(K)Ein Start ins Abenteuer

Melanie berichtet von ihren ersten spannenden Augenblicken der Reise und der Ankunft bei ihrer Gastfamilie:

„Hola chicas y chicos,

das war vielleicht ein Chaos bis ich endlich in Costa Rica angekommen bin. Der Flug von Frankfurt nach Santo Domingo wurde gestrichen, da am Flugzeug irgendetwas defekt war. Der Abflug wäre um 21.50 Uhr gewesen. Da in Deutschland das sogenannte Nachtflugverbot herrscht und die Fluggesellschaft keine Erlaubnis zum fliegen bekam, wurden alle Passagiere in einem Hotel untergebracht. Am nächsten Morgen ging es dann endlich los mit meiner Reise. Der Flug hatte insgesamt eine Verspätung von ca. 14 Stunden. So kam ich statt um 8.15 Uhr, erst am Abend um 21.25 Uhr in Costa Rica an. Ich war sehr erleichtert endlich am Ziel angekommen zu sein.

Meine Gastmutter hat mich am Flughafen in San Jose abgeholt. Als wir bei ihr in Heredia zu Hause waren, war ich einfach nur froh in einem Bett endlich schlafen zu können.
Das Haus ist groß und schön, mein Zimmer teile ich mit einem anderen Mädchen und die Gastmutter ist sehr herzlich und nett. Mit der Sprache hab ich noch ein wenig Probleme, aber zum Glück habe ich ein Wörterbuch dabei, um die fehlenden Vokabeln nachzuschlagen.

Über mein Gastgeschenk (ein Fotoalbum und eine Kuckucksuhr) hat sie sich riesig gefreut, da sie sowieso ein Fan von Kuckucksuhren ist!

Ab nächste Woche werde ich die Sprachschule in Heredia besuchen. Ich bin schon ganz gespannt was mich dort erwartet und ob ich andere neue Teilnehmer treffe?!

Bis zum nächste Mal und ganz viele Grüße“

 

Na, neugierig geworden? Mehr Informationen zu unserem Programm bekommst du unter Freiwilligenarbeit in Costa Rica

 

Melanie-3