Insider-Diary Astrid: In Australien hatte ich Besuch aus der Heimat

Strand von Surfers Paradies mit Menschen

Unsere Work-And-Travellerin Astrid ist für mehrere Monate in Australien unterwegs. Sie freut sich daher umso mehr, wenn Besuch von Zuhause kommt. Erkunde mit deinen Freunden Australien bei deinem Work-And-Travel-Abenteuer und lerne die Gastfreundschaft der Australier kennen.


Besuch von Zuhause

Vor zwei Wochen ist meine Mama in Sydney gelandet, um mir einen Besuch abzustatten. Sie wäre nie alleine nach Australien geflogen, wenn ich nicht hier gewesen wäre und so hat sie ihre Chance genutzt und mich hier getroffen. Nach vier Monaten in Australien, war es echt richtig schön, sie wiederzusehen und so hatte ich ein bisschen von zu Hause hier in Australien.

Was haben wir gemacht?

Da wir nicht so viel Zeit hatten, haben wir uns entschieden, nur einen Teil der Ostküste zu bereisen. Gestartet sind wir logischerweise in Sydney und Brisbane war unsere Endstation. Für die zwei Wochen haben wir uns ein Auto gemietet, womit das Fahren von Stadt zu Stadt sehr angenehm wurde. Wir haben uns nicht nur die Städte angeschaut, sondern auch viele wunderschöne Strände gesehen. Vor allem der Strand in Surfers Paradise war unglaublich. Wir haben auch ein paar Tagesausflüge gemacht, zum Beispiel in den Australia Zoo, in einen Nationalpark und auch nach Fraser Island. Insgesamt haben wir sehr viel gesehen und hatten eine wunderschöne Zeit. Nach den vier Monaten, die ich bereits von zu Hause weg war, war es echt unfassbar schön meine Mama wiederzusehen. Zur Abwechslung auch mal in Hotels zu übernachten und richtige Duschen zu haben, hat sich echt wie der größte Luxus angefühlt. Und ich war auch echt überrascht, wie sehr einem das alltägliche Leben fehlt, wenn man nach 18 Jahren zu Hause auf einmal ein ganz anderes Leben führt.Tiger im Australia Zoo

Aller Abschied ist schwer

Als es dann Zeit war meine Mama wieder zu verabschieden, war ich sehr traurig. Wir sind zusammen zum Flughafen gefahren und konnten dort noch zusammen warten (wir hatten ca. zur gleichen Zeit Boarding). Ich war wieder so an ihre Gesellschaft gewöhnt, dass es schwer war, mich von ihr zu verabschieden. Zwar bin ich gar nicht mehr so lange hier in Australien (noch ca. drei Monate) und ich habe mich ja auch entschieden, hier zu sein, aber trotzdem war es traurig mich nochmal von meiner Mama verabschieden zu müssen. Ich freue mich auf jeden Fall schon, wenn ich meine Familie und Freunde im April wiedersehe.

grüne Landschaft und BergeWas kommt jetzt?

Jetzt kommt das Reisen. Ich habe hier in Australien bis jetzt fast nur gearbeitet, um mir das Reisen zu finanzieren und jetzt ist es endlich soweit. Da ich mit meiner Mama nur einen Teil der Ostküste gesehen habe, reisen meine Freundin und ich noch einmal die Küste entlang und schauen uns die Orte an, die wir noch nicht gesehen haben. Wir fangen in Cairns an und reisen innerhalb von ca. drei Wochen bis nach Sydney. Die Reise haben wir über die Partnerorganisation Work and Travel Company gebucht, unterwegs müssen wir uns dann nur noch um essen kümmern, da wir alle Hostels und Ausflüge bereits im Voraus gebucht haben. Ich bin sehr aufgeregt und freue mich riesig, dass es endlich mit dem Reisen losgeht. Ich kann es nicht gar nicht fassen.


Erkunde mit deinen Freunden Australien bei deinem Work-And-Travel-Abenteuer und lerne die Gastfreundschaft der Australier kennen.