Sepcial: Work and Travel Downunder – 100 Euro sparen

Sepcial: Work and Travel Downunder – 100 Euro sparen

Deine Füße fangen an zu kribbeln, wenn du an einen Auslandstrip mit Sonne, Meer, jeder Menge Spaß und grenzenloser Freiheit denkst? Stille deine Reiselust mit unserem „Work and Travel“-Programm. Buche bis zum 31. Juli das All-In-Paket für Australien oder Neuseeland und sichere dir 100 Euro Nachlass!


Zum Artikel

Jessica Faust aus Köln 50667 in Namibia

Jessica Faust aus Köln 50667 in Namibia

Bald heißt es für Jessica Faust: Namibia 0816 statt Köln 50667! Raus aus der Großstadt und hinaus in die weite Ferne der Wüstenlandschaft. Die Darstellerin aus der RTL-II-Serie erfüllt sich ihren großen Traum mit Praktiakwelten. Am 18. August geht die zweiwöchige Reise nach Namibia los. Was Jessi alles vor hat, erfährst du hier.


Zum Artikel

Costa Rica und seine spannende Tierwelt

Costa Rica und seine spannende Tierwelt

Unser Insider Lena berichtet von ihren tollen Erlebnissen in Costa Rica und wie sie die vielfältige Tierwelt dort wahrgenommen hat.

¡Hola!
Seit ich das letzte Mal von meiner spannenden Reise berichtet habe ist schon einige Zeit vergangen. Ich habe sehr viel erlebt und habe immernoch kein Heimweh, weil immer etwas neues, spannendes passiert und man gar keine Zeit hat Heimweh zu bekommen!
Zum Artikel

Spannende Erlebnisse auf der Pferdefarm

Spannende Erlebnisse auf der Pferdefarm

Vanessa berichtet von ihren Erlebnissen auf der Pferdefarm in Neuseeland. Sie reitet viel und hilft bei der Handaufzucht eines Lämmchens.

Hi,
nun ist schon die dritte Woche auf meiner Pferdefarm vorbei. Das Wetter hat diese Woche wirklich verrückt gespielt. Wir hatten sonnige Tage, an denen man in T-Shirt rausgehen konnte, dann hatten wir aber auch Tage mit Regen und sehr starkem Wind, der die Arbeit mit den Pferden und vor allem das ausmisten und Heu auf der Weide verteilen wirklich erschwert hat.
Zum Artikel

Packen für das Abenteuer New Zealand

Packen für das Abenteuer New Zealand

Unser Insider Sarah berichtet von ihrer tollen Abschiedsfeier vor ihrem Abenteuer New Zealand. Außerdem erzählt sie was in ihrem Rucksack verstaut wird.

Ich packe meinen Koffer….

…und nehme das mit was mir Praktikawelten empfohlen hat. Zunächst einmal nehme ich keinen Koffer sondern einen Backpack, den ich in der Farbe rot gekauft habe. Er umfasst 70 Liter Füllmenge und ist für Männer und Frauen geeignet. Durch das Reise 1×1 von Praktikawelten habe ich tolle Tipps bekommen, auch speziell dafür, was ich einpacken muss.
Zum Artikel

Vom Volunteering auf Festivals

Vom Volunteering auf Festivals

Stipendiatin Lisa-Marie hat jede Menge gute Gründe auf Lager, warum sich Volunteering auf Festivals am Wochenende definitiv lohnt!

Auf den ersten Blickt mag es vielleicht komisch erscheinen, warum sich ein sonst eh schon unbezahlter Praktikant auch an seinen freien Wochenenden für’s Volunteering bewirbt, aber ich bin wirklich froh, dass meine Freundin Caro mich auf die Idee gebracht und sie mit mir gemeinsam umgesetzt hat. 🙂
Zum Artikel

Tolle Erlebnisse im Krüger Nationalpark

Tolle Erlebnisse im Krüger Nationalpark

Unser Insider Marlen berichtet von ihrer Zeit im Krüger Nationalpark, den grandiosen Tierbegegnungen und atemberaubenden Ausblicken.

Kaum zu glauben, dass nun schon zwei Wochen im Nationalpark vergangen sind. Es gibt hier jeden Tag etwas Neues zu entdecken und so viel zu tun, dass die Tage nur so verfliegen. Mittlerweile haben wir bereits zahlreiche Giraffen, Elefanten, Paviane, Nilpferde, Krokodile und sogar die seltenen Wildhunde zu Gesicht bekommen. Wir fahren hier jeden Tag in den Busch, und dennoch wird es nie langweilig.
Zum Artikel

Ankunft in Kapstadt

Ankunft in Kapstadt

Unser Insider Larissa berichtet von ihrer Ankunft in Kapstadt und ihrem ersten Tag in der Sprachschule.

Hallo liebe Weltenbummler,
jetzt sitze ich endlich im Boardingbereich am Flughafen Frankfurt und kann es kaum erwarten bis ich endlich in den Flieger einsteigen kann! Die letzten Tage waren leider ziemlich stressig, da es sehr viel zu erledigen und organisieren gab. Zunächst gestaltete sich das Packen doch sehr schwierig, denn als endlich alles in den Koffer gepasst hat, war er zu schwer und ich musste nochmal auspacken und aussortieren. Außerdem musste ich noch Einverständniserklärungen und alles mögliche ausdrucken, ausfüllen und mehrfach kopieren, weil ich noch nicht volljährig bin. Das hat letztendlich doch sehr viel Zeit gekostet und ziemlich genervt. 🙁
Zum Artikel

Fußball Europameisterschaft

Fußball Europameisterschaft

Unsere Stipendiatin Lisa-Marie berichtet wie sie die Fußball Europameisterschaft in Kanada erlebt hat.

Die Fußball-Europameisterschaft ist auch hier ein riesen Thema. Wie daheim gibt es Tipprunden, mehr oder weniger Public Viewing, mitfiebernde Fans und verständnisvolle Chefs. 😉

Zu den Spielen haben wir uns während des Turniers meist in irgendwelchen Pubs getroffen, um die Spiele mit mehreren Leuten verfolgen zu können. Insbesondere beim Vorrundenspiel gegen die Slovakei war die ganze Atmosphäre schon etwas speziell, wenn man sich erstens morgens um 9:00 Uhr in einem Pub trifft und zweitens Kaffee anstatt alkoholischer Getränke ausgeschenkt wird.
Zum Artikel

Das Abenteuer Südafrika kann beginnen

Das Abenteuer Südafrika kann beginnen

Insider Marlen ist in Südafrika angekommen. Im Krüger Nationalpark hat sie schon sehr viele Tiere gesehen. Bald get es weiter nach Kapstadt.

Endlich: Ich bin in Suedafrika! Ich kann es selbst noch gar nicht richtig fassen, dass die lange Wartezeit nun vorbei ist und das Abenteuer Afrika beginnt.

Nach einem doch sehr traurigen Abschied startete meine Reise am Frankfurter Flughafen. Dort habe ich zum Glück schon einige andere Volontäre getroffen, sodass ich zu meiner Erleichterung nicht völlig alleine war und wir uns gegenseitig helfen konnten.
Zum Artikel

Auf dem Rücken der Pferde

Auf dem Rücken der Pferde

Insider Vanessa gewöhnt sich immer mehr an den Alltag auf der Farm und genießt es die Pferde zu reiten und zu verpfelgen.

Hallo, 🙂
Nun ist schon die zweite Woche auf meiner Farm vorbei. Inzwischen habe ich mich schon besser an den Tagesablauf gewöhnt und kann auch bei den Pferden mehr mithelfen. Da momentan nur zwei Pferde auf unserer Farm leben, kann ich viele Dinge alleine erledigen, die Pferde zum Beispiel von der Weide holen, sie füttern, putzen, für Reitstunden fertig machen, ausmisten und auch selbst reiten!
Zum Artikel