Unabhängigkeitstag in Chile

Santiago de Chile.

Der Unabhängigkeitstag in Chile

Die Nationalfeiertage in Lateinamerika werden mit einem großen Fest inklusive Militärparaden, Nationalhymnen, Volksfesten und viel Nationalstolz begangen.

Santiago de Chile.So auch in dem langen und schmalen Land namens Chile. „Las fiestas patrias“, die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag des südamerikanischen Landes stehen vor der Tür. Der Grund? Am 18. September 1814 erklärte sich das südamerikanische Land von der spanischen Krone unabhängig. Und dieses Ereignis wird jährlich gebührend gefeiert. Schon Wochen vor DEM Ereignis wird fleißig gebacken, gekocht, das Haus auf Vordermann gebracht, der Grill gecheckt, die Instrumente gestimmt und der Kühlschrank randvoll aufgefüllt. Denn dieses Fest wird nicht nur einen Tag lang begangen. Nein, die Chilenen sind gut im Feiern und dehnen demnach die Feierlichkeiten gerne auf ein paar Tage aus und werden so ihr Land gebührend und ausgelassen feiern. Typische Speisen, Spiele, Musik und auch traditionelle Kleidung und Gebräuche sind ein Muss an den fiestas patrias. Familie, Freunde und Bekannte werden eingeladen und schon kann das Fest beginnen. Für das leibliche Wohl ist dabei bestens gesorgt: Empanadas, Grillfleisch, Alfajores und noch vieles mehr wird aufgetischt. Auch der chilenischer Wein, Schnaps und auch eine typische Bowle dürfen nicht fehlen. Auf den Straßen und aus den Häusern erklingt folkloristische Musik und die Cueca, der chilenische Nationaltanz wird überall und von Jung und Alt getanzt.
Wenn die Feier zuhause, mit Familie, Nachbarn und Freunden vorbei ist, ziehen die Chilenen weiter auf die „ramadas“, auf die Volksfeste, die es in jeder Stadt zu diesem Anlass gibt. Hier kommen sowohl die Großen als auch die Kleinen auf ihre Kosten. Die Kinder haben bei allerlei Spielen wie Dosenwerfen oder Drachen steigen ihren Spaß und die Erwachsenen vergnügen sich beim Rodeo.
Meist wird bis tief in die Nacht gelacht, gesungen und die chilenische Geschichte und ihre Helden gefeiert.


Der 18te September- der Feiertag Chiles- ein echtes Erlebnis. Vielleicht für uns Europäer zunächst ein etwas ungewöhnliches Fest, da wir es nicht kennen, unser Land und unsere Nation so ausgelassen zu feiern. Aber es ist auch eine wunderbare Möglichkeit Chile und seine Kultur besser kennenzulernen und auch einen Nationalfeiertag einmal von einer ganz anderen Seite aus zu betrachten.

http://www.praktikawelten.de/chile.html