RWR: Weite (beschwerliche) Reisen

Blyde River Canyon Südafrika
Blyde River Canyon Südafrika

Der heutige ReiseWochenRückblick ist mehr eine Vorausschau auf das kommende Wochenende, denn ein Rückblick auf die vergangene Woche.

Euch erwarten viele lange und teilweise beschwerliche Reisen, wie der Kampf um Gleichberechtigung und gegen die Apartheid in Südafrika, der Weg zur Unabhängigkeit in Ecuador und ein Flug, der schon 10 Jahre andauert.

Viel Spaß beim Lesen und Staunen. 🙂

Women’s Day in Südafrika

Morgen steht in Südafrika ein ganz besonderer Tag an, der Tag der Frauen, oder Women’s Day. An diesem offiziellen Feiertag gedenkt das Land den Frauen, die sich für Gleichberechtigung und gegen die Apartheid eingesetzt haben. Insbesondere an den Protestmarsch von 1956 wird an diesem Tag erinnert, an dem damals 20 000 Frauen teilnahmen. Dabei protestierten sie in Pretoria gegen eine neue Passbestimmung, die sie sehr stark in ihren Rechten einschränken würde.

In Südafrika feiert man nicht nur den morgigen Tag der Frauen, sondern feiert den August selbst als Monat der Frauen. (Quelle)

Freiwilligenarbeit Südafrika

Unabhängigkeitstag in Ecuador

Am Sonntag steht in Ecuador der Unabhängigkeitstag an. Ähnlich wie in den anderen Ländern Südamerikas dauerte die Kolonialherrschaft der Spanier etwa 300 Jahre. Auch in Ecuador spielte Simón Bolívar, der südamerikanische Unabhängigkeitskämpfer und bolivianische Nationalheld eine bedeutenden Rolle. Denn er schuf 1822 das damalige Großkolumbien (Ecuador, Venezuela und Kolumbien) und sorgte somit für die Unabhängigkeit Ecuadors von den spanischen Kolonialherren. 1830 entstand dann die uns heute bekannte Republik Ecuador. (Quelle)

Besonders bekannt ist Ecuador für die Galapagos-Inseln, wo Charles Darwin seine bekannten Entdeckungen machte.

Komm nach Ecuador

Ob Rosetta bei ihm landen kann?

Eine sehr lange Reise hat Rosetta hinter sich. 10 Jahre war die gute unterwegs und hat dabei 6 Milliarden Kilometer zurückgelegt. Dabei ist sie auf einen anderen Reisenden getroffen, Tschurjumow-Gerasimenko, doch beide werden gewisse Schwierigkeiten haben sich zu verständigen, denn sie sind noch 100 km weit voneinander entfernt. Allerdings ist bisher noch niemand Tschury, wie er liebevoll genannt wird, so nahe gekommen. Im Herbst sollen die zwei dann aufeinandertreffen, dieses Rendezvous wird von einigen Leuten schon sehnsüchtig erwartet. Dann kommt auch Philae ins Spiel, ein Roboter, welcher auf Tschury landen soll. Denn Rosetta ist eine Sonde und Tschurjumow-Gerasimenko ein Komet. Ihre weitere Reise werden Rosetta, Philae und Tschury dann zu dritt antreten, immer der Sonne entgegen.

Die Forscher erhoffen sich neue Erkenntnisse in Bezug auf die Beschaffenheit des Kometen und auf die Entstehung des Sonnensystems.

(Quelle)

Wir sind gespannt und freuen uns im Herbst wieder von Tschury, Rosetta und Philae berichten zu dürfen. 🙂

Der morgige Samstag richtet sich an alle Buchliebhaber, denn am 9. August ist
Book Lover‘s Day. Also schnappt euch ein Buch, legt euch in die Sonne, oder genießt einen ruhigen Lesetag zu Hause im Bett oder in der Bibliothek.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende! 🙂