Erlebnisreicher Kurzurlaub auf der Südinsel

Ein traumhafter Strand in Neuseeland

Insider Yvonne berichtet über einen tollen Kurzurlaub in Nelson und im Abel Tasman Nationalpark:

Hey 🙂
nachdem wir jetzt eine Weile hier in Blenheim gearbeitet haben, haben wir einen „Kurzurlaub“ in Nelson und im Abel Tasman National Park gemacht. 🙂
Ein traumhafter Strand in NeuseelandWir haben uns eigentlich das ganze nördliche Ende der Südinsel, bis hin zum südlichsten Punkt „Farewell Spit“ angeguckt. Nelson fand ich super schön. Die Innenstadt ist wirklich nett und die Stadt an sich ist auch recht groß. Da haben wir uns auch mit einem Freund (wie so oft aus Deutschland) getroffen. Von dort aus sind wir dann erstmal zur „Golden Bay“ gefahren, auch wenn wir dort kaum goldgelbe Strände gesehen haben… Aber Farewell Spit war ganz schön und vor allem „Wharariki Beach“ war ein echtes Highlight – einer der schönsten Strände überhaupt hier in Neuseeland mit Sanddünen so weit das Auge reicht, klarem, blauen Wasser und unglaublich süßen Sealpuppies, die direkt an uns vorbei geschwommen sind!
Sealpuppies an der KüsteDanach ging es dann zum Abel Tasman, wo wir zwei Tage lang am nördlichen Ende gewandert sind. War zwar zum Teil echt anstrengend (vor allem der Rückweg: „Gibbs Hill Track“) aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Ausblicke, Strände und die unberührte Natur sind einfach immer wieder wunderschön.
Von da aus ging es kurz wieder zurück nach Nelson, wo wir zwei Freunde aus unserem Hostel in Blenheim abgeholt haben, die mit uns eine zweitägige Kajaktour machen wollten. Also haben wir (diesmal den südlichen Teil vom National Park) mit dem Kajak erkundet. Da hat sich uns dann wieder einmal ein Paradies auf Erden gezeigt. Und wir haben noch mehr Seehunde gesehen. 🙂
Nachdem uns dann die Arme (vom Kajak), Beine (vom Wandern) und der Rücken (vom im Zelt schlafen – übrigens mittlerweile unglaublich kalt) weh taten, bin ich nun aber auch wieder froh zurück in Blenheim im Hostel zu sein und in meinem Bett zu schlafen. Aber alles in allem ein wunderschöner, erlebnisreicher erster Kurzurlaub auf der Südinsel. Jetzt kann ich gestärkt wieder eine Weile arbeiten und mich auf das nächste Abenteuer freuen! 🙂
See ya!

Work & Travel in Neuseeland