Insider-Tipps Kira: Geheimtipps für deine Sansibar-Reise! 🤙

sansibar

Kira war mit uns auf Sansibar, wo sie am Sozialarbeitsprojekt teilgenommen hat. Welche Orte du auf Sansibar auf jeden Fall besuchen solltest, erfährst du im folgenden Artikel! 👇

Du willst auch die Vielfalt von Sansibar – eine der schönsten Inseln Afrikas – erleben? Mach´s mit einem unserer Freiwilligenprojekte möglich! 🌴


1. Schildkröten-Aquarium 🐢

Der erste Geheimtipp auf Sansibar ist ein Aquarium, in dem man mit Schildkröten schwimmen kann. Es ist klein und etwas abgelegen, total naturbelassen. Die Schildkröten können dort in Salzwasser schwimmen und wurden aus dem Meer gerettet. Je nachdem wie viel Eintritt man bezahlt, kann man sie entweder streicheln und füttern oder sogar streicheln, füttern und mit ihnen schwimmen. 🐢😍
Es war auf jeden Fall eine Erfahrung wert und ist definitiv empfehlenswert!

schwimmen-mit-schildkröten

2. Ausflug nach Fukuchani 🌊

In Fukuchani gibt es eine kleine Höhle, in der man schwimmen kann. Wir waren dort und haben zuerst gar nicht das Wasser gesehen, so klar war es. Obwohl das Wasser in einer Höhle ist, war es super warm! Besonders schön war, dass es zur Abwechslung mal Süßwasser war. ✨
Ein absoluter Geheimtipp!

höhle-in-fukuchani

3. Schwimmen mit Delfinen 🐬

Was bei einem Aufenthalt auf Sansibar auf keinen Fall fehlen darf, ist das Schwimmen mit Delfinen! Wir haben umgerechnet knapp 15 Dollar gezahlt und es ist ein Ereignis, dass ich nie wieder vergessen werde. Einige Hotels bieten solch einen Ausflug an, auch an touristischen Stränden findet man viele solcher Angebote, darunter natürlich auch in Nungwi. Man fährt weit heraus aufs Meer, bis Delfine gesehen werden. Es sind super süße und schöne Tiere, die frei im Meer schwimmen und spielen. 🌊🐬
Ein Muss auf Sansibar!

4. Ausflug nach Paje, Matemwe oder Kizimkazi 🏝

Innerhalb des Projekts hat man viel Freizeit, da ist es auch kein Problem, mal für ein paar Tage wegzufahren und andere Orte der Insel zu sehen. Viele fahren nach Paje, Matemwe oder Kizimkazi in ein Hotel und entspannen dort über das Wochenende. Aber bei der Buchung sollte man darauf achten, welches Hotel man sich aussucht. Die Standards dort sind schließlich deutlich niedriger. ☀
Ist auf alle Fälle super schön!

5. Fullmoon-Party 🌝

Die Fullmoon-Party findet einmal im Monat im Kendwa Rocks Hotel in Kendwa statt. Es ist eine Party, die auf der ganzen Insel sehr bekannt und beliebt ist. Daher ist sie immer gut besucht. Was ich toll fand, war, dass dort auch viele Einheimische waren und total ausgelassen gefeiert und getanzt haben. War auf jeden Fall super cool anzusehen! Der Eintritt kostet zwar knapp 10 Dollar, aber für so eine Party im Sand, wie man sich sie vorstellt, total okay. Die Musik war gemischt, es war echt alles dabei. Ich fand sie ziemlich gut! 🎉
Also nichts wie hin da!

6. Geld abheben 💸

Geld abheben ist auf Sansibar so eine Sache, das ist nämlich nicht ganz so einfach. Geld tauschen kann man fast überall, Automaten gibt es aber eher selten. Zwar kann man sich in Hotels Geld abheben, da muss man aber aufpassen, nicht über den Tisch gezogen zu werden. Der beste Ort, um vertrauenswürdig Geld abzuheben, ist die Barclay-Bank in Stone Town. Also ist es gut, erstmal genügend Bargeld mitzunehmen und vor Ort zu tauschen, da man nicht so oft die Gelegenheit zum Abheben bekommt. Von Nungwi bis nach Stone Town fährt man knapp 1,5 Stunden mit dem Taxi. 🚖


Neugierig auf das Paradies auf Erden mit seiner afrikanischer Exotik? Wie wäre es dann mit einem unserer Projekte auf Sansibar? 🌞