Insider-Diary Theresa: Mein Freiwilligenarbeits-Stipendium

Eine Gruppe von Leuten stehen in einem Buero und uebergeben Dokument in Muenchen

Heute erzählt dir unsere Insiderin Theresa von der Verleihung ihres Freiwilligenarbeits-Stipendiums durch den ADAC und Praktikawelten im Office in München. Informiere dich noch heute über spannende Umweltschutzprojekte in Australien.


Das beste Weihnachtsgeschenk

Glücklicherweise habe ich ein Stipendium des ADAC in Kooperation mit Praktikawelten bekommen. Es war eigentlich eher Zufall, dass ich im ADAC-Heft „Motorwelt“ auf die Anzeige gestoßen bin, mit der man das Stipendium für einen Work-and-Travel-Aufenthalt plus 4 Wochen Umweltschutzprojekt erhalten kann. Daraufhin habe ich dann meine „Helfergeschichte“ geschrieben, in welcher ich genau beschrieben habe, wie und wo ich mich in meiner Freizeit ehrenamtlich engagierte. Diese war die Voraussetzung dafür.

Eigentlich hatte ich aber gar nicht damit gerechnet, dass ich es erhalte, da ich bei solchen Sachen nie Glück habe. Deshalb habe ich mich erst mal ganz normal bei Praktikawelten für das Work-and-Travel-Programm in Australien angemeldet. Kurz vor Weihnachten kam dann die überraschende Nachricht, dass ich die glückliche Gewinnerin des Stipendiums bin. Das war natürlich das beste Weihnachtsgeschenk überhaupt!

Die Verleihung

Das Stipendium wurde mir dann Mitte Januar im Praktikawelten-Office in München verliehen. Dabei durfte ich erstmals die Mitarbeiter von Praktikawelten, welche mich bisher nur telefonisch und per E-Mail betreut hatten, persönlich kennenlernen.

Meine Eltern wollten zur Verleihung natürlich auch mit und so beschlossen wir, gleich den ganzen Tag miteinander zu verbringen. Morgens gingen wir noch gemütlich frühstücken und fuhren anschließend nach München, wo wir uns dann den Tag über aufhielten.

Ein freundlicher Empfang

Nachmittags ging es dann zum Büro von Praktikawelten, wo wir schon erwartet und sehr freundlich empfangen wurden. Natürlich war auch ein Mitarbeiter vom ADAC anwesend, da das Stipendium ja auch von dieser Firma vergeben wird. Sie übergaben mir eine Mappe mit der Stipendiumsvereinbarung und wir machten einige Fotos.

Zwei Frauen schuetteln Haende und uebergeben Dokument in MuenchenBeratungsgespräch

Anschließend hatte ich noch ein Beratungsgespräch, bei dem alle noch offenen Fragen zu meinem Work-and-Travel-Aufenthalt und dem Umweltschutzprojekt in Australien geklärt wurden. Ihr könnt mir glauben, ich hatte natürlich sehr viele Fragen ;).

Nachdem ich von allen Mitarbeitern so freundlich empfangen wurde und man mir alles geduldig und in Ruhe erklärte, habe ich echt ein gutes Gefühl und bin mir sicher, dass Praktikawelten mich auch in Zukunft immer unterstützen und meine Fragen beantworten wird, wenn irgendetwas ist.

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag und ich freue mich jetzt noch mehr auf Australien!

Viele Grüße
Eure Theresa


Informiere dich noch heute über spannende Umweltschutzprojekte in Australien.