Insider-Tipps Marie: Tipps & Tricks für eine Arbeit im Skigebiet ❄

skiresort

Unsere Insider Marie macht gerade ein Work and Travel in Kanada. Im folgenden Artikel erfährst du von ihr Tipps & Tricks, wie du an einen Job in Kanadas Skigebieten kommst! 😄

Du möchtest auch Kanadas Skilandschaft erobern? Wie wäre es dann mit einem Work and Travel in Kanada? 😍


Arbeit im Skigebiet 🇨🇦

Wer nur annähernd eine Leidenschaft für Sport und Natur hat und dazu nach Kanada reist, hat sicher vor, einmal die atemberaubenden Berge im Schnee mit Skiern ⛷ oder dem Snowboard 🏂 herunter zu sausen. Und für einen Work-and-Traveller gibt es doch nichts Besseres als dieses Erlebnis mit der Arbeit zu verbinden. Genau das lässt sich arrangieren, wenn man sich über den Winter einen Job in einem Skigebiet sucht. Davon hat Kanada nämlich definitiv genug und auch die Jobs sind zahlreich.

1. Rechtzeitig informieren 👀

Man sollte sich rechtzeitig über die Skigebiete und Jobs informieren, damit man die optimale Bewerbungszeit nicht verpasst. Die meisten Resorts fangen im September bis Oktober damit an, ihre Positionen zu füllen.
Viele verrichten auch so genannte „Job Fairs“. Das ist meistens ein Wochenende, an dem alle Arbeitsinteressierten eingeladen sind vorbeizukommen und sich vorzustellen. Man sollte dabei trotzdem immer mal ein Auge auf die Karte werfen, weil es oftmals gar nicht so einfach ist, ohne Auto in die Skiresorts zu gelangen. ❄

skiresorts-kanada

2. Sei nicht zu anspruchsvoll ☝

In den Skigebieten wird wirklich stark nach Arbeitskräften für die unterschiedlichsten Positionen gesucht. So kannst du dich für Jobs in der Küche, am Lift, als Ticketkontrolleur und Parkplatzeinweiser sowie als „Hausmeister für Alles“ bewerben. Es gibt aber noch zahlreiche andere Jobs in Hotels und Restaurants. 🏨
Ein kleiner Tipp am Rande: Sei nicht zu anspruchsvoll, wenn du wirklich einen Job ergattern willst und probiere mehreres, auch wenn du denkst, es passt nicht zu dir oder dir fehlt die richtige Erfahrung. Wenn die Manager wirklich jemanden brauchen, nehmen sie dich. Gehen kannst du jederzeit, aber lass dich fürs Erste darauf ein! 😊

3. Bewirb dich für die komplette Saison 👍

Du findest auf jeder offiziellen Website der einzelnen Skigebiete eine Job-/Career-Seite, auf der du alle möglichen Positionen aufgelistet findest und dich meist auch gleich bewerben kannst. Die Bewerbungen sind keine große Sache. Solange dein kanadischer Lebenslauf (CV) fertig ist, musst du größtenteils nur Onlineformulare ausfüllen und deinen CV anhängen.
Um deine Chancen zu erhöhen, ist es wichtig anzugeben, dass du für die komplette Saison bleiben willst, egal wie dein Plan aussieht. Wenn du den Job einmal hast, kannst du trotzdem jederzeit innerhalb von zwei Wochen kündigen. Danach ist Warten angesagt.

career-website

4. Große Skigebiete nahe Vancouver ⛷

Natürlich schadet es aber trotzdem nicht, sich vorsorglich nach Jobalternativen umzuschauen, für den Fall, dass es im Skigebiet nicht klappt oder man bis zum Saisonstart auch schon etwas Geld verdienen möchte. Du solltest im Hinterkopf behalten, dass die Arbeit natürlich erst losgeht, wenn die Pisten mit Schnee bedeckt sind. Abhängig davon, wo die Skigebiete liegen, kannst du auch nach möglichen Unterkünften Ausschau halten. Drei große Skigebiete nahe Vancouver sind Cypress Mountain, Grouse Mountain und das Mount Seymour Resort. 🏔

5. Vorteile & Vergünstigungen 💸

Eine weitere Sache, worauf es sich lohnt zu achten, sind die sogenannten „Benefits & Perks“, also Vorteile und Vergünstigungen. Diese werden meist auch bei Stellenausschreibungen und auf den Websites aufgelistet. Dabei bekommen Mitarbeiter beispielsweise einen Saisonskipass, Rabatte in Geschäften, in Skiaustatter und -verleihläden oder auch auf Aktivitäten des Skiresorts. Am meisten variiert das Angebot von inkludierten Mahlzeiten oder einer Unterkunft. 😊


Du bist vom Outdoor-Paradies Kanada begeistert? Erlebe Kanada selbst mit einem unserer Freiwilligenprojekte oder einem Work and Travel in Kanada! 🇨🇦