Unsere schönsten Beach Locations direkt am Meer

Fidschi Insel Caqalai Meer

Sommer, Sonne, Strand – bei welchen unserer zahlreichen Strandprojekte du dem Meer ganz nahe kommst, erfährst du hier. Anlässlich des Tag des Meeres zeigen wir dir, wie dein Engagement für die Unterwasserwelt und die Meerestiere weltweit aussehen kann und wo du mit uns am Strand wohnst.


Das beruhigende Rauschen, das ertönt, wenn die Wellen in sanfter Gleichmäßigkeit brechen. Die atemberaubende Unterwasserwelt mit ihren vielen bunten Bewohnern. All das macht das Meer so einzigartig und schön. Wir stellen dir heute unsere sieben coolsten Beach Locations, also Projekte, bei denen du am Strand arbeitest oder sogar direkt dort wohnst, sowie eine sehr schöne Aktion zum Umweltschutz vor.

1. Das Paradies Fidschi

Folge dem Ruf des Meeres und engagiere dich für unser Meeresnaturschutzprojekt auf Fidschi, das auf der Insel Caqalai stattfindet. Diese kannst du ganz gemütlich zu Fuß in gerade mal 15 Minuten umrunden. Wahnsinn, oder? Auf der Insel befinden sich viele kleine Bures (fijianische Hütten), ein kleines Resort, ein Tauchcenter mit dem ganzen Equipment, ein Volleyballplatz und das gemütliche Freiwilligenhaus, in dem du wohnst. Der Strand liegt hier also wirklich direkt „vor der Tür“! Wohin dein Auge auch blickt: Überall sind viele Palmen und tropische Pflanzen zu sehen. Wie im Paradies!

Fidschi Hütten

Du hast außerdem die Möglichkeit, dir dieses Projekt auf Fidschi als Praktikum im Bereich Meeresbiologie anrechnen zu lassen. Du liebst das Tauchen oder möchtest gerne Tauchen lernen? Na umso besser, denn in diesem Projekt wirst du auch viel Zeit im Meer verbringen! Bis zu zweimal täglich gehst du auf aufregende Tauchgänge und erforschst das Leben unter Wasser – ein professioneller Tauchschein ist mit deinem Praktikum von mehr als sieben Wochen sogar direkt dabei!

Fidschi Tauchen

Überzeuge dich mit deinen eigenen Augen davon, warum die Meeresverschmutzung, hervorgerufen durch Unmengen an Plastik im Meer, endlich der Vergangenheit angehören sollte und wie schön die Unterwasserwelt der Südsee sein kann.

2. Faszination Ecuador

Auch in Ecuador kannst du dich für den Meeresnaturschutz einsetzen. Du hältst zum Beispiel zum Schutz der Meeresschildkröteneier eine Nachtwache am Strand, kümmerst dich um verletzte Meeresbewohner, reinigst den Strand von Plastikmüll und klärst Menschen über die akute Meeresverschmutzung und der Wichtigkeit des Naturschutzes auf.

Ecuador Strand Teilnehmerin

3. Himmlisches Bali

Wie du in unserem Artikel über Meeresschildkröten und ihre Rettung lesen kannst, bist du mit deinem vorbildlichen Engagement in diesen dringend benötigten Schutzprojekten natürlich täglich direkt in Kontakt mit dem Meer. Bei unserem Meeresschildkröten-Projekt auf Bali lebst du in unserem Freiwilligenhaus auf Nusa Penida – einen Steinwurf vom Strand entfernt.

Bali Meeresschildkrötenprojekt

Wann immer dir nach Meeresrauschen und Muscheln sammeln zumute ist, kannst du auch nach der Arbeit im Projekt noch für einen kurzen Strandspaziergang mit deinen neu gewonnenen Freunden ans Meer pilgern.

Bali Teilnehmer am Strand

4. La Vida Loca auf Costa Rica

Auch auf Costa Rica kannst du dich bei unserem Meeresschildkröten-Projekt in Puerto Viejo, Heredia oder Jacó engagieren. In Puerto Viejo zum Beispiel erlebst du wunderschöne Strände wie im Film – kein Wunder, dass dieser Ort ein totales Surfer Paradies ist. Da darf abends ein leckeres Getränk an der Strandbar nicht fehlen! 😉

Costa Rica Teilnehmer am Strand

Am besten fährst du einfach mal einen Tag mit einem Fahrrad von Puerto Viejo in Richtung Manzanillo – du wirst es nicht bereuen. Auf Costa Rica gilt: Unberührte Strände und Natur pur! Vom Strand aus kannst du sogar frei lebende Affen beim Herumturnen beobachten. Wenn das nicht mal ein Erlebnis ist!

5. Dein Traumhaus auf Koh Samui

Auch bei unseren Projekten Sozialarbeit und Unterrichten in Thailand, genauer gesagt auf der Trauminsel Koh Samui, bist du dem Meer ganz nah. Dort wohnst du, umgeben von den schönsten Blumen und Palmen, in unseren Praktikawelten-Beachhäusern direkt am Meer. Ganz egal, wo du auf Koh Samui gerade bist: Das herrlich türkisblaue Meer lädt dich zum Planschen ein!

Thailand Beachhäuser

6. Das Meer vor der Haustür in Mexiko

Das Rauschen des Ozeans kündigt nicht nur einen neuen aufregenden Tag für dich an, sondern wiegt dich nachts auch noch sanft in einen erholsamen Schlaf. Unvorstellbar schön, oder? Auch in Mexiko kann dieser Traum für dich wahr werden! Bei unseren Freiwilligenarbeitsprojekten in Mexiko stehen dir unsere Apartments mit traumhaftem Meerblick zur Auswahl – so kannst du zum Beispiel nach der Arbeit noch mit deinen Mitbewohnern auf dem gemeinsamen Balkon sitzen und den Sonnenuntergang, der sich auf dem Wasser spiegelt, bewundern.

Mexiko Apartment Meerblick

7. In Strand am Strand

Einen traumhaften Blick auf das friedliche Meer hast du auch in vielen unserer Apartments bei deinem Alltag in Südafrika, genauer gesagt in der Stadt mit dem wohl passendsten Namen: Strand. Dort wohnst du bei unseren Freiwiligarbeitsprojekten Sozialarbeit mit Kindern, Physiotherapie, Tierheim, Sportunterricht und unserem Kombi-Projekt, bestehend aus Wildlife und Sozialarbeit, in idealer Laufweite zum Ozean.

Südafrika Strand Apartment

Die perfekte Möglichkeit, um nach der Projektarbeit nochmal ins erfrischende Wasser zu springen und die Unterwasserwelt Südafrikas auf eigene Faust kennenzulernen. Oft verbringst du auch gemeinsam mit den anderen Volontären schöne Strandtage – Beachvolleyball darf dabei natürlich nicht fehlen. 😉 Auch in Kapstadt findest du ganz viele unterschiedliche Strandabschnitte – toll für deine Wochenenden sind zum Beispiel auch Ausflüge nach Camps Bay oder Muizenberg!

Eine coole Aktion

Mit dem #2minutebeachclean von einer Non-Profit-Organisation, die sich bereits seit 2009 für die Reinigung von Stränden einsetzt, sowie dem #5minutebeachcleanup wurden ganz tolle Aktionen ins Leben gerufen. So viele Menschen hinterlassen leider tagtäglich ihren Müll an den wunderschönsten Stränden dieser Welt. Um dieser Umweltverschmutzung entgegenzuwirken, wird mit besagten Hashtags nun dazu aufgerufen, sich bei jeder Gelegenheit einfach mal wenige Minuten seines Strandbesuches der Reinigung dieses vielbesuchten Ortes zu widmen.

Wir finden diese Aktionen super! Getreu dem Motto: „Hinterlasse einen Ort so, wie du ihn selbst gerne vorfinden möchtest.“ Die Natur wird es dir danken! Undzwar nicht nur heute am Tag des Meeres.


Wie du siehst, kannst auch du helfen, die schöne Unterwasserwelt und faszinierenden Meerestiere unserer Welt zu schützen. Worauf wartest du also noch? Ab ans Meer!