Insider-Diary Lara: Unterrichten im tropischen Klima

maedchen lehnt an palme vor lagune

Lara unterrichtet Kinder in Mexiko. Vor welchen Herausforderungen sie steht und was ihr geholfen hat besser mit dem tropischen Klima auszukommen, lest ihr hier.  Du willst auch gerne an einer mexikanischen Schule unterrichten? Plane jetzt deine Freiwilligenarbeit in Mexiko und hab eine unvergessliche Zeit!


Unterrichten im Mexiko

In meinem Projekt arbeite ich in der Schule Colegio Calmeca. Jeden Montag bis Freitag bin ich für 3 ½ Stunden dort. Das hört sich wenig an, aber es ist super anstrengend, wenn man bedenkt, dass man keine wirkliche Pause hat, von einem in den anderen Klassenraum läuft und bei 30 Grad mit langer Hose in der Klasse steht. Ich bin froh, dass die Schule nur 20 Gehminuten von meiner Unterkunft entfernt ist. So kann ich jeden Morgen und Mittag ganz entspannt zur Schule laufen. Der Unterschied zwischen dem Englisch-Niveau in den verschiedenen Klassen ist groß. Während die einen schon gut sprechen können, können die anderen sich noch nicht ohne Probleme auf Englisch vorstellen. Das macht es nicht so einfach, da man versucht jedem gerecht zu werden, es aber nicht immer geht. Die Kinder sind alle sehr, sehr herzlich und man bekommt jeden Tag mehrere Umarmungen von den Kindern, die sich freuen, dass man bei ihnen ist. Das ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl!unterricht-kinder-in-mexiko

Ausflug nach Mazunte

Wir haben einen Ausflug nach Mazunte gemacht, einen Ort der ca. eine Stunde von Puerto Escondido entfernt ist. Dort haben wir eine Tour durch eine Lagune mit Krokodilen, Leguanen und anderen Tieren gemacht. Ich kann jedem nur empfehlen dies auch zu tun! Das Ende unseres Ausflugs war der Besuch des Punta Cometa, dem südlichsten Punkt der Region Oaxaca. Die kurze Wanderung zum Aussichtspunkt hat sich definitiv gelohnt! Mazunte wird auch „Pueblo Magico“ genannt und hat ein ganz eigenes Flair. Viele Backpacker, kleine Shops und einen schönen Strand kann man dort finden – ohne groß suchen zu müssen.kokosnuss am strand

Probleme mit dem tropischen Klima

Da ich vorher noch nie in einer Region mit solchem Klima war, kann ich mich nur leider schwer an das Wetter gewöhnen. Es ist dauerhaft heiß und selbst nachts kühlt es nicht richtig runter. Wie gut man jedoch mit dem Wetter zurechtkommt, hängt sicherlich von jedem selber ab. Einen Tipp, den ich bei meiner Einführung bekommen habe, lautet: „Coconut, Coconut, Coconut“, da diese wichtige Elektrolyte enthalten. Also kann und sollte man sich am Strand eine leckere und erfrischende Kokosnuss gönnen.

Wie es in meiner Schule weitergeht, welche Ausflüge ich noch mache und wie das Surfen läuft, erfahrt ihr in meinem nächsten Beitrag!


Du willst auch gerne an einer mexikanischen Schule unterrichten? Plane jetzt deine Freiwilligenarbeit in Mexiko und hab eine unvergessliche Zeit!