Weihnachtszeit in Spanien

Weihnachtszeit in Spanien

Unser Insider Melissa erlebt die Weihnachtszeit in Spanien. Aber so richtig weihnachtlich fühlt sie sich bei 20 Grad und Palmen nicht. Außerdem bekommt sie bald Besuch aus Deutschland, darauf freut sie sich sehr!
Mehr Informationen zu unserem Programm findest du unter Auslandspraktikum in Spanien.


Hallo Ihr Lieben,
ich melde mich dieses Mal aus dem mittlerweile wieder sonnigen Valencia – im Dezember! Mittlerweile sind zwei Wochen seit meinem Umzug vergangen und der Regen, der gute 1,5 Wochen angehalten hat, hat sich glücklicherweise auch wieder etwas gelegt!

Während der verregneten Woche war mein Leben hier sehr ruhig. Spanier gehen bei dem nassen Wetter eher ungerne aus dem Haus und irgendwo kann ich es auch verstehen. Während in Deutschland viele Freizeitaktivitäten auch auf schlechtes Wetter ausgelegt sind, ist das hier eher anders. Freiluftmuseen, der Strand, die vielen Parks und Restaurants – all das ist eher unangenehm, wenn der Himmel seine Pforten öffnet.

Da helfen auch die tröstenden Worte der Spanier à la “Normal haben wir nie so viel Regen” nicht viel. Aber wie bereits gesagt: Die Sonne scheint (zumindest vorerst) wieder und damit hat sich auch meine Stimmung wieder sehr aufgehellt! Meine neue Wohnung und vor allem meine Mitbewohner könnten nicht besser sein. Wir verstehen uns wirklich prima. Seit Anfang Dezember hat sich Valencia in Sachen Weihnachtsstimmung und –beleuchtung übrigens ordentlich ins Zeug gelegt!

Auf dem Rathausplatz wurde ein kleiner Weihnachtsmarkt errichtet. Ausgestattet mit einer Schlittschuhbahn, einem Karussell und einer süßen Beleuchtung. Leider gibt es keine Stände wie auf deutschen Weihnachtsmärkten. Auf Glühwein und warme Crepes muss man also leider verzichten. Die restlichen Straßen der Innenstadt sind ebenfalls durchzogen von Weihnachtsbeleuchtung, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Von bunten Quadraten in pink, gelb, grün und lila bis hin zu der klassischen Schneeflockenbeleuchtung ist alles dabei und bringt einen gerne mal zum Schmunzeln.

Weihnachtszeit bei 20 Grad

Aber trotz all dieser Bemühungen muss ich ehrlich sagen: So richtig Weihnachtsstimmung kommt bei 20 Grad und Palmen, ohne Plätzchen oder Advent, dann doch nicht auf. Es ist interessant zu sehen, wie das ganze in Spanien gehandhabt wird und oftmals bin ich ehrlich überrascht, dass Deutschland in dieser Hinsicht doch so traditionsreich ist. Immerhin gilt Spanien ja beispielsweise auch als sehr christlich.

Aber trotzdem wird um Weihnachten hier keine große Welle gemacht. Ich selbst werde über Weihnachten nicht nach Hause fahren, weil mir der ganze Aufwand und das Geld dann doch etwas zu übertrieben erscheint für vier Tage Zuhause. Gerade hat man sich eingelebt und dann direkt wieder rausgerissen werden? Nein danke. Immerhin hat man ja nicht jedes Jahr die Chance, Weihnachten in einem anderen Land zu erleben. Und ich denke: Wenn man sie denn hat, sollte man sie auch nutzen! Ob es dann gut oder schlecht wird – eine Erfahrung ist es allemal.

Die Familie kommt zu besuch

Eva, eine gute Freundin, die ich in der Sprachschule kennengelernt habe, und ich sind momentan noch auf der Suche nach einem etwas schickeren Restaurant für Heiligabend. Ich sage euch: Das ist gar nicht so einfach! Die meisten Restaurants sind an Heiligabend geschlossen, aber wir wollen dann an diesem – für die Deutschen ja doch eigentlichen Weihnachtsabend – nur ungern zu zweit zu Hause bleiben. Also mal sehen was sich noch so ergibt.

Für Tipps und Vorschläge sind wir natürlich jederzeit offen, also nutzt gerne die Kommentarfunktion, falls ihr etwas wisst! Am Donnerstag kommt mich übrigens meine beste Freundin Melanie bis Sonntag besuchen und am Sonntag dann direkt meine Eltern hinterher. Ich freue mich riesig, meine Familie und Melanie zu sehen und kann’s kaum erwarten! Ich bin gespannt, wie ihnen Valencia gefällt und werde euch nächste Woche ganz bestimmt davon berichten!

Bis dahin erstmal adios und hasta luego,
Melissa


Du möchtest mehr von Melissa lesen? Ihre Berichte findest du unter Insider Melissa – viel Spaß beim Lesen!