RWR: Feste, Essen und Verständigung

Kaieteur-Wasserfälle des Potaro-Flusses in Guyana.
Kaieteur-Wasserfälle des Potaro-Flusses in Guyana.

Die Woche ist vorbei und der ReiseWochenRückblick begleitet euch wieder ins Wochenende. Viel Spaß beim Lesen. 🙂

Speisen wie Gott in Peru 😉

Bei den Gourmand Awards 2014, welche in Peking (China) vergeben wurden, hat ein peruanisches Kochbuch den ersten Preis gewonnen. Kim Jones‘ Kochbuch Fresh Flavour hat in der Kategorie Latin American Fundraising and Charity den ersten Platz belegt. Teile der Verkaufserlöse kommen wohltätigen Organisationen zu Gute, die das Bildungssystem Perus unterstützen. Doch auch in anderen Kategorien lagen peruanische Kochbücher weit vorne. Überzeugt euch selbst. 🙂 (Quelle)

Das macht auf jeden Fall Lust auf mehr, vielleicht will der ein oder andere die peruanische Küche ja einmal selbst testen und würde gerne nach Südamerika fahren! Schaut doch hier einmal vorbei.

Mit Händen und Füßen sprechen

Neue Länder, neue Sprachen, doch oftmals ist das gar nicht so einfach. Wenn man in ein fremdes Land fährt, ohne die Sprache zu sprechen, verfolgt einen meist ein komisches Gefühl, denn wie soll man sich bloß verständigen? Doch kein Problem, hier findet ihr Hilfe und Tipps, wie ihr euch am besten, teilweise auch ohne Worte, verständigen könnte. Die wichtigsten Punkte haben wir noch einmal zusammengetragen.

Dazu gehört natürlich sich mit Händen und Füßen zu verständigen. Wichtig dabei: Auf kulturelle Besonderheiten achten, denn nicht überall bedeutet das Victory-Zeichen etwas Positives. Beispiele findet ihr hier. Schreibe dir zudem Zeichen, Orte und Namen auf einen Block oder ein Blatt Papier auf, um diese dann den Einheimischen zu zeigen. Dann gibt es auch keine Probleme mit falscher Aussprache. Nützlich kann es auch sein, sich die 50 – 100 wichtigsten Wörter einer neuen Sprache einzuprägen. Einen besonderen Aspekt bietet das Reisen, wenn du Einheimische kennst, die sowohl die Landessprache, als auch deine eigene Sprache sprechen. Dadurch hast du nicht nur einen wertvollen Kontakt gewonnen, sondern hast auch Einblicke in Land, Gesellschaft und Kultur, welche andere Reisende nicht haben.

Feiern und Feste in Guyana und Nepal

Auch in Guyana und Nepal ist diese Woche viel passiert. Denn in beiden Ländern wurde gefeiert, in Guyana die Unabhängigkeit von der britischen Krone und in Nepal die Ausrufung der Republik. Mehr über den langen Weg Guyanas in die Unabhängigkeit erfahrt ihr hier.

Gestern feierte man in Nepal den Tag der Einheit, bzw. der Republik. Dieser Tag wird erst seit 2008 begangen, denn damals wurde die Monarchie abgeschafft und die Republik ausgerufen. Die damalige verfassungsgebende Versammlung konnte sich nach langen Gesprächen darauf einigen, dem König seine Macht zu entziehen. (Quelle)
Mehr zur Geschichte Nepals findet ihr hier.

Wir verabschieden uns nun mit ein paar Bildern aus Guyana und Nepal ins Wochenende. Genießt und staunt über die wunderschöne und teilweise atemberaubende Landschaft: 🙂

Weitersagen!