Insider-Diary Lorena: Einen Tag entlang der Great Ocean Road 🚌

die-zwölf-apostel

Lorena macht ein Work and Travel in Australien, wo sie ihre Freizeit mit zahlreichen Ausflügen füllt – so hat sie auch einen Tagestrip entlang der Great Ocean Road unternommen! Mehr zu ihrem Ausflug findest du im folgenden Artikel. 🌞

Dich faszinieren die unzähligen Erlebnis-, Outdoor- und Besichtigungsmöglichkeiten Australiens? Dann erlebe dein eigenes Work and Travel-Abenteuer in Australien! 🇦🇺

Der Traum der Great Ocean Road 🛣

Egal, ob von Adelaide nach Melbourne oder einfach nur ein Tagesausflug, aber die Great Ocean Road ist eine Straße, auf der es sich lohnt, mal entlang gefahren zu sein. Ich habe dies in Form eines Tagestrips gemacht und es hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Dafür musste ich aber auch früh aufstehen, denn die Strecke ist nicht gerade kurz. Als schließlich alle im Bus saßen, steuerte der Busfahrer unser erstes Ziel an.

Frühstückspause in der Chocolaterie 🍫

Nach 1,5 Stunden kamen wir auch schon dort an. Es war eine Chocolaterie, an der wir hielten, um dort unsere Frühstückspause zu verbringen. Der Duft von Schokolade umhüllte einen herzlich, als man die Manufaktur betrat. Man wurde direkt am Eingang mit kostenloser Schokolade beglückt und konnte sich dann in Ruhe den Prozess der Schokoladenherstellung anschauen, oder einfach nur im Gebäude hindurchschlendern und die anderen Produkte begutachten. Die Entscheidung, was man da frühstücken will, fiel mir auch nicht so leicht, da einfach alles verführerisch aussah. Als die Pause vorbei war, ging es wieder für alle zurück in den Bus. 🚌

Kennett River 🌊

Eine weitere 20-minütige Busfahrt brachte uns zu einem schönen Strand, an dem wir nur kurz hielten, um Fotos zu machen. 🏝 Dasselbe galt für einen Strand, der weitere 10 Minuten entfernt war. Erst als wir am Kennett River ankamen, machten wir eine größere Pause, um die Beine etwas zu vertreten und die Natur zu bewundern. Dabei konnte ich wunderschöne, farbprächtige Vögel 🦜 beobachten und fand in den Bäumen sogar einen Koala 🐨 versteckt. Kein Wunder, dass wir dort eine längere Pause einlegten. Die haben wir auch vollkommen ausgenutzt, um so viele Bilder wie möglich von dem Koala zu bekommen. Leider war er nur ziemlich hoch in den Bäumen. 🌳

Lunch in der Apollo Bay 🐟

Nach dieser Pause legten wir eine weitere Lunch-Pause ein. Wir aßen in einem netten Restaurant mit lokalen Fischköstlichkeiten. 🐠 Dieses befand sich am Apollo Bay. Nach der Pause dort, machten wir uns auf den Weg zu den 12 Aposteln. Jedoch wurde noch ein kurzer Stopp eingelegt, um Seelöwen zu beobachten, die sich gerade auf den Felsen sonnten. ☀

Die 12 Apostel 🌄

Eine 1,5-stündige Busfahrt brachte uns dann schließlich zum Highlight: die 12 Apostel. Natürlich kann man nicht alle 12 Felsen sehen, da einige unter Wasser sind, aber es war trotzdem unglaublich schön. Als jeder genug Fotos geschossen hatte, ging es weiter entlang der Great Ocean Road. 🛣

Loch Ard Gorge 🌊

Den darauffolgenden Halt machten wir am Loch Ard Gorge. Das ist ein besonderer Ort des Port-Campbell-Nationalparks, denn dort existiert eine tragische Geschichte von einem Schiffsunglück. 🛳

loch-ard-gorge

Letzter Halt an der London Bridge 🌉

Damit stand nur noch ein letzter Halt auf dem Plan. Dieser war die London Bridge, was ein Felsen ist, der wie eine Brücke aussieht. Jedoch ist ein Teil davon ins Wasser gestürzt, weswegen sie nicht mehr zum Festland verbunden ist. Letzten Endes machten wir uns dann auch schon auf den langen Heimweg. 🚌

london-bridge

Dein Interesse am roten Kontinent wurde geweckt? Schau mal hier bei unseren Freiwilligenprojekten und Work and Travel-Angeboten für Australien vorbei! 😃