Neue Besucherzeiten Machu Picchu

Machu Picchu Berge

Es gibt aktuelle Nachrichten zu Perus Kultstätte schlechthin: Machu Picchu. Damit du weißt, was dich erwartet, wenn du eines unserer Freiwilligenarbeits-Projekte in Peru gebucht bzw. ins Auge gefasst hast und einen Ausflug zur Inkastadt Machu Picchu planst, versorgen wir dich mit den neuesten Besucherinformationen.


Die antike Stadt wurde bereits im 15. Jahrhundert von den Inkaus erbaut – undzwar in über 2000 Metern Höhe! Aufgrund der vielen Touristen, die Jahr für Jahr dorthin reisen, um sich das beeindruckende Gemäuer von Nahem ansehen zu können, kommt es leider zunehmend zur Verschlechterung des Zustands der Sehenswürdigkeit. Das soll sich ändern.

Festgelegte Besucherzeiten

Um dem Ansturm auf die Inkastadt Machu Picchu besser gerecht werden zu können, werden die Besucherströme ab dem 1. Juli dieses Jahres auf zwei Zeitspannen aufgeteilt.

Du kannst die berühmte Sehenswürdigkeit dann entweder von 6 bis 12 Uhr oder von 12 bis 17:30 Uhr besichtigen. In diesen Zeitspannen hast du mehr als genug Zeit, dir alles in Ruhe anzusehen und tolle Erinnerungsfotos zu schießen. Nach Ablauf der Zeit musst du die Kultstätte dann aber wieder verlassen haben.

Tickets für Machu Picchu

Bereits gekaufte Tickets für Machu Picchu Tagestouren im Zeitraum Juli bis Dezember behalten aber weiterhin ihre Gültigkeit, also keine Sorge. Die neuen Tickets kaufen kannst du dann offiziell ab dem 1. Juni.

Machu Picchu

Den Inka Trail kannst du zukünftig außerdem nur noch in Gruppen und in Begleitung eines offiziellen Guides besuchen. Die Gruppen werden dabei auf 16 Personen beschränkt.

Peru Tourismus

Die jährlich fast eine Million Besucher hinterlassen allmählich ihre Spuren an der Peru Kultstätte. Die täglichen Erschütterungen der vielen Besucher verursachen feine Risse im Gemäuer der Inkastadt Machu Picchu, dessen Steine durch anschließenden Regen leicht in Bewegung geraten.

Die UNESCO fordert daher eine Verstärkung der Begrenzung von den in 2011 festgelegten maximalen 2.500 Touristen pro Tag auf 800 Besucher pro Tag. Ob das tatsächlich umgesetzt wird, bleibt allerdings noch abzuwarten.


Eins steht jedenfalls fest: Durch die neuen Strukturen steht einem entspannten Machu Picchu Besuch bei deinem Auslandsaufenthalt in Peru nichts mehr im Wege. 🙂

Deine Zeit in Peru kannst du auch gleich mit einem unserer anderen spannenden Projekte in Südamerika verbinden. Eine Übersicht findest du hier – viel Spaß beim Stöbern!