RWR: Trägst du das Fernweh-Gen in dir?

Strand und Sonnenstühle

Wenn die ersten grauen Herbsttage in Deutschland anbrechen, die Kälte unter unsere Haut kriecht und die Tage kürzer werden, dann bricht es wieder aus – das Fernweh-Fieber. Ob du betroffen bist? Wenn du dich nach der Ferne sehnst, rastlos, neugierig und immer auf der Suche nach neuen Erlebnissen bist, von Sonne, Urlaub, Strand und Meer träumst und eigentlich nur noch weg von daheim willst, dann können wir dir garantieren: Du bist auch infiziert!

Strand und SonnenstühleAllein bist du damit nicht. Das Institut Emnid fand heraus, dass über 60 Prozent der Deutschen regelmäßig vom Fernweg gepackt werden.

Zurückzuführen ist dieses Gefühl auf nomadische Vorfahren, die von Ort zu Ort zogen, bevor sie vor ca. 20.000 Jahren sesshaft wurden und mit dem Ackerbau und der Landwirtschaft begannen.

Und dann ist da noch dieses Gen! Das „DRD4-7R“, auch Wanderlust-, Abenteuer- oder Fernweh-Gen genannt, sorgt dafür, dass sich seine Träger nach dem Unbekannten sehnen. Außerdem sind sie neugieriger und risikobereiter als Personen ohne das Gen. Dass nur 20% aller Menschen das DRD4-7R in sich tragen, könnte erklären warum es manche permanent in fremde Länder zieht, während andere ihre Freizeit lieber auf dem heimischen Sofa verbringen.

Wieder andere sind sogar bereit, ihre Heimat komplett aufzugeben und auszuwandern. “Expat Insider” (expatriat = Auswanderer) befragte 14.000 Personen aus 195 Ländern über das Leben im Ausland. Aus dieser Umfrage entstand eine Liste mit den beliebtesten Auswanderungs-Ländern. Ganz vorne mit dabei: Ecuador und Mexiko. Wenn dich diese Länder auch begeistern, dann schau dir unsere Projekte in diesen Ländern an, vielleicht verweilst du auch bald mit einem kühlen Drink am Strand der Galapagos Inseln?

Top Expat Destinations 2015 - infographic