Insider-Diary Romina: Manuel Antonio und Jacó

sonniger Strand in Costa Rica

In der Osterwoche genießt Romina die freie Zeit und unternimmt einen Ausflug nach Manuel Antonio und Jacó. Dort sieht sie sogar ein Babytierchen mit seiner Mama.Du möchtest auch Spanisch lernen und Costa Rica kennenlernen? Infomiere dich jetzt über unsere Sprachkurse in Heredia oder Puerto Viejo.


Die Semana Santa

¡Buenos días! Vor 2 Wochen, also in der Semana Santa, wurde in Costa Rica Ostern gefeiert. Die meisten Costa-Ricaner hatten in dieser Zeit Urlaub und auch ich habe die Zeit genutzt, um mit meinen neuen Freundinnen nach Manuel Antonio und Jacó zu reisen. Die ersten 4 Nächte verbrachten wir in Manuel Antonio, genauer gesagt war unser Hostel in Quepos. Quepos ist ein kleiner Ort neben Manuel Antonio mit ein paar Hostels, Restaurants und einer schönen Uferpromenade. Von dort aus kommt man mit dem Bus ganz einfach nach Manuel Antonio, wo der Strand wirklich wunderschön ist. Auch am Ende des bekannten Nationalparks befindet sich ein Strand, der zu meinen persönlichen Favoriten zählt. Wenn man Glück hat, begegnet man dort sogar Waschbären, man muss nur aufpassen, dass sie nicht die Rucksäcke öffnen und Proviant stibitzen.Sonnenuntergang am strand

Ein wunderschöner, versteckter Strand

An einem Tag waren wir auch an einem eher abgelegenen, versteckteren Strand. Wir mussten zuerst ein Stück durch den Wald laufen und dann verschiedene Hänge hoch- und wieder herunterklettern. Der Weg war echt anstrengend, aber er hat sich auf jeden Fall gelohnt! Wir waren fast ganz alleine und konnten glasklares Wasser genießen. Abends waren wir dann noch in Manuel Antonio in einer Pizzeria, die sich am Waldrand befand.

Ein Baby-Äffchen

Dadurch waren wir den Tieren ganz nahe und konnten beim Essen die nur 2 Meter entfernten Affen beobachten. Wir hatten sogar das Glück, eine Affenmama mit ihrem Baby zu sehen. Die restlichen Tage haben wir in Jacó verbracht. Diese Stadt ist touristischer und wirkt belebter. Sie ist voll mit Souvenirläden und neben den Bars und Restaurants gibt es auch Discos und Karaokebars. Zudem eignet sich der Ort auch sehr gut zum Surfen, da die Wellen ziemlich stark sind. Affe im Regenwald

Eine entspannte Woche

Letztendlich war die Semana Santa für mich eine eher entspannte Woche, aber die hatten wir uns nach so intensivem Spanischtraining auch mit Sicherheit verdient.
Kommende Woche beginnt mein Projekt „Sozialarbeit mit Kindern“ in einer Kindertagesstätte. Auch darüber werde ich wieder berichten.
Also bis dann,
eure Romina


Du möchtest auch Spanisch lernen und Costa Rica kennenlernen? Infomiere dich jetzt über unsere Sprachkurse in Costa Rica in Heredia oder Puerto Viejo.