer teile ich mit 5 Mitbewohnern, die alle sehr cool sind! Leider ist es ziemlich klein, aber man kann drin schlafen, das ist die Hauptsache! 🙂 Toiletten und Duschen sind sauber, was will man mehr?

Gegen Abend bekamen wir in der Member Lounge unsere Einweisung in das Work & Traveller-Leben, eine super Präsentation vom Team vor Ort und dem „Koala“ Sara 😀 (beide superlieb und lustig!) mit unendlich vielen Infos und Angeboten, die meine Motivation noch um einiges steigerte!

Ach die Leute hier sind schon extrem lustig! Da kommt es nicht selten vor, dass man durch die Straßen läuft, ein High-5 bekommt und total abgefeiert wird, warum auch immer! 🙂 Oder man läuft durchs Treppenhaus im Hostel und es kommt einem ein langhaariger Gitarrist entgegen der im Laufen wie in Trance ein Privatkonzert gibt und das nicht mal schlecht! Im Allgemeinen hat man das Gefühl, dass die Stadt zu 90% aus feierwütigen jungen verrückten Leuten besteht.

Nach 2h Infoprogramm waren wir in unserem zerstörten Zustand nicht mehr in der Lage irgendetwas aufzunehmen, also ging es mit alle man(n) zurück in’s Hostel auf’s Rooftop um uns mit BBQ zu stärken. Empfehlung des Tages: Kängurufleisch mhhh…wie das schmeckt? Also…ich möchte mal sagen „interessant“. Ausschauen tut es wie Rind, wenn ich das im Halbdunkeln mal so beurteilen kann, etwas zäh und irgendwie undefinierbar! Dazu gab es mein erstes australisches Bier – juhu! 😀

Nach dem ersten Kennenlernen der anderen Hostelbewohner ging es in einer großen Gruppe raus zum Feiern. Eins muss man den Aussies lassen: Sie wissen wie man richtig feiert! 😀 Irgendwann in der Nacht ging es ab nach Hause und ohne Jetlag konnte ich bis zum Morgen durchschlafen.

Am nächsten Morgen ging es relativ früh los, zu Fuß durch den botanischen Garten hinweg zur weltbekannten Oper, ein sehr beeindruckendes Gebäude! Anschließend fuhren wir mit dem Boot über das Meer und bewunderten die Sehenswürdigkeiten. Danach gab es ganz traditionell Fish & Chips, ich jedoch bin bei Chicken geblieben, da ich Fisch nicht ausstehen kann! 🙂 Unser Guide führte uns an die wohl schönsten Plätze in der Umgebung! Felsschluchten, tiefblaues Meerwasser im hellen Sonnenschein bei 25Grad und einen Blick nach rechts zu den riesigen Bauten der Stadt, die fast scheinen, als wären sie direkt auf Wasser gebaut. Dazwischen zahlreiche große und kleine Boote und Wasserflugzeuge. Die Gruppe machte sich gegen Mittag auf den Heimweg, meine Freundin Elena und ich blieben noch und genossen die Aussicht und das bombige Wetter. Gegen Abend ging es zurück nach Hause, wobei wir uns zum ersten Mal verliefen 😀 Aber irgendwie haben wir es doch zurückgeschafft und gingen dann alle zusammen lecker dinieren. Nach dem Essen in einer Brauerei gingen wir zurück in die Stadt und schauten uns das wöchentliche Feuerwerk an, eine Wucht! Sowas habe ich selten gesehen und die Location ist einfach der Wahnsinn!

Heute haben wir uns den Bondi Beach angeschaut, ein Traum! Alles voll mit jungen Leuten, Skatern und Surfern, viele Lädchen zum shoppen oder einfach nur zum anschauen, feinster Sand, tolle Wellen, einfach cool! Morgen geht’s dann in die Blue Mountains, sicherlich auch sehr cool und beeindruckend – ich bin gespannt! 🙂

https://www.praktikawelten.de/work-and-travel-australien

24.09. Insider Lisa Mades