Insider-Diary Marlene: Sonne, Strand und Sprachschule

maedchen am strand von mexiko

Unsere Insiderin Marlene lernt in Mexiko Spanisch. Vor Ort genießt sie mexikanische Spezialitäten und besucht den wunderschönen Strand „Bahia Principal“ und den Surferort La Punta. Du möchtst auch Spanisch lernen und dich an den Stränden Mexikos entspannen? Informiere dich über unseren Sprachkurs.


Die Ankunft in Puerto Escondido

Nach einer langen, aber problemlosen Anreise, bin ich endlich in Puerto Escondido gelandet. Am Flughafen wurde ich bereits von einem Teammitglied erwartet. Auf dem Weg zu meiner Unterkunft im Praktikawelten-Haus habe ich schon viele Informationen über den Ort bekommen. So konnte ich mir einen ersten Überblick über die Umgebung in Puerto Escondido machen. Nachdem ich mein Zimmer bezogen habe, bin ich mit anderen Teilnehmern der Sprachschule zum Strand „Bahia Principal“ gegangen. Dieser Strand ist ungefähr fünf Minuten von unserer Sprachschule entfernt. Da in der Woche vor Ostern die heilige Woche „La Semana Santa“ gefeiert wurde, war der Strand sehr überfüllt. Viele Mexikaner kamen mit ihren ganzen Familien und Kindern zum Strand und veranstalteten, jeder für sich, ein kleines Fest mit Musik, viel zu trinken und vor allem zu essen.pinker-strauch-und-strassencafe

Der Einführungstag

Am Montag, unserem Einführungstag, haben sich das Team und unsere Betreuer vorgestellt. Wir bekamen weitere Informationen über den Ort und was wir hier unternehmen können, welche Strände hier besonders zum Surfen und zum Schwimmen geeignet sind und in welchen Restaurants wir ortstypische Spezialitäten bekommen. Eine der Spezialitäten in der Region sind Tlayudas, die mexikanische Pizza genannt. Tlayudas sind Maistortillas belegt unter anderem mit Hähnchen oder Thunfisch, Salat und Käse und schmecken wirklich sehr gut. Es gibt auch unterschiedliche Aktivitäten, die jeden Abend in der Woche stattfinden, zum Beispiel Yoga, Tanz- und Kochkurse.

Der Unterricht in der Sprachschule

Da ich vorher noch keine Spanischkenntnisse hatte, habe ich einen dreiwöchigen Sprachkurs gebucht. Am Montag hatte ich dann auch das erste Mal Unterricht. Die Klassen sind in kleinen Gruppen aufgeteilt. In meiner Klasse sind wir im ersten Teil des Unterrichtes zu zweit und im zweiten Teil habe ich sogar Einzelunterricht, was ich persönlich wirklich super finde. Die Lehrer sprechen zum größten Teil nur Spanisch im Unterricht aber erklären alles genau, wenn wir etwas nicht verstehen. Eines meiner Highlights in der ersten Woche war, ein kleiner Besuch von Leguanen im Unterricht, die zwischen den Hausmauern leben. Für mich ist es faszinierend, aber hier total normal, dass man ab und zu auch mal einem Leguan begegnet.blick auf mexikanische stadt und bucht

Strand und Meer

Wer gerne weitläufige und lange Strände mag, dem empfehle ich zum Strand La Punta zu fahren. La Punta ist ein beliebter Surferort. Hier finden auch die Surfstunden der Schule statt. La Punta hat viele kleine und sehr schöne Bars. Täglich fährt ein Bus der Surfschule hin und am Abend auch wieder zurück sodass man sich das Geld für ein Taxi sparen kann.

Erste Eindrücke von Mexiko

Mein Erster Eindruck vom Ort und der Mexikaner hier ist sehr positiv. Die Menschen sind freundlich und aufgeschlossen. Ich fühle mich hier sehr wohl und habe mich auch schnell an die Umgebung und das tropische Klima gewöhnt. Ich bin gespannt und freue mich sehr auf das was ich in den nächsten Tagen hier noch erleben darf.


Du möchtst auch Spanisch lernen und dich an mexikanischen Stränden erholen? Dann informiere dich über unseren Sprachkurs in Mexiko.