Janines und Josefs „Masken-Projekt“ auf Fidschi

maedchen freut sich ueber gebastelte gemuesemaske

„Wir möchten den Kindern im Sozialarbeitsprojekt auf Fidschi ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.“ Josef und Janine berichten dir in ihrem Artikel von den Vorbereitungen ihrer zweiten Idee für die Kinder. Die beiden nennen ihre Idee das „Masken-Projekt“. Welche anderen bunten Pläne die beiden bereits für die Kinder auf Fidschi haben, erfährst du in ihrem ersten Bericht.


Idee Nummer Zwei: Das Masken-Projekt

Unser Masken-Projekt ist relativ simpel und wird gut umsetzbar sein. Ursprünglich wollten wir durch gebastelte Tiermasken eine Art „Mini-Zoo“ erschaffen. In einem weiteren Schritt hatten wir geplant, eine Choreographie zu „Roar“ von Katy Perry mit den Kids einzustudieren. Da im Kindergarten allerdings das Thema „Gemüse“ vorgegeben war, mussten wir unseren Plan etwas ändern. Statt Tiermasken haben wir deshalb einfach Gemüsemasken gebastelt! Hierfür müssen die vorgesehenen Pappteller mit Hilfslinien versehen werden. Das heißt, dass wir Augen-, Nase-, Mund- und Gemüseformen darauf zeichnen, um den Kindern die Arbeit später zu erleichtern.gemuesemaske-aus-pappteller

Erster Kontakt zum Gemüse

Zuerst zeigen wir den Kindern anhand von Bildern, was es alles für Gemüse gibt. Danach bildeten wir kleine Grüppchen, in denen sich im Idealfall zwei Kinder pro Gemüse zusammengefunden haben. Danach geht es ans Eingemachte, nämlich ans Basteln selbst!maedchen-bereitet-unterrichtsmaterialien-vor

Die wilde Bastelei kann beginnen!

Gemüsemasken zu basteln ist gar nicht so schwer, wie es sich vielleicht anhört. Die Kinder bekommen die von uns mit Hilfslinien versehenen Pappteller und können als allererstes entscheiden, welches Gemüse sie sein möchten. Dann dürfen die Kinder natürlich ganz nach ihren eigenen Vorstellungen die Masken gestalten. Dann werden die fertigen Masken gelocht. Durch die Löcher werden dann an den Seiten Fäden oder ein Gummi gezogen, um die Masken am Kopf befestigen zu können.kinder-malen-gemuesemasken-am-boden

Flexibel sein auf Fidschi

Da das Thema der Woche – wie schon erwähnt – „Gemüse“ war, konnten Janine und Josef ihr zweites geplantes Projekt leider nicht durchführen. Eigentlich wollten die beiden Löwen- und Tigermasken basteln und in ihrem dritten Projekt eine Chreographie zu „Roar“ einstudieren. Die beiden planten jedoch spontan um und krierten diese tollen Gemüsemasken mit den Kindern. Diese hatten richtig viel Spaß an den Masken!


Nichtsdestotroz stellen wir euch Janines und Josefs dritte Idee während ihres Sozialarbeitsprojekts demnächst auf unserem Blog vor, auch wenn sie es nicht umsetzen konnten. Bleibt auf jeden Fall am Ball und folgt uns auf Instagram. Dort findet ihr nämlich die Bilder und Storys der beiden Weltenbummler.