Insider-Diary Alina: Ich bereise die East Coast – Teil 1 🌏

champagne-pools

Unsere Insiderin Alina ist für ein Work and Travel in Australien, wo sie die East Coast bereist. Was sie auf ihrer Reise alles erlebt und gesehen hat, erfährst du im folgenden Artikel! 🌞

Du möchtest auch jeden Fleck Australiens erkunden? Während eines Work and Travels ist dies möglich! 🌏

Vorheriger Aufenthalt in Sydney 🇦🇺

Nachdem ich 2 Wochen in Sydney verbracht habe – meine Highlights: Blue Mountains Tour ⛰, Bondi to Cogee Walk mit dem Bondi Beach 🌊, Tower Eye, Royal Botanic Gardens 🌺; und ein kleiner Insider-Tipp: Sich ein eigenes Magnum in der Pitt Street Mall zusammenstellen – bereiste ich die Ostküste hoch in Richtung Cairns. 👣

Byron Bay 🌊

Das erste Ziel war das Surfcamp „Spot X“. Was ich jetzt weiß: Surfen macht sehr viel Spaß, ist aber nicht immer so einfach. 🏄‍♀ Jedoch gingen meine 3 Tage dort sehr schnell um. Anschließend ging es für mich ins beliebte Byron Bay. Wenn ich jetzt zurückblicke, muss ich sagen, dass dies tatsächlich auch – wie für so viele – mein Highlight war. Der Strand sowie der wunderschöne Sonnenuntergang am Leuchtturm 🌅 (bei dem Lookout, welches auf dem Weg liegt, sieht man vielleicht auch seine ersten Wale 🐳), aber auch das Flair des Ortes machen es zu einem wunderschönen Aufenthalt. Ein ganz besonderes Abenteuer ist jedoch das Kajakfahren mit den Delfinen 🐬 auf offenem Meer.

byron-bay-lighthouse

Surfer-Paradies Gold Coast 🏄‍♀

Der nächste Stopp meiner Reise war Surfers Paradise. 🌊 Abgesehen davon, dass ich mein Hostel, das “Bunk”, dort sehr gut in Erinnerung habe, ist auch dieser Ort echt cool. Die Gold Coast ist vor allem von dem kilometerlangen Strand 🏝 mit den direkt angrenzenden Hochhäusern geprägt. Zudem begeistert aber auch das angrenzende Movieworld durch coole Achterbahnen und die Street Parade mit Superman, Batman und Co. 🎢

surfers-paradise

Brisbane ☀

Auch wenn mich mein nächster Stopp, nämlich Brisbane, nicht ganz umhaute, sollte man es mal gesehen haben. Brisbane bietet die South Bank 🏖 (ein künstlich angelegter Strand, denn Brisbane ist der einzige Ort an der Ostküste ohne Strand), den Brisbane River 🌊 sowie einen schönen botanischen Garten 🌸 mit dem Mount Coot-tha Lookout über die ganze Stadt. Etwas weiter außerhalb liegt der erste und größte Koalapark „Lone Pine“. 🐨 Trotz hohem Eintrittspreis lohnt es sich sehr diesen zu besuchen. Denn im Koalapark entdeckt man nicht nur viele Koalas und sogar Koala-Babys, sondern man kann auch Kängurus 🦘, Emus, Dingos, Reptilien, Schnabeltiere, unterschiedliche Vogelarten 🦜, Tasmanische Teufel und viele weitere Tiere füttern und streicheln. 🧡

lone-pine-koala-sanctuary

Fraser Island 🌴

Nächster Stopp: Noosa. Dort verbrachte ich jedoch erstmal nur einen Nachmittag, da es schon am nächsten Tag über mein Hostel – das “Nomads” (relativ häufig an der Ostküste) – nach Fraser Island ging. 🌞 Da wir die Fahrten auf der größten Sandinsel der Welt meist genossen (wenn man in der letzten Reihe sitzt und durchgeschüttelt wird, vielleicht nicht ganz so sehr), wurde es ein toller Trip. Schon an diesem Tag fuhren wir zum Lake McKenzie, der mit seiner Klarheit begeistert. 🌊

lake-mckenzie

Weitere traumhafte Orte der East Coast 🧡

In dem Eurong Beach Resort mit Dorms und Zelten verbrachten wir unsere 2 Nächte. Das Schlafen im Zelt war eine super Erfahrung. Am nächsten Tag ging es zum Eli Creek – ein Bach auf Fraser Island.  Nicht weit entfernt liegt das Maheno Schiffswrack, die Champagne Pools und ein Lookout, bei dem wir nicht nur über die Insel sehen konnten, sondern auch Rochen und Wale sahen. Auf dem Rückweg freute sich jeder darüber, dass sogar ein Dingo an unseren Autos vorbei lief. 🐕

Na neugierig? Weiter geht´s in Teil 2…


Wunderschöne Orte Australiens zu entdecken und zu erkunden wäre dein Traum? Für mehr Infos schau dir unsere Angebote für Australien an! 😄