Stipendiatin Delja: Orientationcamp New York

Delja in New York beim Orientationcamp

Unsere Stipendiatin Delja ist in New York gut angekommen. Bevor es für sie in die Gastfamilie geht, ist sie in dem Orientationcamp und verbringt eine wunderschöne Zeit, mit tollen Erlebnissen, in New York.Weitere Informationen zu unserem High School Projekt findest du auf unserer Website.


Hallo ich bin’s wieder, Delja. Mein Abenteuer ist schon losgegangen, aber bevor ich gleich zu meiner Gastfamilie fliege, erzähle ich euch was wir so auf dem Orientation Camp in New York gemacht haben.

Delja in New York während dem Orientationcamp

Orientationcamp in New York

Wir waren insgesamt zwei volle Tage in New York und die waren dementsprechend auch vollgepackt. Am ersten Tag sind wir bei der Freiheitsstatue gestartet und weiter nach Manhatten gefahren. Von dort ging’s zum Ground Zero und zur Plattform auf den Freedom Tower hoch. Von dort aus hat man wirklich über ganz New York blicken können, was wirklich atemberaubend war. Man konnte bis zu 40.000 Gebäude sehen. Danach sind wir zum Central Park gefahren, um ein paar schöne Bilder zu machen.

Der nächste Programmpunkt war mein persönliches Highlight: Wir sind auf restaurierten Bahnschienen über New York gelaufen. Man hatte also einen kleinen friedlichen Park inmitten des Stadttrubels. Zu Abend gegessen haben wir dann in einem BBQ-Restaurant, was wirklich sehr lecker war. Als krönenden Abschluss sind wir im Sonnenuntergang die Brooklyn Bridge entlanggelaufen und anschließend zurück in unser Hotel gefahren.

Die Stadt New York während des OrientationcampAm nächsten Tag ging es dann nach Chinatown, Little Italy, Empire State Building und Grand Central Station, wo wir dann auch zu Mittag gegessen haben. Danach sind wir noch zur New York Public Library, Metropolitan Museum of Art, shoppen auf der Fifth Avenue und noch zum Times Square. Dort haben wir dann auch im Hard Rock Cafe Abendessen gehabt. Nachdem wir noch ein paar Bilder vom Times Square bei Nacht gemacht haben, sind wir wieder zurück zum Hotel gefahren und unser Abenteuer New York war zu Ende.
Also wenn ich jetzt hier so am Flughafen sitze und überlege was mir am besten gefallen hat, komm ich zu keinem Ergebnis, weil jeder Programmpunkt etwas Besonderes hatte.

Brücke in New York beim Orientaioncamp


Hast du auch Lust für einige Zeit in den USA zu leben? Dann informiere dich auf unserer Website für High School Aufenthalte in den USA :).