3-Gänge-Menü aus den USA

Fruehstueck in den USA

Lass dich in die amerikanische Küche entführen

Da man in den USA an jeder zweiten Ecke Fastfood-Restaurants auffindet und ich davon doch ein bisschen geschockt war, habe ich beschlossen, mir das Kochen selber beizubringen.  Ich versuche mich dadurch gesund zu ernähren. Um ehrlich zu sein, vermisse ich das deutsche Essen schon ein bisschen und weiß es jetzt mehr zu schätzen.

Wem es auch so geht, dem würde ich raten, einfach mal bei Instagram nach leckeren Rezepten zu stöbern oder sich die App „Pinterest“ kostenlos runterzuladen. Auch auf dem Praktikawelten-Blog gibt es viele Rezepte aus aller Welt von anderen Welten-bummlern! Da findet man wirklich alles, was das Herz begehrt, mit Anleitung und Videos!

Im Vergleich zum Frühstück in den USA hat das Deutsche natürlich weniger Kalorien! Dennoch kannst du dich in Amerika auch gesund ernähren. Es gibt, wenn auch nicht viele, frische Produkte. Frühstück ist hier meine Lieblingsmahlzeit. Da ist die Auswahl groß, es satt macht und schmeckt dazu auch noch. Pancakes mit Sirup oder Rührei und Bacon habe ich am liebsten.

Hier ein 3-Gänge-Menü ganz einfach zum selber machen:

Selbstgemachtes Eis

Zutaten

  • Eine Form z.B. Muffinform
  • Einen Becher Joghurt
  • Zwei TL Beeren oder Haferflocken
  • Einen mittleren Schaschlik-Spieß

Zubereitung

Zuerst brauchst du eine x-beliebige Form. Ich habe mich für eine Muffinform entschieden. Danach kannst du deinen Lieblingsjoghurt, ob mit oder ohne Geschmack ist egal, aussuchen. Ich habe normalen Vanillejoghurt genommen und ihn dann in die Form gegeben. Um das Ganze zu dekorieren, habe ich Himbeeren, Blaubeeren und Haferflocken untergemischt und im Anschluss einen Holzstab (z.B. Schaschlik-Stab) reingesteckt. Zum Schluss wird das Eis über Nacht in die Kühltruhe oder das Kühlfach gestellt. Dann kann es am nächsten Tag verzehrt werden.

Gefüllte Kartoffeln

Zutaten

  • Eine große Kartoffel
  • Ein mittleres Ei pro Kartoffel
  • Einen TL Schmand
  • Einen EL Schinkenwürfel
  • Zwei EL Krümelkäse
  • Einen TL Öl
  • Einen TL Schnittlauch
  • Eine Prise Kräutersalz

Zubereitung

Koche so viele Kartoffeln, wie du essen möchtest, für ungefähr 30 Minuten. In der Zwischenzeit kannst du die restlichen Zutaten vorbereiten. Den Krümelkäse, Schmand, Schinkenwürfel und das Ei in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Wenn die Kartoffeln fertig sind, kannst du mit einem kleinen Messer beginnen diese auszuhöhlen (lieber etwas Zeit nehmen und vorsichtig sein). Danach einen Teelöffel Schmand, die Schinkenwürfel und das Ei in jede Kartoffel geben und dann mit Käse toppen. Danach kommt das Ganze in den Ofen bei 150° Celsius und wird ca. 15 bis 20 Minuten gebacken. Zum Schluss kannst du die Kartoffel noch mit Schnittlauch und Kräutersalz verzieren und würzen.

Erdbeerplunder

Zutaten

  • Eine Packung Blätterteig
  • Vier EL Erdbeermarmelade
  • 3 – 4 kleine Erdbeeren

Zubereitung

Blätterteig im Supermarkt kaufen und auf einem Blech ausrollen. Je nachdem, wie groß du den Plunder haben möchtest, kannst du den Teig entweder halbieren oder vierteln. Ich habe vier Stück gemacht und dafür zwei Bleche gebraucht, da ich sie halbiert habe. Als ersten Schritt kannst du mit einer Gabel kleine Löcher in den gesamten Teig stechen. Danach wird der Teig mit Erdbeermarmelade bestrichen (so viel wie du magst) und dann natürlich mit kleinen Erdbeeren belegt. Im letzten Schritt klappt man die Teighälften übereinander und drückt mit der Gabel nochmals am Rand entlang, um den Plunder sicher zu verschließen. Im Ofen bei 180° Celsius Ober- und Unterhitze für 20 bis 25 Minuten backen und im Anschluss genießen.

Guten Appetit!
Fruehstueck in den USA


Erlebe die vielfältige und deftige amerikanische Küche während deines High-School-Abenteuers in den USA.