Stipendiatin Sofie: Meine Wein-Tour im Hunter Valley

weinlokal-mit-tisch-und-glaesern-mit-wein-und-weintafel

Unsere Stipendiatin Sofie hat in Australien an einer Wein-Tour teilgenommen. Sie war im bekannten Weinanbaugebiet Hunter Valley unterwegs. Du möchtest auch Land und Leute eines fremden Landes besser kennen lernen? Dann informiere dich über unser Work-and-Travel-Programm in Australien!


Die Wein-Tour im Hunter Valley

Hallo Freunde Australiens! Mein Au-Pair-Aufenthalt in den Hunter Valleys ist nun vorbei. Und diesen habe ich feierlich mit einer Wein-Tour abgeschlossen. Meine Host-Eltern haben mir das empfohlen und da dachte ich, na wenn man schon mal in Australiens ältesten Weinanbaugebiet herumgurkt, warum dann nicht auch ein bisschen vom guten Wein probieren. Man kann hierfür entweder einen Hop-on Hop-off-Bus buchen (etwa 50 Dollar) und kostengünstig etwas Wein schnorren oder aber an einer Tour teilnehmen (etwa 80 bis 120 Dollar) und mit versammelter Mannschaft den Wein genießen. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Von meinen Au-Pair-Freundinnen hatte leider keine Zeit und wie ihr ja wisst, Touren sind gut für Freunde finden. Also habe ich mich ganz spontan am Abend vorher in eine Wein-Tour eingebucht. Ich war überrascht, dass das so kurzfristig geklappt hat!orientierungsschild-mit-namen

Die Etappen der Wein-Tour

Meine Wein Tour bestand aus drei Etappen. Man wurde von einem lokalen Sammelpunkt seines Ortes abgeholt. Gemeinsam haben wir drei Weinlokale besucht. Ich bin davon ausgegangen, dass man dann jeweils ein Glas Wein in die Hand gedrückt bekommt, man etwas dazu erzählt bekommt und es dann weiter auf große Hunter Valley Reise geht. Ihr seht ich bin durch und durch DER Weinexperte. Es war aber ganz anders! Ich habe mich richtig fancy und edel gefühlt, als wir dann jeweils immer an einen Tisch geführt wurden, an dem für jeden ein Glas bereitstand. weinglas-in-der-hand

Die Weinverkostung

Die Besitzerin des Lokales ist vorbeigekommen und hat uns 6 Weine eingeschenkt (natürlich nur einen kleinen Schluck) und diese vorgestellt. Auf dem Tisch standen auch Behälter bereit, in denen man seinen Wein schütten konnte, wenn einem dieser nicht gemundet hat. Aber ich, liebe Leute, habe jeden Wein mutig mitprobiert. Nach dem die 6 Weine die Runde gemacht haben, hatte man zudem noch die Möglichkeit seinen Lieblingswein für den Besuch von Familie oder Freunden zu kaufen.laterne-auf-gruener-wiese-und-berge-im-hintergrund

Mein Fazit zur Wein-Tour

Ich kann euch so eine Wein-Tour echt nur empfehlen, vor allem auch, wenn ihr alleine reist. Seid ihr wie ich nicht die allergrößten Weinkenner, dann erhaltet ihr nützliches Wissen dazu und könnt dann auch mal mit euren neuen Weinkenntnissen punkten. Und wie immer lohnt sich natürlich die Aussicht in den Hunter Valleys, auf die Weinberge und auch die edlen Hotels und Villen. Zudem lockert sich die Stimmung innerhalb der Gruppe schnell auf und das sorgt somit für ein paar witzige Momente. Das dritte Weinlokal fand ich sehr toll! Bei diesem haben wir  die Geschmäcker von Wein und Käse vorgeführt bekommen haben. Das war in der Tat auch mal ein Erlebnis und ich glaube man kann auch Touren buchen, bei denen man die örtliche Schokolade testet. Es ist bestimmt ein Schmaus! Eure Sofiekaese-lostproben-auf-tisch


Du möchtest auch Land und Leute eines fremden Landes besser kennen lernen? Dann informiere dich über unser Work-and-Travel-Programm in Australien!