Insider-Diary Antonia: Gedanken zu meinem High-School-Aufenthalt

vorbereitungspapiere high school australien

Unsere zukünftige Insiderin Antonia verrät uns ihre Gedanken zu ihrem High-School-Aufenthalt, den sie bald in Australien beginnen wird. Wenn du nun auch Lust bekommen hast, einen High-School-Aufenthalt in Down Under zu machen, dann schau doch auf unserer Website vorbei!


Hi, ich heiße Antonia und bin 15 Jahre alt. In knapp drei Wochen fliege ich für ein halbes Jahr als Stipendiatin nach Sydney, wo ich eine High-School besuchen werde.

Meine Wünsche und Ziele

Ich freue mich schon total darauf! Natürlich habe ich auch ein paar Wünsche und Ziele, die ich durch meinen Aufenthalt erfüllen will. Am wichtigsten ist mir, dass ich durch meine neuen Erfahrungen dort mehr Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit erlange. Ich will außerdem danach besser Leute ansprechen können und besser in Smalltalk sein. Zudem will ich das australische Schulsystem, mit seiner riesigen Fächerauswahl, so gut es geht nutzen und auch neue Interessen und Hobbies finden. Die Auswahl einer Sportart an meiner Schule, sowie angebotene Clubs sollten mir dabei helfen. Gerade das für Australien typische Surfen würde ich unglaublich gerne ausprobieren, was durch den nahegelegenen Strand kein Problem werden dürfte.vorbereitung high school australien

Vorfreude

Ich freue mich auch darauf eine völlig neue Umgebung erkunden zu können. Ich kann nicht nur eine der größten Metropolen der Welt besichtigen, sondern bin zudem umgeben von einer völlig anderen Natur, die ich direkt vor der Haustür, als auch in den naheliegenden Nationalparks finden kann. Darauf bin ich nur allzu gespannt.

Meine Erwartungen an den High-School-Aufenthalt

Doch trotz all dem, erinnere ich mich immer wieder an das, was mir und den anderen Schülern bei unserem Vorbereitungsseminar im November so sehr ans Herz gelegt wurde: Nämlich, die Erwartungen soweit es geht runterzuschrauben. Natürlich habe ich all diese Dinge im Kopf, wenn ich an meinen zukünftigen Auslandsaufenthalt denke und hoffe, dass alles so toll wird wie ich es mir wünsche. Aber trotzdem will ich auf keinen Fall enttäuscht werden. Daher versuche ich vor allem einfach alles auf mich zukommen zu lassen und keine konkreten Vorstellungen zu entwickeln, wie es dort am besten sein sollte.high school vorbereitung australien

Einfach auf sich zukommen lassen

Ich will mich von meinen Möglichkeiten überraschen lassen und vor Ort aus den Gegebenheiten, die sich mir bieten, das Beste für mich herausziehen. Von außen kann alles perfekt aussehen, doch je nachdem wie sympathisch mir die Menschen in meinem Traum-Schulclub letztendlich sind oder wie sehr Surfen mir tatsächlich Spaß macht, kann vorher niemand abschätzen. Insofern denke ich zwar optimistisch an die Zeit, die dort vor mir liegt. Aber vor allem im Hinblick darauf, wie ich mit der Situation umgehe und nicht nur, wie die Situation selber ist. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf Australien und werde mich jetzt langsam mal aufs Kofferpacken vorbereiten.


Wenn du nun auch Lust bekommen hast, einen High-School-Aufenthalt in Down Under zu machen, dann schau doch auf unserer Website vorbei!