Jobben im Housekeeping & ein Helikopterflug

Lisa steht am Helikopter, voller Vorfreude auf den Flug

Insider Lisa M. hat einen Job im Housekeeping eines großen Hotels ergattert und die Reisekasse aufgebessert. Außerdem berichtet sie von ihrem größten Highlight bisher.

Hallo liebe Weltenbummler!
Nach meinem Kurztrip in das Silverstar Mountain Resort führte mich der Weg nach Banff. Mehrere Stunden Busfahrt waren vorprogrammiert, bis ich nun endlich die Provinz British Columbia verlassen hatte und in Alberta angekommen bin. Für die ersten drei Nächte wurde ein Hostel in Banff gebucht, so dass ich ein bisschen Zeit hatte, um nach einem Job Ausschau zu halten. Schon am ersten Tag wusste ich, hier gefällt es mir und wenn möglich möchte ich hier ein paar Wochen bleiben. Nach einem Abstecher ins örtliche Jobcenter und einer kurzen Beratung, haben meine Freundin und ich uns dazu entschieden entlang der Banff Ave zu laufen und alle Hotels, Hostels, Lodges und Resorts abzuklappern. Bereits mittags haben wir per Anruf die Zusage für einen Job als Housekeeper in einem großen Hotel bekommen und konnten am nächsten Tag mit der Arbeit beginnen. Der strenge Zeitplan hat mir anfangs doch ein bisschen zu schaffen gemacht aber mit den Tagen kommt die Routine und Schnelligkeit. 🙂 Hast auch du so etwas im Auge? Der Job als Housekeeper ist eine sichere Art und Weise schnell an Geld zu kommen und Housekeeper werden auch ständig gesucht. Allerdings solltest du dir darüber bewusst sein, dass Housekeeping auch „harte“ Arbeit und nicht immer nur schön ist. Für mich hat es sich als eine gute Möglichkeit dargestellt, schnell an Geld zu kommen, so dass ich bald meine Reise fortsetzen kann. Nach einem Monat arbeiten, werde ich nächste Woche meine Reise nach Calgary fortsetzen und von dort aus dann nach Toronto fliegen. Ich bin schon jetzt total excited und freue mich auf die Zeit an der kanadischen Ostküste, den kommenden Frühling und meine letzten zwei Monate in Kanada. Ich kann es selbst noch gar nicht glauben, wie schnell die Zeit hier vergeht.

Bevor ich euch wieder in Ruhe lasse, möchte ich euch aber noch von meinem, bis jetzt allergrößten Highlight hier im Land des Ahornblattes erzählen. An einem meiner freien Tage habe ich mich dazu entschieden einen Helikopterflug in den Canadian Rocky Mountains zu machen. Ich habe mich für die kürzeste und billigste „Three Sisters Tour“ entschieden. Alles andere kann man sich als Traveller dann doch nicht leisten, aber es war die richtige Entscheidung. Ich habe das große Los gezogen Co-Pilot zu sein (nein quatsch, ich habe einfach nur den Platz neben dem Pilot ergattert). 🙂 Es war ein unbeschreibliches und einfach nur großartiges Erlebnis durch die Rocky Mountains zu fliegen. Ich würde es jederzeit wieder machen und kann es jedem weiterempfehlen! Mit Worten kann man es kaum beschreiben, deshalb schaut euch einfach die Fotos an. 🙂 Aber in einem bin ich mir sicher: Einen schöneren Blick kannst du nicht bekommen und diese Investition lohnt sich.

Das war‘s auch schon wieder, sobald es wieder Neuigkeiten gibt, melde ich mich bei euch.

Liebe Grüße
Eure Weltenbummlerin Lisa in Kanada

Work and Travel in Kanada