Reisefotos: 6 Ideen, die ihr noch nicht kanntet

Australien 2015

Seit ihr schon aus eurem Auslandsaufenthalt zurück und wisst noch nicht, was ihr mit euren Fotos machen wollt? Dann haben wir für euch die passende Inspiration. Wir zeigen euch, wie ihr eure Fotos zu einer unvergesslichen Erinnerung macht. Weiterlesen lohnt sich!

1. Scrapbooking

Australien 2015Die erste Idee ist in den USA schon weit verbreitet – Scrapbooking. Hier werden eure Fotos in ein sogenanntes Scrapbook eingeklebt. Dieses besteht aus losen Seiten in verschiedenen Designs, die ihr nach und nach durch individuelles Gestalten zu einem Album zusammenfügt.
Das Ergebnis ist ein wahrer Eyecatcher, das ihr ganz easy euren Freunden präsentieren könnt. Garantiert wollen die danach auch die Planung ihrer Traumreise in Angriff nehmen. Unterstützung dafür gibt’s natürlich hier.

2. Lichterkette

Mit weniger Zeit und Mitteln was Tolles zaubern? Kein Problem! Mit Wäscheklammern, Fotos und Lichterkette bewaffnet, könnt ihr eure Urlaubsschnappschüsse gekonnt ins Rampenlicht befördern: Zunächst klemmt ihr mit Hilfe der Wäscheklammern immer ein Foto zwischen zwei Lichter. Danach platziert ihr die Lichterkette an eurer Wand so, wie es euch gefällt. Voilà! Jetzt noch die Lichterkette anschalten und fertig ist euer ganz persönlicher Ort zum Träumen. Kleiner Tipp: Polaroidbilder sorgen für einen coolen Retro-Style. Im Netz findest du viele Programme, mit denen du deinen Bildern eine Polaroid-Optik verpassen kannst.

3. Rahmen aus Washi Tape

Die Klebefreudigen unter euch können mit Hilfe von Washi Tape tolle Bilderrahmen kreieren. Das gemusterte Klebeband ist ein super Allrounder, mit dem man nahezu alles verschönern kann. Legt euch am besten verschiedene Washi Tapes zu, sodass ihr eine bunte Auswahl an Möglichkeiten habt. Der weitere Weg – Form und Farbe – ist euch überlassen.

4. Fotoalbum aus altem Buch

Ein altes Buch, Schere und Fotos  – das ist alles, was ihr für euer Retro-Fotoalbum benötigt. Schneidet zunächst passende Bildausschnitte in verschiedene Seiten des Buches. Je nach dem, wie stabil ihr das Ganze haben wollt, schneidet ihr mehrere Seiten mit dem gleichen Ausschnitt aus oder klebt anschließend einfach ein paar mehr unbenutzte Seiten auf die Ausgeschnittene.  Das müsst ihr sowieso tun, damit die wenig schöne Rückseite des Bilderrahmens beim Umblättern nicht auffällt. Aber Achtung! Erst noch das Foto dazwischen kleben!

5. Foto-Deko im Weckglas

Wer mit dem Retro-Fotoalbum auf den Geschmack gekommen ist, für den haben wir noch einen Tipp auf Lager. Alles, was ihr braucht, ist ein altes Einweckglas, ein bisschen Deko-Material und natürlich ein Foto. In der einfachsten Variante steckt ihr euer Lieblingsbild einfach in das Glas und verziert es bei Bedarf noch mit Zweigen, Muscheln oder was euch sonst noch einfällt. Deckel drauf und fertig ist der nächste Hingucker!

6. Rahmen aus Wäscheklammern

Der letzte kreative Tipp bringt noch einmal unsere Wäscheklammern zum Einsatz. Legt euch außerdem noch ein großes Stück Pappe dazu. Darauf zeichnet ihr die Form eures späteren Fotohalters. Das kann ein einfacher Kreis sein, ein Herz oder was euch sonst noch einfällt. Schneidet die Form mit einer Schere innen und außen aus, sodass der Rand noch genügend Platz für die Wäscheklammern bietet. Als nächsten Schritt klebt ihr die Wäscheklammern mit Flüssigkleber oder einer Heißklebepistole so an den Papprand, dass man am äußeren Rand die Fotos einklemmen kann.  Das fertige Ergebnis kann sich sehen lassen!