Insider-Diary Christina: Start meines Kanada-Abenteuers 🇨🇦

kanada-von-oben

Unsere Insiderin Christina macht gerade ein Auslandspraktikum in Kanada. Von ihren ersten Eindrücken und Erlebnissen berichtet sie dir im folgenden Artikel! 👇

Du möchtest auch Arbeitserfahrungen im englischsprachigen Ausland sammeln und liebst die Natur? Dann starte dein eigenes Kanada-Abenteuer mit einem Auslandspraktikum! 😍


Auf ins Erlebnis ✈

Noch bevor wir am Frankfurter Flughafen abgehoben sind, hat mich meine Sitznachbarin vorfreudig gestimmt auf die Region, in der ich die nächsten 11 Wochen (!) verbringen würde: Vancouver in West-Kanada, wo moderne Metropole und nahezu unberührte Natur miteinander vereint werden. 🇨🇦

kanada-von-oben

Gedanken über mein bevorstehendes Abenteuer 💭

Unbekanntes Land, unbekannte Firma, unbekannte Familie – das wird einem so kurz vor dem Start noch einmal klar, obwohl ich natürlich ersten Kontakt aufgenommen hatte. Aber auch die Weite der Landschaft in wunderschönen Herbstfarben 🍁, Wolkenkratzer 🏙, First Nations, Thanksgiving und Halloween 👻, hoffentlich Wale 🐳, persönliche, sprachliche und berufliche Erfahrung und vor allem das größte Abenteuer meines bisherigen Lebens warteten auf mich.
Daher war es leicht, ersteres zu verdrängen und über meinen Schatten zu springen. Nun so kurz vor dem Start erzählte mir meine Sitznachbarin ihre Geschichte. Vor sage und schreibe 54 Jahren war sie mit ihrem Mann nach Kanada gereist, damals noch mit Schiff und Seekrankheit 🚢, und seither in Vancouver geblieben. Wenn das nicht ein Kompliment für eine Stadt ist! 🧡

kanada-aus-dem-flugzeug-fotografiert

Vorteile vom Abholservice 🚕

Rückblickend glaube ich doch, dass ich bei der Ankunft recht k.o. war, aber es hat sich nicht so angefühlt. Ich hatte den Abholservice gebucht, was definitiv die richtige Entscheidung war. Dass man sich nicht direkt mit einem großen Koffer um den Weg zu einem fremden Haus kümmern muss, mindert mögliche Nervosität erheblich.
Noch hilfreicher war jedoch der Fahrer selbst, der mir unaufhörlich Interessantes und Witziges erzählt hat. Dadurch wurde ich ungezwungen darauf vorbereitet, von nun an Englisch zu reden – auch wenn ich mich zwischenzeitlich gefragt habe, ob er nicht eine Redepause einlegen könne, nach dem langen Flug. Er war selbst europäischer Einwanderer und hatte einen Akzent, doch das stellte kein Problem dar, sondern war sehr interessant. Jegliche Nervosität wegen des Starts bei der Gastfamilie wäre übrigens ohnehin überflüssig gewesen. 😄

Meine Arbeit in einer Kunstgalerie 🎨

Ich habe noch nie so oft gehört, ich solle meine Wünsche und Bedenken äußern und man werde mir entgegenkommen, wie in diesen ersten Tagen. Das wurde mir nicht nur vom Fahrer, sondern auch bei der Einführungsveranstaltung, wo man kurz und einfach wichtige Infos bekommt, und in meinem Praktikum mehrfach versichert. 😊
Ich arbeite in einer hübschen Kunstgalerie, die in einem Park liegt. 🌳 Am Anfang habe ich einiges zur Orientierung zu lesen bekommen und inzwischen meine ersten Aufgaben erledigt. Alles ganz entspannt, hat man mir mehrfach versichert.

Unternehmungen in Kanada 👣

Die Partnerorganisation von Praktikawelten in Vancouver organisiert verschiedene Ausflüge oder Unternehmungen sowie die wöchentliche Pub Night mittwochs. Geht unbedingt hin, seid nicht zu schüchtern, und schon werdet ihr Freunde gefunden haben. Jeder sucht hier Begleiter für Unternehmungen und bisher wurden bei jeder Pub Night Pläne geschmiedet. So bin ich an meinem ersten Wochenende direkt mit zwei anderen Mädels losgezogen zum Whale Watching, was ganz oben auf meiner Liste stand – Details folgen, versprochen 😊


Auch du möchtest Kanadas kulturelles Angebot und die Natur erleben? Mit einem Work and Travel, einem Freiwilligenprojekt oder einem Praktikum kannst du dein eigenes Kanada-Abenteuer möglich machen! 😍