Erste Informationen über das Projekt

Blick von der Unterkunft auf den Fluss

Insider Luise W. hat die ersten Informationen über ihr Projekt in Südafrika erhalten und berichtet:

Am Samstag geht es endlich los! Langsam, aber sicher, realisiere ich, dass ich in wenigen Tagen wirklich, oder besser gesagt, endlich in Südafrika bin. Meine Vorfreude steigt ins Unermessliche, aber es gibt noch viel zu erledigen.

Blick von der Unterkunft auf den FlussLetztes Wochenende habe ich meine Freundin in Bochum besucht, da ich sie ja jetzt drei Monate nicht mehr sehen kann. Meine anderen Freunde will ich diese Woche natürlich auch noch alle sehen und so langsam wird die Zeit knapp. Nebenbei sortiere ich schon meine Kleidung, Medikamente und Kosmetikartikel vor, um am Freitag nicht ins völlige „Pack-Chaos“ zu geraten. Dabei hilft die Packliste von Praktikawelten natürlich enorm. Ich habe mir aber aus dem Internet noch eine allgemeine Urlaubspackliste runtergeladen, doppelt hält ja bekanntlich besser.

Außerdem habe ich vor einer Woche meine Mitreisenden-Liste von Praktikawelten zugeschickt bekommen und mit einigen Mädchen per Email Kontakt hergestellt. Eines der Mädchen ist bereits in Südafrika und macht vor der Sozialarbeit einen Sprachkurs. Sie konnte mir schon viele Fragen zum Thema SIM-Card, Umgebung und Währung beziehungsweise Lebensmittelpreise beantworten. Aber die Mitreisenden-Liste ist natürlich auch in der Hinsicht praktisch, als dass man die Menschen, mit denen man sich eventuell ein Haus teilt und mit denen man viel Zeit verbringen wird, schon vor dem Antritt der Reise ein wenig kennenlernen kann und sich über seine Vorfreude, aber natürlich auch über die Sorgen austauschen kann.

Neben der Mitreisenden-Liste habe ich von Praktikawelten meine genauen Projekt-Details zugeschickt bekommen. Darunter auch eine Beschreibung des Apartments mit Fotos. Als ich gesehen habe, dass das Haus, in welchem ich während meiner Sozialarbeit zwei Monate leben werde, in direkter Nähe zum Strand liegt, habe ich mich riesig gefreut.

Außerdem lag eine Beschreibung meines Sozialen Projektes bei. Ich werde in einem Kindergarten arbeiten und dort den Erzieherinnen beim Umgang mit den Kindern und bei anderen Dingen, wie zum Beispiel, Essen vorbeireiten helfen. Am meisten beeindruckt haben mich aber die Bilder vom Krüger Nationalpark. Das Bild zeigt den Ausblick, den man von der Unterkunft aus hat.

Ich bin sehr aufgeregt und freue mich total auf mein Abenteuer Südafrika!

Bis bald,

Luise

Kombi Sozialarbeit + Wildlife