Der nächste Roadtrip steht an

Beitragsbild-Felix&Caro-16

 

Für Insider Felix und Caro steht der nächste Roadtrip bevor. Diesmal aber mit dem Bus anstatt dem Auto.

Nach unserem letzten Bericht haben wir nun gute drei Wochen in Te Puke verbracht und dort bei der Kiwiernte gearbeitet. Es war eine sehr tolle Erfahrung, mitzubekommen, was eigentlich für eine Arbeit geleistet werden muss, damit die Früchte letztendlich bei uns zuhause im Supermarktregal liegen.

Leider war die Arbeit nicht sehr beständig, da es alles natürlich wehr wetterabhängig ist, und wir in den drei Wochen sehr viel Regen hatten. Ziemlich ärgerlich, aber man kann es ja ohnehin nicht ändern, unsere Reisekasse konnten wir trotzdem ganz gut auf Vordermann bringen.

Während der Zeit in unserer Hostel-WG haben wir auch viele Freundschaften geschlossen. Es war neben Backpackern aus Argentinien, Mexico und Uruguay sogar ein Schwede vertreten, der die neuseeländische Staatsbürgerschaft besitzt, was wirklich sehr beneidenswert ist. Wir hatten viele lustige Abende miteinander und die Liste der Länder, die wir bald mal besuchen müssen, nimmt so langsam aber sicher schon recht akzeptable Ausmaße an.

Ein toller Ausblick

An einem unserer wetterbedingt freien Tagen sind wir zusammen mit einem Paar aus Kalifornien zum Mount Maunganui gefahren, der sich etwa 20 km entfernt von Te Puke befindet. Nach etwa einer halben Stunde haben wir den Gipfel erklommen und hatten eine wunderschöne Aussicht auf das Meer und den Hafen. Auch die Stadt an sich ist wirklich mehr als sehenswert, wir alle vier waren sehr begeistert von ihrem eigenen Flair. Unseren beiden Freunden hat es dort sogar so gut gefallen, das sie vor einigen Tagen dort hingezogen sind, um ihre letzten drei Monate in Neuseeland dort zu verbringen.PicsArt_05-29-04.13.48

Nun bricht auch schon leider unsere letzte Reiseetappe an. Zuerst fahren wir mit dem Bus nach Auckland, da wir noch einmal ein Auto gemietet haben. Das Autofahren hat es uns auf der Südinsel ganz einfach viel zu sehr angetan, als es auf der Nordinsel nicht wieder zu tun. Unser Roadtrip geht also noch einmal weiter, wir freuen uns schon riesig. Mit dem Auto werden wir dann 27 Tage unterwegs sein, um am 28. Juni zurück in Auckland zu sein. Immerhin müssen noch ein paar organisatorische Dinge erledigt werden, bevor es dann am 2. Juli noch für eine Woche nach Sydney geht, wo wir durch “Airbnb” schon eine tolle Unterkunft gefunden haben. Es wird also noch einmal interessant werden, mehr dazu aber in unseren nächsten Berichten, ihr dürft gespannt sein!

Bis dahin, cheers und viele Grüße nach Deutschland,

Felix & Caro

PicsArt_05-29-04.13.06PicsArt_05-29-04.14.19

Work and Travel in Neuseeland