Insider-Diary Sabrina: Meine ersten Eindrücke

Das Opera House in Sydney

Insiderin Sabrina kommt in Australien an und ist von den Eindrücken und der Vielfalt des Landes überwältigt. Dein Work-and-Travel-Abenteuer wartet auf dich! Informiere dich gleich unter Work and Travel in Australien.


Erste Eindrücke

Hallo ihr Weltenbummler,
Heute ist für mich der dritte Tag hier in Down Under zu Ende gegangen.
Trotzdem kann ich mich noch sehr gut an den ersten Tag erinnern, als sich das Flugzeug endlich im Landeanflug befand und man nicht nur Wasser, sondern Sydney bei einem fantastischen Sonnenaufgang bestaunen konnte.

Danach ging es mit dem Shuttle direkt zum Hostel während der Fahrt prasselten tausende von neuen Eindrücken auf einen ein und einem wurde zum ersten Mal bewusst, dass man jetzt ganz weit weg von zu Hause war.

Das erste was einem Deutschen zwangsläufig auffallen musste, war der Linksverkehr und auf den ersten paar Metern überlegte man sich doch nochmal zweimal, ob man sich wirklich ein Auto mieten möchte 🙂

Andere Weltenbummler

Danach folgte Organisatorisches, man kam im Hostel an und lernte die Zimmergenossen kennen. Wo kommen sie her, wie lange sind sie schon hier und was sind ihre Pläne? In Kontakt kommt man hier schnell auch ich habe bereits bei dem Zwischenstopp in Abu Dhabi andere Weltenbummler getroffen und mit der Zeit kommen immer mehr dazu. Ich kann jedem nur raten sich einer Gruppe anzuschließen, denn das erleichtert zum einen das kochen und spart Geld. Außerdem hilft es dabei, sich nicht so alleine zu fühlen, denn irgendwann kommt der Moment, an dem man sich doch etwas alleine fühlt.

Jobsuche

Ihr solltet euch nicht direkt am zweiten Tag verrückt machen, dass ihr unbedingt einen Job braucht und Geld verdienen müsst. Man braucht erst einmal Zeit, um anzukommen. Deshalb genießt die erste Woche und schaut wo ihr sparen könnt. Man muss das Geld hier nicht unnötig verschwenden, auch wenn es zahlreiche Gelegenheiten dazu gibt. Ein weiterer guter Tipp ist, sich eine Opal Card zuzulegen und für den ersten Ausflug, der etwas weiter weg geht, sollte man auch auf den Reisetag achten. Sonntags kostet jede Fahrt nur 2,50$.

Natürlich muss man auch die typischen Sehenswürdigkeiten in Sydney anschauen. Der Hafen ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Sydney Wildlife war mein erster Kontakt zu der australischen Tierwelt. Allerdings ist es in mancher Hinsicht, meiner Meinung nach, doch etwas grenzwertig in Bezug auf die Tierhaltung. Gerade das Koala-kuddling klingt zwar sehr spektakulär und weckt die Traumvorstellung einen Koala einmal im Arm halten zu können, stellt sich jedoch eher als Belästigung und Qual für die Tiere heraus.Meer und Strand in AustralienIch kann jedem nur empfehlen, mit der Fähre nach Manly an den Strand zu fahren. Auf der Fahrt sieht man das Opera House auch nochmal von allen Seiten und kann die gesamte Promenade bewundern.

Bis bald!
Sabrina


Dein Work-and-Travel-Abenteuer wartet auf dich! Informiere dich gleich unter Work and Travel in Australien.