Auf Erkundungstour in Auckland

Vorbereitungen Work & Travel Neuseeland
Work and Travel Neuseeland

Insider Tami berichtet über ihre ersten Eindrück von Neuseeland:

Kia Ora! 🙂

Nach 30 Stunden Reise, inklusive Sprengstoffkontrolle meines Strohhutes, der trotz des wenigen Gepäcks natürlich unbedingt mit musste, bin ich letzte Woche Donnerstag endlich in Auckland, Neuseeland angekommen. Nach 3 Tagen Jetlag, einem wirklich guten Orientierungsseminar und den ersten Nächten im Hostel haben meine Freundin und ich dann die größte Stadt Neuseelands erkundet. Und es hat sich gelohnt! 🙂 Obwohl es so eine große Stadt ist, gibt es hier noch total viel Natur und recht wenig Verkehr. Aber begeistert bin ich vor allem auch von den Menschen hier, jeder interessiert sich für uns „Fremde“. Alle sind offen, freundlich und vor allem entspannt, einfach die berühmte „easy-going“ Lebensart der Neuseeländer, in die man sich sofort verliebt.
Es gibt so viele Orte, wo man einen wunderschönen Blick über Auckland hat, den Skytower, den höchsten Vulkan hier, den ich schon bestiegen habe, die Harbour Bridge und, und, und.
Ob beim Zusammensitzen in der Bar, dem Kochen im Hostel, Beachtennis oder BBQ am Strand (Mission Bay!), dem Postkartenkauf oder bei einer Bustour, man lernt immer wieder leicht neue und interessante Menschen kennen und auch wenn ich noch nicht viel von Neuseeland gesehen habe, gefällt es mir jetzt schon sehr gut. Für die nächste Zeit haben wir eine WWoofing-Stelle in Piha bei einem nett erscheinenden Pärchen und wollen uns dann ein Auto anschaffen, um ganz Neuseeland, vor allem auch die Südinsel zu erkunden. Das Abenteuer kann also beginnen! 🙂

Cheers, Tami

>>> Work & Travel in Neuseeland