Insider Tipps Leon: Freizeitgestaltung in Südafrika 🌞

Leon auf dem Tafelberg

Leon war in unserem Freiwilligenprojekt „Unterrichten“ in Südafrika. Er und seine Freunde waren an den freien Tagen viel Unterwegs und haben einiges unternommen. Seine Insider Tipps zu Südafrika findest du im folgenden Artikel. 😉

Auch du wolltest schon immer mal nach Südafrika? Mit einem unserer Freiwilligenprojekte lässt sich dieser Wunsch in die Tat umsetzten! 🌍🛫

1. Crystal-Pools: 💦

Bis zu 7 kleine Quellen/Pools erwarten einen. Verbunden mit einer ein bis eineinhalbstündigen Wanderung 👣 ist dies ein unglaublich spaßiges Erlebnis, welches man unbedingt machen sollte! Wir haben im Crystal-Pools-Gebiet 6 bis 7 Stunden verbracht. Hier kann man mit ein bisschen Klettern 🧗‍♀🧗‍♂ von hohen Klippen springen oder einfach im doch etwas kälteren Wasser relaxen. Aber Achtung vor den Affen, die hier manchmal ihr Unwesen treiben! 🐒

Cheetah Outrech

2. Cheetah Outreach in Somerset West: 🐾

Ein unglaubliches Erlebnis! Für nur kleines Geld (ab 160R = ~10 Euro) kann man hier einen Geparden streicheln, natürlich unter Aufsicht eines Rangers. Die Aufregung war bei uns unglaublich groß und wir haben aufgrund des sehr niedrigen Eintrittspreises noch eine Spende dort gelassen. 💸

Quad-Tour

3. Quad-Tour in den Dünen von Atlantis: 💨

Kurz vorweg: Atlantis ist eine Stadt / ein Gebiet nördlich von Kapstadt. Hier kann man für 60 Euro eine Stunde lang in der Wüste mit einem Quad, oder auch ATV genannt, herumcruisen. ⏱ Wir haben diesen Trip mit 8 Personen gemacht und es war ein unglaublich großer Spaß! Man wird ausgestattet mit Helm und einer Art Sturmmaske. Quad fahren an sich, ist nicht sehr schwer. Auch für Anfänger lohnt sich dieser Trip gerade deshalb enorm, da man hinter dem Guide hinterher fährt. 💯

Aquila Game Reserve

4. Aquila Private Game Reserve: 🦁

Für die, die das Garden-Route-Paket nicht dazugebucht haben, sind die Game Drives im Aquila Reservat eine super Alternative. Für rund 120 Euro kann man hier inkl. einer All-Inclusive-Übernachtung im 4-Sterne Hotel ⭐ an zwei Game Drives teilnehmen. Diese beiden Safaris werden am ersten Tag, am frühen Abend, und am zweiten Tag, sehr früh zum Sonnenaufgang, durchgeführt. 🌅 Die Touren gehen jeweils zwei Stunden und man sieht garantiert Löwen 🦁, Giraffen 🦒, Nashörner 🦏, Zebras 🦓 und Elefanten 🐘.

Obwohl ich auch nach meinem Projekt an der Garden-Route Tour teilgenommen habe, hatte ich irre viel Spaß an diesem Trip. Mit etwas Glück sieht man morgens beim Frühstück auch die Elefanten an der Wasserstelle in der Nähe des Hotels. Auch hier kann eine Quad-Tour und ein Ausritt mit dem Pferd hinzugebucht werden.

Wir beim Rugby-Spiel

5. Rugby-Spiel der DHL Stormers: 🏉

Rugby ist in Südafrika so heilig wie der Fußball in Deutschland. Für unter 10 Euro kann man hier Spiele der DHL Stormers 🌪 sehen, sei es im Cape Town- oder im Newlands-Stadion. Wir hatten sehr viel Glück und haben ein unglaublich spannendes Playoff-Spiel zwischen den DHL Stormers und den Lions 🦁 gesehen. Bis zur letzten Sekunden konnte man hier erkennen, dass beide Teams absolute Weltklasse sind. Ich empfehle ein Wochenende in Kapstadt direkt mit einem Rugby-Spiel zu verbinden! 👍

6. Kap der guten Hoffnung und Pinguinstrand in Simons Town: 🐧

Das Kap der guten Hoffnung ist vielen ja bereits bekannt. Für mich jedoch, war der eigentlich Weg dorthin das Highlight. Direkt am Meer entlang kann man mehrere Kilometer durch wunderschöne Städte fahren und die Strände Südafrikas bewundern. 🤩 Aber auch das Kap selbst und der Leuchtturm sind unglaublich schön. Hier kann man gute zwei Stunden verweilen und die traumhafte Aussicht genießen. Auf dem Rückweg empfehle ich in Simons Town, am Pinguinstrand, anzuhalten. Am Besten ist es, wenn man sich die Strände außerhalb der offiziellen Touren ansieht und vielleicht 2-3 Kilometer nördlicher an einen Strand fährt. Die Pinguine sind relativ zutraulich! Ich persönlich wäre dennoch vorsichtig, da die Pinguine auch gerne mal zuschnappen können. ☝


Zusatzinformation Wochenendtrips mit einem Leihwagen: 🚗

Dies ist eigentlich die wichtigste Information von allen! Am Besten reist man pro Leihwagen mit 3 oder 4 Personen. Da manche Fahrten, in Südafrika, etwas länger sein können, empfehle ich nicht mit 5 Personen zu reisen, da hier der Platzmangel auf der Rücksitzbank manchmal ein größeres Problem darstellt. 😬 Wir sind immer mit 4 Personen unterwegs gewesen und haben uns einen Leihwagen, entweder von Donnerstag oder Freitag bis Montag früh (kurz vor Beginn der Projekte), genommen. Für das Wochenende hat man nie mehr als 15 Euro pro Person gezahlt.

Ich empfehle hier die Autovermietung von AVIS. Bei AVIS ist man super abgesichert und kann noch einige Extras dazubuchen. Dies fanden wir allerdings nicht nötig, da ein extra Navi 20 Euro gekostet hätte. Da haben wir dann doch lieber Google Maps auf unseren Handys verwendet. 📱 Auch für Fahrten nach Kapstadt, zum Feiern in der Long Street, ist das Auto Gold wert. Die Uber-Preise vom Strand, Somerset West oder auch Gordens Bay in die Stadt sind relativ hoch. Ohne Auto geht am Wochenende relativ wenig!


Das Afrika-Feeling hat dich gepackt? Schau doch mal hier bei unseren Projekten in Südafrika vorbei! 🌞