Stipendiatin Luise in Südafrika: Besuch der Eltern🦁💕

Besuch der Eltern in Südafrika💕👫☀

Am Ende des Januars war eines meiner vermeintlichen Highlights meines Auslandsjahres in Südafrika, mein Geburtstag. Doch ich konnte mich tatsächlich nicht so sehr auf meinen Geburtstag freuen, denn nur ein paar Tage später kamen meine Eltern mich besuchen in Südafrika, was für mich wesentlich wichtiger war als mein 17. Geburtstag. Leider konnten meine Eltern nur sieben Tage hier sein, aber ich habe mich natürlich riesig darüber gefreut, dass sie überhaupt hier her kommen konnten.

Sightseeing durch Südafrika😍🌴☀💙

Mit ihnen habe ich dann natürlich auch nochmal das Touriprogramm von Südafrika durchgezogen. Kap der guten Hoffnung, Tagestour nach Kapstadt, Stellenbosch und eine Safari gab es auch (da war ich dann leider nicht noch einmal dabei). Zu zwei Braais wurden wir auch eingeladen und meine Eltern (vor allem mein Papa) waren sehr von der südafrikanischen Küche begeistert.

Eine Erinnerung fürs Leben😍💙

Während ihres Aufenthaltes in Südafrika haben wir uns dann auch alle zusammen unser erstes Tattoo stechen lassen. Bei meinem Papa war es ein Springbock, das Nationaltier Südafrikas, bei meiner Mama ihr Sternzeichen Zwilling und bei mir der Tafelberg.

Ein kleines Tief meiner Reise durch Südafrika😔

Diese schöne Zeit wurde leider auch von einem nicht so schönen Ereignis überschattet. Aus familiären Gründen von Seiten meiner alten Gastfamilie war ich gezwungen, Mitte Februar die Gastfamilie zu wechseln. Am letzten Tag, an dem meine Eltern noch hier waren haben wir zusammen meine neue Gastfamilie besucht und wir waren alle im Endeffekt sehr zufrieden mit dem Wechsel. Vor dem Wechsel habe ich dann noch zwei Wochen mit meiner alten Gastfamilie verbracht und jetzt muss ich sagen, es ist erstaunlich wie wenig ich sie den letzten Monat gesehen habe, obwohl ich nur 500m weiter gezogen bin.

Valentinstag in Südafrika💕😍👫

Jedenfalls, in den zwei Wochen vor meinem Umzug hatte ich noch ein Fotoshooting, was ich der anderen Austauschschülerin zum Geburtstag geschenkt habe und es war Valentinstag. Der wurde bei uns an der Schule in Südafrika mit Jelly Beans gefeiert, die man seinen Freunden zuschicken konnte, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten. Meiner Meinung nach wird der Valentinstag hier noch in einer sehr schönen Weise gefeiert. Es ist, nicht wie bei uns, nur auf Pärchen und Geschenke bezogen, sondern dass man seinen Freunden und seiner Familie einfach mal sagt, wie wichtig sie einem sind und einen schönen Tag mit ihnen verbringt.

Die neue Gastfamilie in Südafrika😍🌴☀💙

Am 15. Februar bin ich dann schon zu meiner neuen Gastfamilie in Südafrika gezogen. Hier wohne ich jetzt mit drei anderen deutschen Volunteers, meiner Gastmutter und ihren zwei Söhnen zusammen. Das Essen ist zwar etwas eintönig und ich muss mir wesentlich mehr Essen selbst kaufen als vorher, aber im Großen und Ganzen bin ich ziemlich zufrieden. Wir haben außerdem vier Hunde, die das Haus bewachen sollen, aber eher süß sind, als dass sie irgendwas bewachen.

Auf in den Zirkus in Südafrika💚🐘🐯🙉

Nachdem ich mich etwas in meiner neuen Familie eingelebt hatte, war ich auch zusammen mit ihnen im Zirkus. Der Zirkus ist hier, in Südafrika, natürlich nicht mit unserem vergleichbar, aber es war trotzdem ein interessantes Erlebnis.

Hockey eine Leidenschaft💚😍

Eines meiner beiden Highlights im Februar war, dass ich es in die B-Mannschaft des Hockeyteams unserer Schule geschafft habe. Wir hatten leider noch keine Spiele gegen die anderen Mannschaften, aber wir trainieren zweimal in der Woche und ich würde sehr gerne mit dem Hockey spielen weiter machen, wenn ich wieder in Deutschland bin. Zwischendurch gab es noch ein kleines Ereignis, was ich gerne hervorheben würde. Zusammen mit Tatum, einer Freundin, war ich beim Campustag der Universität in Stellenbosch. Dort konnten wir uns über die verschiedenen Studienfächer, die an der Universität angeboten werden, informieren. Es war ein sehr interessanter Tag und vielleicht verschlägt es mich ja zum Studieren zurück nach Südafrika.

Zweiter Platz bei einer Rede in Südafrika!😍

Mein zweites Highlight war der Toastmasters Showcase. Toastmasters ist ein internationales Programm, bei dem man seine Fähigkeiten im öffentlichen Sprechen und Reden halten verbessern kann. Bei unserem Showabend hatte ich die Ehre, unter den acht besten von 25 Teilnehmern eine Rede zu halten. Es gab eine Jury aus Vereinsmitgliedern aus dem lokalen Toastmastersverein, die dann die drei besten Sprecher des Abends ausgewählt haben und dann in eine lokale Runde des Wettbewerbs kamen. Überraschenderweise habe ich den zweiten Platz belegt und bin nun in die nächste Runde gekommen. Leider ist die nächste Runde erst im August, wenn ich schon wieder in Deutschland bin. Wahrscheinlich werde ich dann über Skype daran teilnehmen müssen.

Mein absolutes Highlight- das Schulmusical in Südafrika🎵🎶💕

Im Februar konnte ich auch endlich wieder meiner größten Leidenschaft nachgehen, dem Singen. Wir haben begonnen, für das Schulmusical zu üben und wie es der Zufall so will, ist die Aufführung des Stücks auch erst, wenn ich wieder Zuhause bin. Mir wurde aber erlaubt, als Teil des Chores mitzuproben, was mich sehr gefreut hat. Das Musical ist inspiriert von dem Stück „Sister Act“, natürlich mit der ganz persönlichen Note unserer Schule. Für das Musical gab es dann auch ein Musical-Camp während der Schulwoche, dort haben wir die Choreographie für die Lieder, die wir schon gelernt haben, einstudiert und ein paar neue Lieder gelernt. Danach haben wir alle in der Schulhalle übernachtet und den Film Sisteract geschaut. Ich habe mich wie Zuhause in der Operette gefühlt und ich glaube die anderen sind auch ganz froh, dass ich mit dabei bin, ich bringe nämlich ein bisschen deutsche Disziplin in die Truppe.

Lebe wohl – Südafrika💕👫☀

Mich macht es um ehrlich zu sein schon etwas traurig, dass ich genau dann wieder nach Hause muss, wenn gerade dann hier so viele tolle Sachen passieren. Aber man kann nun mal nicht immer haben, was man möchte und natürlich freue ich mich auch tierisch auf Zuhause.

Du möchtest auch nach Südafrika? Dann zögere nicht:
https://www.praktikawelten.de/suedafrika