Jetzt geht es richtig los – WM 2014 in Brasilien

Obt und Gewürze auf einem Markt in Mexiko,
In Mexiko kann man sehr gut essen.

Heute stehen Vorrundenspiele aus den Gruppen A und B an:

Heute starten vier unserer Zielländer in die WM. Mexiko, Spanien, sowie Australien und Chile, die gegeneinander spielen.

Spanien als amtierender Weltmeister hat natürlich große Ziele. Wie weit werden sie kommen und haben sie Chancen auf die Verteidigung des Titels? Im ersten Gruppenspiel treffen sie gleich auf den Finalgegner der WM 2010 in Südafrika, die Niederlande.

Chile hat laut Experten die Chance eine der Überraschungsmannschaften schlechthin zu werden. Auf jeden Fall haben sie als südamerikanisches Land in der Gruppe B klimatische Vorteile gegenüber Niederlande, Spanien und Australien.

Mexiko konnte sich erst im Playoff gegen Neuseeland für die WM qualifizieren, doch unterschätzen darf man das Team dennoch nicht. Es wird auf jeden Fall spannend, wer in Gruppe A neben den hochfavorisierten Brasilianern ins Achtelfinale einzieht.

Australien wird bei seiner dritten WM-Teilnahme in Folge nur Außenseiterchancen nachgesagt, aber meist sind es die Außenseiter, die für eine Überraschung gut sind. 🙂

Ihr seht, es wird spannend!

Wer ist euer Favorit und wem drückt ihr die Daumen?

Zur Einstimmung ins Wochenende haben wir wieder ein paar Rezeptideen aus unseren Zielländern zusammengetragen. Diese könnt ihr vorbereiten und während der Spiele genießen.

Enchiladas (gefüllte Maisfladen/Tortillas) aus Mexiko eignen sich besonders gut, da jeder sie nach seinen Vorlieben füllen kann und selbst zubereiten kann. Hier haben wir zum einen ein Rezept für die Tortillas zum selber backen (natürlich kann man sie auch kaufen) und Tipps für die Füllung:

Enchiladas

Dazu braucht ihr (für 12 Stück):
360 g Mehl
1 TL Salz
½ TL Backpulver
80 ml Öl
240 ml heißes Wasser

Als erstes müsst ihr Mehl, Salz und Backpulver mit einem Schneebesen miteinander verrühren. Fügt dann das Öl hinzu und vermischt alles, bis die Mischung krümelig ist. Nun noch das heiße Wasser hinzugeben und solange verrühren, bis die Mischung zu einem Ball wird. Diesen legt ihr nun für 30 Minuten in den Kühlschrank, am besten wickelt ihr ihn vorher noch in Frischhaltefolie.
Nehmt dann den Teig heraus und teilt ihn in 12 runde Kugeln, die ihr nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollt. So nun kommt der wichtigste Teil.
Die ausgerollten Fladen müssen nun in einer heißen Pfanne ausgebacken werden. Das macht ihr am besten bei mittlerer Hitze. Wenn auf einer Seite Blasen entstehen, solltet ihr den Fladen wenden. Wie braun euer Fladen werden soll, könnt ihr selbst entscheiden. 🙂
Das Rezept findet ihr auch hier, sogar mit Bildern.

Nun sind eure Fladen fertig und ihr könnt sie befüllen, dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Egal ob vegetarisch oder mit Fleisch, Rührei oder Fisch, viel Gemüse oder vielen Gewürzen, mit oder ohne Soße, das ist euch überlassen. Ein paar Tipps findet ihr hier.

Viel Spaß beim Vorbereiten und guten Appetit oder auch buen provecho!

Als Dessert haben wir heute eine kleine Köstlichkeit aus Australien für euch vorbereitet: Lamingtons, kleine Schoko-Kokos-Biskuitwürfel 🙂

Lamingtons

Dazu braucht ihr:
Teig:
8 Eier
250 g Puderzucker
250 g Mehl
30 g ungesalzene, geschmolzene Butter
400 g Kokosraspeln
Glasur:
600 g dunkle Schokolade
300 ml Sahne

Wenn ihr alles habt, kann es losgehen 🙂

Heizt den Ofen auf 190°C Grad vor.
Eier und Puderzucker müsst ihr zuerst einer Schüssel über einem Topf mit leicht siedendem Wasser 5-10 Minuten schaumig rühren. Danach nehmt ihr einen Mixer und verrührt das Ganze solange, bis sich die Masse vom Volumen her verdreifacht hat. Das Mehl solltet ihr sieben, und dann mit einem Löffel nach und nach unter den Teig unterheben. Bevor ihr die letzte Portion Mehl unterhebt, erst die Butter dazugeben. Nun teilt ihr den Teig und verteilt ihn auf zwei Backformen. Nun soll das ganze ca. 20 Minuten im Ofen backen. Danach etwa 10 Minuten abkühlen lassen und dann den fertigen Teig auf einen Küchenrost stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Nun müsst ihr für die Glasur Schokolade und Sahne wieder in einer Schüssel über siedendem Wasser geben. Solange umrühren, bis die Schokolade eine glatte Masse ist. Danach stellt ihr alles an einen warmen Ort.

Nun schneidet ihr den Teig in quadratische Formen und gebt außerdem die Kokosraspeln in eine Schüssel und die Schokolade in eine andere. Jedes Quadrat müsst ihr nun zuerst in die Schokolade tunken und danach in den Kokosraspeln rollen. Nun müsst ihr die Lamingtons noch auf einem Gitter ablegen, bis die Schokolade fest ist. Und fertig ist das australische Dessert. Das Rezept findet ihr übrigens hier.

Nun wünschen wir euch guten Appetit und viel Spaß beim Fußball schauen. 🙂

Ergebnis des gestrigen Spieltages:

Brasilien hat Kroatien in einer hart umkämpften Partie mit 3:1 geschlagen. Nachdem Kroatien durch ein Eigentor Brasiliens in Führung ging, glich Brasiliens Superstar Neymar aus. Durch einen Elfmeter (der stark kritisiert wurde), ging Brasilien schließlich in Führung und erhöhte in der Nachspielzeit auf 3:1. Kroatien war nahe dran eine Sensation zu schaffen. Nach dem Spiel war die Enttäuschung groß, Kroatiens Trainer war dabei nicht alleine, als er die Ellfmeterentscheidung des japanischen Schiedsrichters stark kritisierte.

Diese WM verspricht auf jeden Fall viel Spannung und deshalb freuen wir uns auf die weiteren Spiele. 🙂