Keine Zeit, keinen Plan und schon jetzt Heimweh!

Reiseführer Kanada

Insider Lisa G. erzählt euch in ihrem ersten Bericht von ihren Vorbereitungen für Kanada:

Hey Ho. Endlich hab ich mal Zeit gefunden zu schreiben. Erst mal will ich mich vorstellen: Ich bin Lisa, 20 Jahre alt und zu gleichen Teilen beschäftigt und aufgeregt. Der Bodensee ist nicht weit weg von mir, aber bald wird er es sein!!

Ich wurde letztens von meiner Freundin gefragt „Naa, laufen die Vorbereitungen? Habt ihr schon was geplant für Kanada?“ Meine Antwort war: „Äh, ich hab ‘nen Rucksack…“

Reiseführer KanadaUnd – ohoooh – gestern ist mir vorm Einschlafen eingefallen, dass ich noch den internationalen Führerschein beantragen muss, denn ohne den geht bzw. fährt nichts in Kanada. Da kann ich noch so viel an ‘nen schönen Roadtrip denken. Also, Notiz an mich, der muss noch beantragt werden.

Dann muss ich die ungefähre Reiseroute aufstellen. Hmm, mal Liisl schreiben, meiner lieben Freundin, die mitkommt auf die große Reise, aber leider zur Zeit sehr viel um die Ohren hat. Die Kommunikation zwischen uns läuft im Moment immer so ab:

– „Hast du Mittwoch-Abend Zeit, um mal ‘nen bissl Kanada zu planen?“

– „Ah nee, da kann ich nicht, muss arbeiten. Wie wär‘s am Dienstag?“

– „Hmm. Muss den ganzen Tag arbeiten und abends hab ich Training…“

Ich hab das Gefühl, dass ich gar keine Zeit mehr habe! Ich brauch noch Geld, das heißt, erst mal worken, worken, worken. Und dann muss man ja auch noch das schöne Wetter hier am See genießen und dabei von Kanada träumen.

Vancouver Island und Whistler stehen auf jeden Fall auf unserer Liste und Whistler. Hoffentlich hab ich die Chance auf eine Abfahrt mit Pulverschnee unter meinen Brettern. Davon weiß die Nicht-Skifahrerin Liisl zwar noch nichts, aber vielleicht findet sie einen arbeitsfreien Moment und liest das hier 🙂 (Freu dich schon mal Liisl).

Blauer RucksackJeden Abend denk ich daran, dass mein Traum bald wahr wird und das auch noch mit einer so flippigen, unbezahlbaren Freundin, die mein Heimweh hoffentlich vergessen macht. Ich hab nämlich das Gefühl, dass ich jetzt schon Sehnsucht nach allen meinen Freunden und der Familie in Deutschland habe. Aber so groß wie das Vor-Kanada-Heimweh, so groß ist auch das Fernweh nach Kanada (wahrscheinlich ist es sogar ein bisschen größer.) 😉

Also, ihr lieben Weltenbummler und solche, die es werden wollen: Ich werde jetzt die Zeit mit Freunden und Familie noch ein bisschen genießen, in Kanada-Reiseführern ‘rumblättern und auf ein Treffen mit Liisl hoffen. 😉

Das war‘s schon, ein kurzer Bericht für den Anfang. Ich hoffe, ich finde bald wieder Zeit, euch von meinen Vorbereitungen zu erzählen. Diese sollten bald mal richtig beginnen, denn bis zum 11.11. ist es nicht mehr so lang hin. Bis bald.

Vorfreudige Grüße von eurer Lisa

Work & Travel in Kanada