Special: Afrika | 100 Euro Fluggutschein

Special: Afrika | 100 Euro Fluggutschein

Afrika fasziniert dich genau so sehr wie uns? Dann sichere dir jetzt unser Mai-Special: Melde dich bis zum 31. Mai für eins unserer Projekte in Afrika an und wir schenken dir einen 100 Euro Fluggutschein. Was du dafür tun musst? Gebe einfach den unten stehenden Gutscheincode für ein beliebiges Freiwilligenarbeits-Projekt in diesen Ländern an
Zum Artikel

Special: Ecuador | 1 Extra-Woche

Special: Ecuador | 1 Extra-Woche

Ecuador ist ein absolutes Muss für Südamerika-Fans. Dieses kleine Land bietet ganz Südamerika in Miniaturformat. Von Dschungel über Strand bis Berge ist hier alles dabei. Damit du das Land voll auskosten kannst, bieten wir dir im April und Mai eine Extra-Woche gratis ab vier Wochen Aufenthalt in unserem Sozialarbeits- oder Humanmedizin-Projekt. Du musst einfach nur den unten stehenden Gutscheincode bei deiner Buchung bis zum 31. Mai 2016 eingeben. Auf geht’s!
Zum Artikel

Vorbereitung, Planung und Organisation

Vorbereitung, Planung und Organisation

Insider Larissa steckt mittten in der Vorbereitung für ihre Reise nach Südafrika. Sie erzählt, an was sie alles denken muss.

Hallo ihr lieben Weltenbummler,
mein Name ist Larissa, ich bin 17 Jahre alt und in ziemlich genau 2 Monaten sitze ich endlich im Flugzeug nach Südafrika. Dort  werde ich meine kompletten 6-wöchigen Sommerferien in Kapstadt verbringen. In den ersten beiden Wochen meines Aufenthalts nehme ich an einem Sprachkurs teil und wohne während dieser Zeit im Student Newlands Campus in Kapstadt. Danach arbeite ich vier Wochen lang im  Projekt „Sozialarbeit mit Kindern“. Währenddessen lebe ich bei einer Gastfamilie in Kapstadt. Schon jetzt bin ich natürlich unglaublich aufgeregt, freue mich aber schon sehr auf diese Reise in ein mir -bis jetzt- völlig unbekanntes Land.
Zum Artikel

Weiterreise nach Kapstadt

Weiterreise nach Kapstadt

Unser Insider Caro berichtet von Ihrer Weiterreise nach Kapstadt und ihren ersten Erfahrungen im südafrikanischen Kindergarten.

Seit zwei Wochen bin ich jetzt schon in  Kapstadt – mit zwei Tagen Verspätung, aber ich bin da! Der wunderschöne Mini-Flughafen im Krüger Nationalpark hat nämlich gestreikt und dann ging erstmal gar nichts. Zur Überbrückung bin ich im Nachbarscamp Rusermi („Big Five“) untergekommen.
Zum Artikel

Meine aufregende Zeit in Südafrika

Meine aufregende Zeit in Südafrika

Insider Julia S. ist jetzt seit drei Wochen in Südafrika und sichtlich begeistert von dem vielseitigen Land. Vor allem die Garden Route hat es ihr angetan!

Die Woche fing mit einem freien Tag an. Den haben wir genutzt um uns Robben Island anzusehen. Eigentlich war unser Plan, zuvor eine Führung durch das Fußballstadion (Green Point, WM-Stadion) mitzumachen. Der Plan ging leider nicht auf, da aufgrund der „public holidays“ an diesem Tag keine Führungen stattfanden. So scheiterte auch unser 3. Versuch eine Führung mitzumachen. Blöd gelaufen war der Tag für uns trotzdem nicht, denn wir sind spontan zu einem Campus-Gelände in Kapstadt gefahren.
Zum Artikel

Kapstadt ruft

Kapstadt ruft

Insider Naomi ist schon ganz aufgeregt vor ihrer großen Reise nach Kapstadt. Sie erzählt von ihren Vorbereitungen und gibt euch wertvolle Tipps, wie ihr top vorbereitet in eure Freiwilligenarbeit in Südafrika starten könnt!

Hallo ihr Lieben,
Morgen geht es endlich los nach Kapstadt und ich bin schon meeega aufgeregt!
Mein Koffer steht halb gepackt in meinem Zimmer und meine Mama wäscht noch die letzten Klamotten, die ich mitnehmen will, aber schlauerweise die letzten Tage anhatte. Zum Glück habe ich bei Qatar Airways 30kg Freigepäck und so wie ich mich kenne, werde ich das bis auf das letzte Gramm ausnutzen. Wahrscheinlich müssen ein paar Sachen auch wieder ausgepackt werden, falls der Koffer nicht zugeht.
Zum Artikel

Skydiving, Shopping und gutes Essen

Skydiving, Shopping und gutes Essen

Unser Insider Lynn hat in ihrer dritten Woche wieder einiges erlebt. Unter anderem war sie beim Skydiving. Sie berichtet von ihren Erlebnissen.

Hallo zusammen,
Ich bins mal wieder und erzähle euch diesmal von meiner dritten Woche in Südafrika. Und es gibt wieder Einiges zu erzählen. Angefangen bei meinem Besuch im „Cheetah Outreach“ in Strand. Da ich am Montag einen freien Tag hatte, habe ich mich mit ein paar Mädels zusammengetan um die Leoparden zu besuchen. Ich hatte sogar die Möglichkeit eines dieser wunderschönen Tiere zu streicheln. Danach haben wir uns am Strand ein leckeres Eis gegönnt.
Zum Artikel

Ankunft im Praktikawelten-Haus

Ankunft im Praktikawelten-Haus

Unser Insider Lara S. ist im Praktikawelten-Haus in Costa Rica angekommen und berichtet von ihren ersten Tagen in Puerto Viejo und der Sprachschule.

Bienvenida und hola Chicos. Ich sitze hier gerade in der Ranch im Praktikawelten-Haus, auch liebevoll das Casa genannt. Heute ist schon mein fünfter Tag in Costa Rica und ich würde hier jetzt schon am liebsten viel länger als zwei Monate bleiben. Um mich herum spielt die Geräuschkulisse des Regenwaldes, bestehend aus dem Zirpen der Grillen, dem Gesang der Vögel und ab und zu hört man auch mal einen Brüllaffen gröhlen. Momentan plätschert auch unser Pool im Hintergrund und wir relaxen in den Hängematten. Aber jetzt nochmal von Anfang an:
Zum Artikel

RWR: 9 Dinge, die du in Thailand (Koh Samui) unbedingt tun solltest

RWR: 9 Dinge, die du in Thailand (Koh Samui) unbedingt tun solltest

Kürzlich wurde die Insel Koh Tachai von den thailändischen Behörden für Touristen gesperrt. Aber keine Sorge, Thailand hat noch eine ganze Menge anderes zu bieten! Unser Praktikawelten Haus in Thailand steht auf einer der bekanntesten Inseln des Landes, Koh Samui.
Zum Artikel

Bewerbungstipps für Australien

Bewerbungstipps für Australien

Unser Insider Yasmina hat ein paar richtig gute Bewerbungstipps für euch! Was kann da noch schief gehen?!

Das wichtigste vorab: Arbeitet am besten wenn ihr noch Geld habt und arbeitet solange ihr könnt, denn wenn ihr solange am Anfang arbeitet, könnt ihr danach nur noch reisen und arbeiten, wenn es sich ergibt oder ihr es vermisst! Also wenn ihr einen Job habt, behaltet ihn und wartet lieber mit dem Weiterreisen. Das ist besser als wenn ihr danach heim fliegen müsst, weil ihr nichts mehr findet!

Jeder findet im Internet eine Menge Tipps wie man am besten Jobs findet, aber  wie man sie wirklich bekommt kristallisiert sich meist nicht so stark heraus, deswegen hier nochmal meine Zusammenfassung:
Zum Artikel

Dem Ende der Reise entgegen

Dem Ende der Reise entgegen

Insider Julia P. reist entlang der Ostküste und somit dem Ende der Reise durch Neuseeland entgegen und berichtet: 

Nachdem ich den südlichsten Punkt, Invercargill, überschritten hatte, konnte es ja im wahrsten Sinne des Wortes nur noch bergauf gehen. Das hieß in diesem Fall auch, dass ich ab jetzt auf wieder wärmere Temperaturen hoffen konnte, da im Süden der Herbst ja schon am weitesten fortgeschritten ist…
Zum Artikel