Sehenswertes rund um Vancouver

Lisa mit Mütze in einer Gasse

Insider Lisa hat einige spannende Orte besucht, die man in der Umgebung Vancouver sehen kann:

Hey ihr daheim, liebe Freunde & Bummler,

Voncouver Island mit der schönen Stadt Victoria hat sich in meinen zehn Tagen auf der Farm von ihrer schönsten Seite gezeigt! Nur ein einziges Mal hat es geregnet, die restlichen Tage waren Sonne pur und das Farmleben auf der Sleeping Dog Farm in Saanich (7 km von Downtown Victoria und gut mit dem Bus zu erreichen) einfach fantastisch. Das Essen war sehr gut, jeden Morgen gab es Frühstücksei und Bagel und den am liebsten mit kanadischem Honig.

Lisa mit Mütze in einer GasseWir waren von wirklich netten Menschen und Tieren umgeben und ich werde die Zeit dort nie vergessen. Es ist zwar harte Arbeit auf der Farm, aber niemandem schaden ein bisschen mehr Muskeln – ich hab die Arbeit in der Natur an der frischen Luft wirklich genossen. Definitiv empfehlenswert…auch jetzt im November/Dezember gibt es auf den Farmen noch einiges zu tun. Wir haben Blätter auf die Beete um die Pflanzen verteilt, um diese und den Boden vor dem kommenden Frost zu schützen.

Die Stadtfahrten gingen zwar etwas ins Geld (2,50 eine Fahrt), aber Victoria hat so viele tolle Plätze, dass sich das einfach lohnt. Das Parliament Building bei Nacht ist wirklich beeindruckend, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sind grüne, rote und weiße Lichter überall zu bestaunen. Also, einfach mal durch die Stadt schlendern und die Abendluft geniessen. Bei der Gelegenheit können dann auch gleich Souvenirs gekauft werden (auch gut, um sich zwischendurch ein bisschen aufzuwärmen :)).

Der Inner Harbour ist auch sehr schön, dort war auch der Startpunkt für die Whale Watching Tour, die wir bei Spring Tide Whale Watching gemacht haben. Die Tour bucht man direkt oberhalb des Hafens (Wharf Steet). Im November gibt es zwar keine Garantie dafür, Wale zu sehen, aber wir hatten Glück und konnten Orcas auf ihrer Reise raus auf den Pazifik bestaunen. Bis es soweit war, ist das Speedboat ca 2 h auf den Pazifik rausgefahren in Richtung USA. Trotz des „Michelin-Anzugs“ haben wir gefroren (darunter hatten wir noch ca. drei Schichten Jacken an), weil der Fahrtwind einfach sehr kalt ist. Man wurde auch nass und irgendwie hat es das Wasser durch die Schichten aus Jacken geschafft! Doch das ist es wirklich wert gewesen! Orcas sind sehr schöne Tiere und einige sind sogar sehr nah am Boot vorbeigezogen.

Auch ein einmaliges Erlebnis war nach der turbulenten Fahrt zurück (es sind ganz schön hohe Wellen gekommen und das Boot ist eher gesprungen; nichts für schwache Mägen) der Blick auf das Fisgard Lighthouse im Sonnenuntergang…das schönste, das ich bis jetzt in Kanada gesehen habe! Dort konnte man dann auch Seerobben sehen, die auf einem Stein mit uns den Sonnenuntergang genossen haben :). Der Trip dauerte ca. 4 h (eine Stunde länger als geplant) und wir hatten einen netten Fahrer. Es gab danach sogar heiße Schokolade. Die Tour hat ca 90 Dollar gekostet (Studentenpreis, ist oft auch ohne Vorlage eines Ausweises möglich) und es lohnt sich, diese zu investieren.

Wenn ihr in Vancouver seid, empfehle ich euch die Reise auf die Insel… dort ist es ruhiger und Victoria einfach toll. Auch der Beacon Hill Park, der am oberen Ende einen schönen Blick übers Meer bis zu den Olympic Mountains in Washington bietet (Dallas Road), ist sehenswert. Hier beginnt auch der Trans Canada Highway mit der „Mile 0“. Es ist alles zu Fuß gut zu erreichen, das spart Fahrtgeld. Zum Schluss noch eine Empfehlung: Fisherman’s Wharf. Das Hausboot Dorf ist im November zwar etwas verlassener, aber wirklich den Fußmarsch wert. Einige Stände und Restaurants hatten sogar noch auf und so konnte ich Poutine (Pommes mit Käse und einer Art Tomatensoße) und Mini-Donuts essen. Von hier aus kann man auch super die Wasserflugzeuge, die dort mehrmals täglich den Hafen verlassen, starten sehen.

Auch erlebt:

  • Die Santa Claus Parade in Victoria, bei der mit Lichtern geschmückte Fahrzeuge die Straße entlang fahren und von Musik und Tanzgruppen begleitet werden. Es werden Süßigkeiten an kleine und große Kinder verteilt. Ein kleines bisschen Fastnacht an Weihnachten :).
  • Livemusik mit (kleinem) Riesenrad. Songs of Peace and Joy.
  • Besuch im Teehaus TEAVANA in Victoria. Es ist sehr schön und es gibt auch kleine günstige Mengen an leckerem Tee (perfekt als kleines Weihnachtsgeschenk).

Adopt the pace of nature. Her secret is patience – Ralph Waldo Emerson.

In dem Sinn, bis bald & liebe Grüßle von

Lisa

Work & Travel in Kanada