Medizin Pflegepraktikum im Ausland: Anerkennung im Medizinstudium

Humanmedizin Teilnehmerin mit Ärzten

Die heutige Teilnehmerfrage behandelt das Thema Pflegepraktikum Humanmedizin im Ausland. Speziell klären wir alle Punkte zur Anerkennung für das Medizinstudium als Fachpraktikum im Ausland oder als Famulatur und geben Tipps zu den Ländern, in denen es möglich ist, medizinische Auslandspraktika zu absolvieren.

Unsere Humanmedizin-Projekte sind eine tolle Gelegenheit um mal in den Alltag eines ausländischen Krankenhauses hinein zu schnuppern. Wie wird die Pflege der Patienten vorgenommen, welche Behandlungsmethoden werden angewandt, wie ist der Krankenhausalltag organsiert? Diese Fragen sind nicht nur für Mediziner interessant. Daher sind die meisten unserer Humanmedizin-Projekte sogar ohne medizinische Vorkenntnisse möglich! 🙂

Voraussetzungen für die Anerkennung im Medizinstudium

Praktikantin badet Neugeborenes in WaschbeckenUm dir dein Praktikum im Krankenhaus als Pflegepraktikum für ein Medizinstudium anerkennen zu lassen, müssen bestimmte Voraussetzung in der Einrichtung gegeben sein.

In den Ländern Argentinien, Ecuador, Sansibar und Peru können wir diese Voraussetzungen garantieren, daher sind diese 4 Länder für ein Pflegepraktikum optimal. Jetzt liegt es nur noch an dir, ob es dich eher in die quirlige Studentenstadt Cordoba in Argentinien zieht, du die Stadt Quito in Ecuador am Äquator bevorzugst oder es doch lieber nach Peru in die Andenstadt Cusco gehen soll. Auf jeden Fall sind alle vier Länder für eine Famulatur oder für ein Pflegepraktikum geeignet.

Hervorzuheben an dieser Stelle ist lediglich der Einführungskurs in Quito, der bei einem Pflegepraktikum obligatorisch hinzu gebucht wird (50EUR). Hierbei wirst du optimal auf deine Tätigkeit im Krankenhaus vorbereitet. Es wird dir an 3 Abenden (zu je 3 Stunden) gezeigt, wie man zum Beispiel am Patienten den Blutdruck, Temperatur und Puls misst, wie man das Gewicht und die Größe korrekt feststellt, wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt wird und das Vermitteln von ein paar medizinischen Fachbegriffen auf Spanisch darf auch nicht fehlen.

Notwendige Sprachkenntnisse und Sprachkurse im Ausland

Ach ja, das Thema „Sprache“ ist an dieser Stelle auch noch zu erwähnen. 🙂 Da in Südamerika spanisch gesprochen wird, solltest du natürlich am besten auch die Sprache soweit beherrschen, um dich verständigen zu können. Prinzipiell sind unsere Programme im spanisch-sprachigen Raum so aufgegliedert, dass du zuerst mit einem Sprachkurs startest um die Sprache zu lernen, bzw. bei Vorkenntnissen diese zu vertiefen.

Solltest du also noch keine Sprachkenntnisse mitbringen, empfehlen wir dir einem mindestens 4-wöchigen Sprachkurs zu Beginn deines Auslandsaufenthaltes direkt vor Ort. Du wirst sehen, dass du dich auch wesentlich wohler fühlst, wenn du bei der Arbeit und in den Pausen ein paar Worte mit den Einheimischen wechseln kannst.

Nachweis für die Uni

Um zur ärztlichen Vorprüfung zugelassen zu werden brauchst du unter anderem auch den Nachweis über ein Pflegepraktikum. In dem dreimonatigen (90 Tage) Krankenpflegedienst oder auch Pflegepraktikum sollst du in die Grundlagen des Krankenhaus-Alltags eingeführt und vertraut gemacht werden. Es ist auch möglich dein Pflegepraktikum zu unterteilen, allerdings musst du mindestens einen Monat (30 Tage) am Stück arbeiten. Hierfür ist eine Anmeldung von mindestens 5 Wochen am Projekt die Voraussetzung dafür. (4 Wochen im Projekt wären ja nur 28 Tage und daher zu wenig 😉 )

Wichtig für die Teilnahme am Pflegepraktikum ist nun nur noch, dass du uns bei deiner Anmeldung darüber informierst. Hierzu kannst du in der Anmeldung im Feld „sonstige Mitteilungen“ einfach „Pflegepraktikum“ eintragen.
Lade dir auch im Voraus alle nötigen Formulare herunter und drucke sie aus. Du solltest diese auf jeden Fall vor Ort dabei haben um dir die nötigen Unterschriften für die Anerkennung zu holen. Wichtig ist auch der Original Stempel der Ausbildungsstätte im Ausland!

Notarztbegleiterinnen und Projektleiterin in mexikanischem Krankenhaus

Selbstverständlich kann jedes Krankenpflegepraktikum im Ausland nicht nur als Vorbereitung auf ein Medizinstudium genutzt werden. Die damit verbunde Auslandserfahrung mit allen zwischenmenschlichen und interkulturellen Lerneffekten ist auch durchaus brauchbar für deinen Lebenslauf. 🙂

Frage uns gerne einmal unverbindlich an: 089 – 28 67 51 – 0
Oder informiere dich über Pflegepraktikum im Ausland bei uns!