Meine erste Woche in Australien

Insider Lisa B. berichtet aus Sydney

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile bin ich 1 Woche in Sydney – das ist nicht lange, aber ich habe schon viel erlebt 🙂

Wir wurden vor Ort gut in das australische Leben eingeführt, zum Beispiel beim Beantragen der Bankkarte oder der Tax File Number (Steuerummer), die zum Arbeiten benötigt werden.

Neben solchen organisatorischen Angelegenheiten haben wir aber viel von Sydney und Umgebung gesehen, sowohl geführte Touren als auch selbstständige Unternehmungen. In Sydney gibt es relativ viele Grünflächen, so ist der botanische Garten für jedermann kostenlos zugänglich – so manch fremdes Tier kann man dort vorfinden 😀

Am dritten Tag haben wir eine Hafenrundfahrt mit Stop in Watsons Bay gemacht; wir fanden es alle sehr erstaunlich, dass man nur über eine befahrene Straße gehen muss, damit sich einem die schönste Natur auftut – quasi mitten in der Stadt. Klippen, exotische Vögel und wunderschöne Badebuchten sind dort zu finden.

Sehr zu empfehlen ist auch die Tagestour in die Blue Mountains, der wirklich sehr relaxte Fahrer zeigte uns neben den touristischen Punkten wie den Three Sisters auch wilde, schöne und vor allem einsame Plätze. So eine Aussicht muss man einfach genießen! 🙂
Das absolute Highlight war in meinen Augen jedoch der eintägige Surfkurs an einem superschönen, verlassenen Strand, mit schicken Surflehrern (;-) ) und Lunch von Subway. Ich habe, wie fast alle anderen, keine Surf-Erfahrung gehabt, und doch standen die meisten mindestens einmal auf dem Board und haben Spaß an diesem Sport gefunden. Ich jedenfalls überlege mir in den nächsten Tagen, ob ich einen Surfkurs buche 🙂 Ebenfalls auf der Liste stehen Kanuwandern in Noosa, Segeln in den Whitsundays und eine Jeeptour auf Fraser Island… Time to find a job 😉

Jetzt beginnt hier der Ernst des Lebens, Arbeit suchen, Wohnung suchen, … Ich bin schon gespannt, von welchem Ort ich das nächste Mal berichte 😀

See you guys, and remember, it´s all easy 🙂

Lisa

05.09

05.09. Lisa Baier1