RWR: Spannende Insider-Berichte aus Ghana

Strand in Ghana

Diese Woche im ReiseWochenRückblick zeigen wir euch das faszinierende Land Ghana:

Ghana, das bedeutet bunte Farben, Regenwald, traumhaftes Meer, weißer Sandstrand, Palmen, Savanne und eine einzigartige Kultur. Strand in GhanaDas westafrikanische Land hat auch für uns von Praktikawelten hat Ghana eine ganz besondere Bedeutung, denn hier beginnt unsere Geschichte mit der Eröffnung des ersten Praktikaweltenhauses. In Ghana lernst du einen Lebensstil ganz ohne Stress und Hektik kennen und wirst die freundlichen, warmherzigen und gastfreundlichen Ghanaer schnell in dein Herz schließen.
Ghana hat nicht nur uns, sondern auch viele unserer Teilnehmer verzaubert und in seinen Bann gezogen. In ihren spannenden Insiderberichten erzählen dir unsere Weltenbummler von ihren vielen unvergesslichen Erlebnissen in Ghana.

Insider Xenia

Insider Xenia war mit uns für 6 Wochen in Ghana um sich im sozialen Bereich zu engagieren. Die freundlichen Ghanaer hat sie natürlich gleich ins Herz geschlossen. 🙂 Hier findest du einige ihre tollen Berichte aus Ghana:

Xenia im ProjektUnterrichten in Ghana: Accra, Moskitonetz und viel Motivation

In ihrer ersten Woche hat Xenia bereits einiges erlebt. Eine interessante Tour durch Accra, eine Fahrt mit dem Tro-Tro und die ersten Tage im Projekt. Sie beginnt jeden Tag sehr motiviert und ist von ihrem Projekt begeistert. Den Kindern etwas beizubringen macht ihr sehr viel Spaß. 🙂

Die Karibik in Ghana

Während des Projektes bleibt natürlich auch genug Zeit, um das Land zu entdecken. Für Xenia ging es deshalb gleich an den Goldstrand, wo sie feststellte, dass es karibisches Meer auch in Ghana gibt. Auch die lieben Kinder, die sie am Goldstrand gleich mit einer selbst gepflückten Kokosnuss begrüßten, hat sie sofort lieb gewonnen. Am Meer verbrachte sie schließlich mit ein paar neu gewonnenen Bekanntschaften die Nacht und die wurde durch den Sternenhimmel und dem Meeresrauschen zur bisher schönsten ihres Lebens.

Mein letzter Schultag in Ghana

Der letzte Schultag der Kinder war etwas ganz besonderes. Jeder machte sich schick und alle feierten und tanzten miteinander. Da die Lebenseinstellung der Ghanaer geprägt von Toleranz ist, musste man auch keine Angst beim Tanzen haben, wenn er mal nicht ganz im Rhythmus war. 🙂 Gemeinsam genossen sie das leckere selbstgemachte Mittagessen und selbst gebackene Kekse. Da viele Eltern nicht genug Geld für ausreichend Kleidung haben, hat Xenia gemeinsam mit anderen Freiwilligen auf einem Markt ein paar Anziehsachen besorgt. Für die Sport begeisterten Ghanaer hatte Xenia noch eine besondere Überraschung im Gepäck, bei einer Schneiderin lässt sie speziell Trikots in zwei verschiedenen Farben anfertigen. Sie haben sich mit Sicherheit über die außergewöhnliche Überraschung gefreut.

Eine unvergessliche, letzte Woche in Ghana

Ihre letzten Tagen in Ghana hat Xenia nochmal ausgenutzt um mit den anderen Freiwilligen gemeinsam zu kochen. Auch ein kleines bisschen Shoppen durfte natürlich nicht fehlen und traditionelle afrikanische Masken eignen sich ja bestens als Mitbringsel. 🙂 Bevor es nach Hause geht, wollte Xenia Ghana noch von oben erleben und machte sich gemeinsam mit einer Freundin auf den Weg zum Berggipfel. Dort begegnete sie vielen spielenden Kindern und sah leider auch die Armut des Landes. Die 6 Wochen, die Xenia in Ghana verbracht hat, waren für sie die bisher schönsten und ereignisreichsten ihres Lebens.

Stipendiatin Lara

Lara mit den SchulkindernUnsere Stipendiatin Lara engagierte sich für 11 Wochen im Projekt Sozialarbeit mit Kindern und sammelte dort viele neue Eindrücke. 🙂 Hier zeigen wir euch ihre spannenden Berichte:

Vom Motorrad zum Tro-Tro

Vor ihrer Ankunft in Ghana und somit auch in ihrem neuen Zuhause im Haus 2 war Lara ein wenig skeptisch, wie es wohl sein wird, nur mit Mädchen unter einem Dach zu leben, aber die Skepsis wurde ihr zum Glück schnell genommen. 🙂 Alle verstehen sich super, kochen gemeinsam und verbringen viele schöne Stunden am nahegelegenen Strand. Dort nahm Lara auch schon ihre erste Surfstunde. 🙂

Madame Lara, teach us!

Die Schüler in Ghana lieben es zu malen und die gelernten Tiere und Früchte so wiederzugeben. 🙂 Den älteren Kindern hat Lara auch schon Origami beigebracht. Die Kinder lieben es, unterrichtet zu werden und zeigen das auch jeden Morgen indem sie „Madame Lara, teach us!“ rufen. 🙂

Die letzten Wochen im schönen Ghana

Die unvergessliche Zeit in Ghana neigt sich langsam leider dem Ende zu. Die gesamte Schule verabschiedet Lara sehr herzlich und die Lehrer übergeben ihr feierlich ihr Zertifikat. Gemeinsam singen sie und feiern die tolle Zeit, die sie miteinander verbracht haben. Als Dankeschön hat Lara 200 Armbänder in Deutschlandfarben für die Kinder geflochten und gestaltet mit ihnen gemeinsam ein Abschiedsplakat.

„Die Menschen dort haben teilweise so wenig, geben einem aber so viel…“

Lara lässt ihre Erfahrungen mit den Ghanaern und der anderen Kultur revue passieren. Immer wieder beeindruckt sie der starke Zusammenhalt der Ghanaer und die Selbstverständlichkeit zu helfen. Besonders die Lebensfreude und der starke Wille der westafrikanischen Bevölkerung hat sie beeindruckt. Ihr wurde bewusst, was für einen hohen Lebensstandard wir in Deutschland genießen. Gleichzeitig wurde ihr durch die Lebensweise der Ghanaer aber auch gezeigt wie ein Leben jenseits von Luxus funktionieren kann. Sie zeigten ihr, worauf es wirklich ankommt und diese Erfahrungen machen die Reise nach Ghana für Lara unvergesslich.

Ghana Special im Juni

Lust auf Ghana bekommen? Mit uns kannst du dir deinen Traum erfüllen und dabei auch noch sparen! 🙂 Für einen Aufenthalt ab 4 Wochen bekommst du von uns 100 € Rabatt mit dem Buchungscode „go ghana4“ bei 8 Wochen kannst du sogar 200 € mit dem Buchungscode „go ghana8“ sparen! 🙂 Du kannst dich nicht nur im Bereich Freiwilligenarbeit engagieren, sondern auch praktische Erfahrungen im Rahmen eines Auslandspraktikums in Ghana sammeln.

Hier findest du unsere Projekte in Ghana:

Freiwilligenarbeit in Ghana

Auslandspraktikum in Ghana

zwei ghanaische Mädchen