RWR: Unterstützung für Nepal und internationaler Tag der Pressefreiheit

Eine Praktikantin interviewt einen Mann

Diese Woche berichten wir euch im ReiseWochenRückblick über den Tag der Pressefreiheit und wie unsere Volontäre die Nepalesen in dieser schwierigen Zeit unterstützen:

Unterstützung für Nepal

Nepal-SMR (5)Gestern, am 13. Trauertag nach dem Erdbeben, wurde der Opfer in Nepal mit Blumen gedacht. Der 13. Tag ist  für die Hindus besonders wichtig, da an diesem Tag die Seele der Menschen den Himmel erreicht.

Knapp zwei Wochen nach dem Erdbeben vom 25. April wird in Nepal immer noch dringend Hilfe benötigt. Es fehlt an vielen lebensnotwendigen Dingen wie Essen und Trinken. Da die Regenzeit nun kurz bevor steht und viele Nepalesen durch das Erdbeben obdachlos wurden, ist es besonders wichtig Unterschlupfmöglichkeiten bereit zu stellen. Unsere Freiwilligen vor Ort sind unversehrt geblieben und unterstützen die Nepalesen nun tatkräftig. Sie helfen die zerstörten Ortschaften mit Nahrungsmitteln, Zelten und Plastikplanen, die für die bevorstehende Regenzeit benötigt werden, zu versorgen. In ihren Insider-Berichten erzählen sie von ihren Hilfsmaßnahmen:

Wir möchten diesen liebenswürdigen Menschen etwas zurückgeben
Erste Hilfe nach dem Erdbeben
Was die Nepalesen nun am dringendsten brauchen

Internationaler Tag der Pressefreiheit

Eine Praktikantin interviewt einen Mann
Zum 21. Mal fand am vergangenen Sonntag der internationale Tag der Pressefreiheit statt. Jeder Journalist sollte frei, ohne Angst, berichten und seine Meinung äußern können. An dieses Recht, das sich leider noch nicht in jedem Land durchgesetzt hat, soll dieser Tag erinnern.

Du interessierst dich für diese kreative Branche weil du es liebst zu Schreiben? Praktikawelten vermittelt weltweit Praktika im Journalismus und auch für dich ist bestimmt das Passende dabei! 🙂
Neugierig geworden? Klick doch einfach mal auf unsere Seite zum Thema Auslandspraktikum Journalismus und schon bald kannst auch du dabei sein, so wie unsere Teilnehmerin auf dem Bild während ihres Praktikums in Mexiko. 🙂