Insider-Diary Lara: Meine ersten Eindrücke und Erlebnisse in Mexiko

Wolken spiegeln sich am mexikanischen Strand

Unsere Insiderin Lara erzählt von ihren tollen Erlebnissen in Mexiko. Momentan besucht sie dort eine Sprachschule, um danach Kinder zu unterrichten. Frische deine Spanischkenntnisse auf und nimm an unseren spannenden Freiwilligenarbeit-Projekten teil!


Anreise nach Mexiko

Nach einer langen 24-stündigen Anreise bin ich dann endlich in Puerto Escondido angekommen. Sofort hatte ich das mexikanische Feeling: Palmen, Sonnenschein und nette Menschen. Im ersten Moment war das Wetter für mich ein kurzer Schock. Aus dem kalten Deutschland in das sonnige Mexiko mit 34 Grad. Nachdem ich mein Zimmer bezogen hatte, traf ich mich mit anderen Praktikawelten-Teilnehmern am Strand und wir sahen anderen beim Surfen in La Punta zu. Es ist absolut empfehlenswert, sich vorab für eine Teilnehmerliste anzumelden, da man so schon vor seiner Reise mit den anderen Leuten in Kontakt kommt und vor der eigenen Abreise nützliche Tipps erhält (z.B. das der Flughafen in Mexiko City sehr kalt ist). Ich bleibe für sechs Wochen in Mexiko und mein Projekt vor Ort ist an einer mexikanischen Schule. Jetzt bin ich schon auf meinen ersten Kontakt mit den Kindern und Lehrern gespannt!palmen und huette im Sonnenuntergang

Meine Zeit in der Sprachschule

Da ich vor meiner Reise nach Mexiko schon Spanisch gelernt habe, entschied ich mich dazu, nur eine Woche in der Sprachschule zu verbringen. Ich hätte vorher nie gedacht, dass ich in einer Woche Sprachschule so viel Neues lernen kann. Gerade durch das Sprechen am Nachmittag eines Unterrichtstages, habe ich viele neue Wörter gelernt, sodass die Konversation auch mit Locals auf Anhieb besser klappte. Alle Lehrer unterstützen einen super und durch Spiele wie Stadt, Land, Verb (natürlich auf Spanisch) macht das Lernen noch mehr Spaß. Jeden Freitag erhalten die Teilnehmer, die den Sprachkurs beenden, ein Zertifikat und der jeweilige Lehrer sagt ein paar Worte zu jedem. Eine sehr herzliche und schöne Geste!Sonnenuntergang am Strand von mexiko

Die erste Fiesta und Schildkrötenfreilassung

Am Freitag war ein Fest anlässlich der Hilfsorganisationen in Puerto Escondido und Umgebung. Im Mittelpunkt standen die Schildkröten, die an den Stränden Puerto Escondidos zu finden sind. Als Praktikawelten-Teilnehmer hat man auch selbst die Chance am Meeresschildkröten-Projekt teilzunehmen. Wir haben dort morgens mit Mexikanern Fußball gespielt und Drachen steigen gelassen. Das Highlight des Tages war aber die Schildkrötenfreilassung mit Sonnenuntergang im Hintergrund.

Ich freue mich sehr auf meine weitere Zeit hier in Mexiko, da ich mich sehr wohlfühle und das entspannte mexikanische Leben sehr genieße. In meinem nächsten Beitrag erfahrt ihr mehr über meine Anfangszeit in meinem Sozialprojekt in einer mexikanischen Schule und Ausflugszielen nahe von Puerto Escondido.


Frische deine Spanischkenntnisse auf und nimm an unseren spannenden Freiwilligenarbeit-Projekten teil!