So trittst du in kein Fettnäpfchen

Hallo Zusammen!

Mein Abenteuer Südafrika steht auch schon vor der Tür! Noch knapp einen Monat und dann geht es auch für mich schon los. Kaum zu glauben, vor einem Jahr war eine Reise in die Regenbogennation noch ein Traum und jetzt trennen mich nur noch wenige Wochen von meinem Auslandsaufenthalt.

Ich habe das Projekt „Sozialarbeit mit Kindern“ gewählt und bin schon sehr gespannt, was mich vor Ort erwarten wird. Gestern habe ich pünktlich ein Monat vor Reisebeginn meine Projektdaten erhalten. Das  Apartment und mein Projekt machen einen sehr guten Eindruck und ich wohne nur eine Minute vom Strand entfernt!!! 🙂

Neben der Vorfreude und Aufregung muss ich natürlich auch sehr viel vorbereiten und organisieren. Beispielsweise habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht, was ich den Kindern mitbringen könnte. Über Seifenblasen, Buntstifte, Luftballons und Kreide freuen sich die Kleinen bestimmt! Gestern ist meine Kreditkarte von der DKB Bank angekommen. Für alle, die noch eine Reise vor sich haben: kann ich empfehlen, geht super schnell und damit kann man in Südafrika kostenlos Geld abheben!

Nicht nur einen Reiseführer habe ich mir besorgt, sondern auch einen „Fettnäpfchenführer“ und „Südafrika fürs Handgepäck“.  Kann ich sehr empfehlen!!! Denn dort erfährt man etwas über die besonderen Eigenheiten der Südafrikaner und neben einigen wertvollen Tipps, was das Verhalten und der Umgang mit der fremden Kultur angeht,  lernt man auch einiges über die Umgebung und das Land! Es ist sicherlich sehr hilfreich schon im Vorfeld etwas über das südafrikanische Multikulti zu erfahren! Den Reiseführer habe ich auch schon einige Male durchgeblättert und bei den vielfältigen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten werde ich wohl die Qual der Wahl haben… Ich bin unheimlich gespannt auf die Tiere, die ich noch nie gesehen habe, die vielen verschiedenen Menschen, die neue, mir noch fremde Kultur und natürlich auch auf Kapstadt, denn da ich eher in einer ländlichen Gegend wohne, ist auch das Stadtleben für mich etwas Neues!

Nächste Woche fahre ich nach Köln und treffe dort eine andere Freiwillige, die zur selben Zeit wie ich das Abenteuer Südafrika erlebt. Ich bin schon sehr gespannt und werde natürlich von dem Treffen berichten 😉 Mit anderen Mitreisenden habe ich mich natürlich auch schon ausgetauscht. Da alle sehr sympathisch wirken, freue ich mich darauf, sie bald persönlich kennen zu lernen! 🙂