What to pack? – Tip Top vorbereitet für dein nächstes Abenteuer!

Tipp 1: Koffer, Rucksack oder Reisetasche?

Je nach Aufenthaltsdauer und Reiseziel, solltest du gewissenhaft deine Tasche auswählen…

• Eine kompakte Reisetasche reicht völlig für 3 Reisetage aus!
• Packe deinen Handgepäckskoffer, wenn deine Reise bis zu 2 Wochen dauert.
• Entscheide dich für einen großen Koffer bei einem Aufenthalt von mehr als 15 Tagen.
• Du willst das ganze Land erkunden und machst eine Rundreise oder Work & Travel? Dann ist ein handlicher Rucksack die richtige Wahl!

Zwei Rucksäcke im Vordergrund der Berglandschaft
Rucksack – dein perfekter Reisebegleiter

Tipp 2: Was nehme ich mit und was bleibt zuhause?

Dein Flug geht in 2 Stunden und du hast noch nicht gepackt? Mit rechtzeitiger Vorbereitung vermeidest du unnötigen Stress und schonst deine Nerven, also starte lieber frühzeitig mit dem Packen. Doch auch für spontane Reiselustige haben wir Tipps. 😉

Wir erklären dir die wichtigsten Punkte:

1. Erstelle eine Packliste (oder nimm die aus unserem Reise-1×1).
2. Lass wichtige Gegenstände, die du nicht verlieren möchtest, lieber zu Hause.
3. Nimm nur das Nötigste mit! Somit sparst du Platz, denn den Rest wirst du bestimmt für Souvenirs benötigen.
4. Achte auf die Flughafenbestimmungen, was Gewicht, Flüssigkeit und Größe betrifft.
5. Verzichte auf große und unhandliche Gegenstände.

Grafik "Ich packe meinen Koffer..."
Unsicher ob du die Sache einpacken sollst? Folge den Pfaden und finde es heraus! Grün: Ja Rot: Nein

Tipp 3: Wie schichte ich mein Gepäck?

Abenteurer aufgepasst – so solltest du dein Gepäck richtig schichten, damit du schnell an wichtige Dinge kommst und dein Gepäck so leicht wie möglich bleibt!

Unten: Hier packst du Dinge, die du Tagsüber nicht benötigst, beispielsweise deinen Schlafsack.

Mitte: Schwere Sachen wie Campingausrüstung, Gaskocher und Essen finden in Rückennähe ihren Platz, rund um diese kannst du leichtere Gegenstände wie Klamotten zur Fixierung platzieren.

Oben: Deine Klamotten und Hygieneartikel gehören hierher.
Pro Tipp – verstaue deine Klamotten in einem Kleidungsbeutel für mehr Ordnung in deinem Backpack.

Außentaschen: Diese füllst du mit Kleinkram wie Sonnenbrille, Snacks, Sonnencreme und einem Erste Hilfe Set.

Tipp: kleiner, aber feiner Reise-Rucksack
Tipp-Top gepackter Reise-Rucksack

Tipp 4: Und mein Handgepäck?

Nimm dir noch extra einen kleinen, zusammenfaltbaren Rucksack als Handgepäck mit, damit du nicht immer wieder in deinem Koffer wühlen musst. Auf diesem Wege hast du deinen Reisepass, Geldbeutel, Handy und Powerbank immer griffbereit. Vor Ort ist der Rucksack bei spontanen Tagesausflügen dein idealer Reisebegleiter und trotzdem platzsparend, wenn du ihn gerade mal nicht brauchst.

Tipp 5: Brauche ich das wirklich?

Dein Rucksack oder Koffer ist gepackt – geht aber nur gerade so zu. Und jetzt? Überlege immer zweimal!

Wer kennt es nicht? Man packt mal wieder viel zu viel ein und letztendlich zieht man die Hälfte nicht einmal an. Um einen überfüllten Koffer zu vermeiden, breite zuerst alle Dinge, die du mitnehmen möchtest, vor dir aus. Auf den zweiten Blick wirst du schnell merken, dass du die Hälfte der Sachen nicht unbedingt brauchst.

Unser Tipp: Wenn du dir unsicher bist, ob ein Teil wirklich notwendig ist, dann lass es lieber weg…

Tipp: Statt zu falten, versuche deine Klamotten zu rollen, so sparst du Platz!
Tipp: Statt zu falten, versuche deine Klamotten zu rollen, so sparst du Platz!

Na, schon Fernweh? Dann pack‘ deine sieben Sachen und starte durch mit deinem Auslandsaufenthalt.

Worauf wartest du?