Insider-Diary Romina: Erste Eindrücke in Costa Rica

Boote im Wasser vor einer Insel

Insiderin Romina sammelt erste Eindrücke in Costa Rica. Welche tollen Ausflüge du dort unternehmen kannst, erfährst du im Beitrag.Werde wie Romina Teil eines Sozialarbeit-Projektes mit Kindern  in  Costa Rica und teile deine Erfahrungen mit anderen Weltenbummlern!

Die Zweifel vor der Abreise nach Costa Rica

¡Hola Chicos y Chicas!
Seit fast zwei Wochen bin ich nun hier in Heredia, Costa Rica, wo ich einen Sprachkurs besuche und ich muss wirklich sagen, ich bin begeistert! Bevor ich nach Costa Rica gekommen bin, hatte ich – wie wahrscheinlich jeder- den einen oder anderen Zweifel. Wie wird wohl die Gastfamilie sein? Werde ich mich mit den anderen Schülern gut verstehen? Oder ganz allgemein: Wie komme ich mit der neuen Kultur zurecht? Tausende von Fragen schwirrten in meinen Kopf herum und ich kann jetzt sagen: Alle Fragen und Zweifel sind zwar normal, aber komplett unnötig.

Eine tolle Gastfamilie und nette Mitschüler

Ich habe meine Gastfamilie, insbesondere meine „mamá tica“, als sehr offen und herzlich kennen gelernt und fühle mich wirklich total wohl in Costa Rica – fast schon wie Zuhause! Auch mit den anderen Mädchen aus der Sprachschule verstehe ich mich sehr gut und da wir alle neben unserem Sprachkurs viel Freizeit haben, können wir auch einiges miteinander unternehmen.

Strand im SonnenuntergangInteressante Wochenendausflüge

Unsere Sprachschule bietet jedes Wochenende unterschiedliche Ausflüge in Costa Rica an, an denen jeder teilnehmen kann. Letztes Wochenende waren wir zum Beispiel in Montezuma und auf der Isla Tortuga und ich kann diesen Trip wirklich nur empfehlen!
Montezuma ist ein kleines Dorf am Pazifik und ist voll mit Hostels und Restaurants. Jeden Samstagabend verwandelt sich die Bar „Chico“ in eine Disco, in der sich Leute allen Alters versammeln, um zu feiern. Auch meine neuen Freundinnen und ich waren natürlich dabei und hatten viel Spaß.

Schnorcheln und Strandleben

Am nächsten Tag fuhren wir mit einem Boot zur Isla Tortuga, um hier zu schnorcheln. Leider war jedoch die Strömung an diesem Tag relativ stark, sodass uns dies nicht so recht gelungen ist. Schön war der Ausflug aber trotzdem, denn der Strand ist wunderschön und absolut sehenswert!
Somit habe ich schon in den ersten zwei Wochen Costa Rica als wunderschön und seine Einwohner als sehr herzlich kennengelernt und freue mich nun auf meine noch bevorstehenden 7 Wochen hier!

Also bis dann – oder wie man hier so schön zu jeder Gelegenheit sagt „Pura Vida“.


Werde wie Romina Teil eines Sozialarbeit-Projektes mit Kindern  in  Costa Rica und teile deine Erfahrungen mit anderen Weltenbummlern!