ADVENTSKALENDER – 6. Dezember

aktion_6

Was wäre die Weihnachtszeit ohne all diese leckeren Kekse und Gebäcke? Ohne unnötige Kilos auf der Waage durch die vielen Leckereien der Oma, der Nachbarn oder von uns selbst, weil Backen einfach Spaß macht.

Wir haben uns dieses Jahr für den Spitzbuben entschieden, der Gross und Klein vom Geschmack überzeugt. Backt mit uns gemeinsam diese leckeren Spitzbuben:

Zutaten

Teig zubereiten ca. 15 Minuten
Kühl stellen ca. 1 Stunde
Spitzbuben herstellen und backen ca. 1,5 Stunden

Für 50-60 Stück

Backpapier
Teighölzer
Ausstechformen

250 g Butter, weich
125 g Puderzucker, gesiebt
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eiweiß
350 g Mehl

Varianten für Füllungen:
200 g Johannisbeer- oder Aprikosengelee, leicht erwärmt
Puderzucker zum Bestäuben

Schokolade-Füllung:
1 dl Sahne
200 g weiße oder dunkle Schokolade, in Stücke gebrochen

Karamell-Füllung:
1 dl Milch
ca. 23 weiche Karamell-Bonbons, ca. 130 g

100 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Eiweiß zugeben, rühren, bis die Masse hell ist. Mehl dazu sieben, kurz verrühren mit dem Mixer, zu einem Teig zusammenfügen, zu einem flachen Rechteck formen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  2. Teig portionenweise mit wenig Mehl zwischen 2 Backpapierbogen 3 mm dick auswallen. Gleichviele Spitzbubenböden wie -Deckel ausstechen, auf das mit Backpapier belegte Blech legen. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 6-8 Minuten backen.
  3. Schokolade-Füllung: Sahne erhitzen, Pfanne von der Platte nehmen, Schokolade beigeben, nach 1 Minute umrühren. Auskühlen lassen, kühlstellen. Eine Stunde vor dem Füllen aus dem Kühlschrank nehmen. Entweder mit einem Messer oder einem Spritzsack auf die Teigböden geben.
  4. Karamell-Füllung: Milch zusammen mit den Karamell-Bonbons erwärmen, gelegentlich rühren, bis die Karamell-Bonbons geschmolzen sind. Auskühlen lassen, kühlstellen.
  5. Farbiger Puderzucker: Farbe und Wasser in ein Gefäß geben, mit Puderzucker mischen. Auf einem Blech flach verteilen und 1-1 ½ Stunden bei 120 Grad trocknen lassen. Ab und zu rühren und größere Stücke zerkleinern. Auskühlen lassen, fein cuttern. Über die Spitzbuben sieben.
  6. Füllung nach Belieben auf den ausgekühlten, gewendeten Boden verteilen, bepuderte Oberteile aufsetzen, trocknen lassen.

Tipps zum Aufbewahren:
Kühler Ort
Fruchtgelee-Spitzbuben in eine Keksdose schichten und 2-3 Wochen kühl und trocken aufbewahren.
Schokoladen-Spitzbuben ca. 1 Woche kühl und trocken aufbewahren.
Farbiger Puderzucker: Rest trocken in einem verschlossenen Gefäß aufbewahren.

Tiefkühlen:
In eine Keksdose schichten, beschriften und in den Tiefkühler stellen. 2 – 3 Monate haltbar. 1 Stunde vor dem Genießen herausnehmen.
Bei allen Varianten können die Spitzbuben mit oder ohne Puderzucker aufbewahrt werden. Es ist empfehlenswert, etwas Backpapier zwischen die Spitzbuben zu legen. So können sie auch gut einzeln aus dem Tiefkühler genommen werden.

Das Originalrezept findet ihr hier