Banff: Abschied mit gemischten Gefühlen

Lennart beim Tuben in Banff

Insider Lennart verabschiedet sich mit gemischten Gefühlen aus Banff. Ihm steht ein spannender Roadtrip bevor.

…Und das Reisen beginnt!
Nach fünf ereignisreichen Monaten in meinem kleinen Banff mit insgesamt zwei Arbeitgebern, fünf verschiedenen Wohnorten, Hunderten neuen Bekanntschaften und jeder Menge Alkohol geht es für mich nun weiter!
Als erstes werde ich meine Schwester aus Calgary abholen und mit ihr nach Yellowknife, Banff, Vancouver und Seattle reisen. Ich freue mich schon sehr, nach über einem halben Jahr in Kanada, wieder ein Stückchen Heimat hier zu haben.

Abschied aus Banff und die Reise beginnt

Banff hat sich für mich inzwischen auch schon ein Stückchen verändert. Leo, Max und Fynn sind weg und das macht sich sehr bemerkbar. So konnte ich aber viel Zeit mit meinen Kollegen von Tube Town verbringen, mein Englisch verbessern und halt Geld sparen.

Ich verlasse Banff jedoch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auf der einen Seite habe ich hier viele einzigartige Momente erlebt und tolle Leute kennengelernt. Auf der anderen Seite bin ich aber auch müde andere Leute in einem Tube runterzukicken nach über drei Monaten auf Tube Town. Man wurde da zwar mehr oder weniger ausgenommen mit horrenden Mieten und geringen Lohn, aber man wurde so was wie eine Familie – und man kann von sich behaupten auf den Rocky Mountains gearbeitet zu haben!

Wenn ich mit meiner Schwester alles abgeklappert habe, fahre ich zurück nach Banff, um von dort aus mit Fynn meinen Roadtrip durch die Staaten zu starten. Einen Monat lang in Frodo, so heißt unser Auto von nun an, oder im Zelt schlafen – eine ganz neue Erfahrung. Frodo hört auch auf den Namen Ford Freestar und ist unser Minivan. Mit dem selbstgebautem Bettgestell inklusive Matratze und dem neu erworbenen Camping Equipment sind wir gewappnet für das nachste Abenteuer.

Auf jeden Fall wird mir in den nächsten drei Monaten nicht langweilig!

Mehr gibt es nach der Tour mit meiner Sis.

Work and Travel in Kanada