Insider-Diary Rica: Sprachschulalltag in Costa Rica ❤

Unsere Insiderin Rica hat in Costa Rica eine Sprachschule besucht um Spanisch zu lernen bevor es weiter geht zum Wildlife-Projekt. Wenn du wissen willst, wie das Leben dort so aussieht, dann lies den folgenden Artikel!

Interessierst du dich auch für eine Reise nach Costa Rica, für Meeresschildkröten, Umweltschutz oder Sozialarbeit mit Kindern? Finde mehr heraus über unsere Programme in Costa Rica!


Sprachschulalltag in Costa Rica ❤

Buenos días!

Ich hatte jetzt 2 Wochen Sprachschule in Costa Rica, doch wie sieht so ein Alltag eigentlich aus?

Unterkunft 🏠

Ich wohne im Praktikawelten-Haus Costa Rica. Meist bin ich so gegen 06:45 Uhr aufgestanden, habe mich dann fertig gemacht um dann zu frühstücken. Da der Unterricht um 8 Uhr beginnt, bin ich mit weiteren Schülern um 07:40 Uhr mit dem Fahrrad zur Sprachschule gefahren, welche direkt in Puerto Viejo ist. Das Fahrrad habe ich hier von einem vorherigen Freiwilligen gekauft. In der Regel findet man immer eines was zum Verkauf steht.

Sprachschule 🎓

Der Unterricht geht generell von 08 Uhr bis 12 Uhr, mit einer Pause von 10 Uhr bis 10:30 Uhr. In der Pause gibt es immer etwas kleines zu Essen, wie Melone, Ananas oder Kekse und man hat Zeit sich mit den anderen zu Unterhalten oder z.B. mehr über die Lehrer zu erfahren.

Der Unterricht findet in sehr kleinen Gruppen statt (bei mir eine 3er-Gruppe) und die Lehrer versuchen ihn individuell auf die Wünsche der Schüler anzupassen. So haben wir ab und zu mal ein Spiel gespielt oder uns einfach auf Spanisch unterhalten.

Unternehmungen und Freizeit 🌳

Einmal in der Woche kochen alle zusammen. In meinem Fall waren das einmal Patacones (frittierte Bananen mit Belag) und einmal Empanadas (frittierte Teigtaschen). Alles ist immer super lecker und man hat direkt ein Rezept, das man mit nach Hause nehmen kann!

Ab und zu gibt es auch weitere Aktivitäten. Einmal haben wir bei einer Aufräumaktion am Strand geholfen und einen Spielplatz wieder neu angestrichen.

Das schöne an der Sprachschule ist, dass man Nachmittags viel Freizeit hat um etwas zu unternehmen. Zum Anfang der Zeit kann man so sehr gut in das costa-ricanische Leben eintauchen. Wir waren meist immer erstmal etwas kleines zu Mittag essen. Die Sprachschule ist sehr gut gelegen und es gibt viele Möglichkeiten Essen zu gehen oder einfach nur einen kleinen Snack zu kaufen. Nach dem Essen haben wir selbst kleinere Ausflüge unternommen, wie z.B. zu einem Wasserfall oder zum Strand.

Abends gibt es dann Abendessen, danach kann man noch Hausaufgaben machen, lernen, oder einfach mit den anderen aus dem Praktikawelten-Haus Zeit verbringen.

Jetzt bin ich gespannt, wie meine Arbeit im Wildlife-Projekt wird!

Pura Vida!


Auch Lust auf Costa Rica? Wie wäre es mit einem Sozialprojekt mit Kindern oder einem Wildlifeprojekt? 😍